Angebote zu "Volksparteien" (55 Treffer)

Kategorien

Shops

Volksparteien: Erfolgsmodell für die Zukunft?
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.06.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Volksparteien: Erfolgsmodell für die Zukunft?, Titelzusatz: Konzepte, Konkurrenten und Konstellationen, Redaktion: Kronenberg, Volker // Mayer, Tilman, Verlag: Herder Verlag GmbH // Herder GmbH, Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Innerparteilich // Partei // politisch // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Deutschland, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 320, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Gewicht: 351 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Junge, Christian: Sozialdemokratische Union Deu...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.11.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sozialdemokratische Union Deutschlands?, Titelzusatz: Die Identitätskrise deutscher Volksparteien aus Sicht ihrer Mitglieder, Autor: Junge, Christian, Verlag: VS Verlag für Sozialw. // VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Innerparteilich // Partei // politisch // Politik // Theorie // Philosophie // Politikwissenschaft // Politologie // Deutschland // Staat // Zeitgeschichte // Lexikon // Politische Begriffe // Systeme // Politische Parteien // Politische Strukturen und Prozesse, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 310, Abbildungen: 26 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 15 Schwarz-Weiß- Tabellen, Gewicht: 411 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Munimus, Bettina: Alternde Volksparteien
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.10.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Alternde Volksparteien, Titelzusatz: Neue Macht der Älteren in CDU und SPD?, Autor: Munimus, Bettina, Verlag: Transcript Verlag // transcript, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alter // Gesellschaft // Politik // Recht // Wirtschaft // Christlich-demokratische Union // CDU // Innerparteilich // Partei // politisch // Politikwissenschaft // Politologie // Soziologie // Sozialdemokratie // SPD // Lexikon // Politische Begriffe // Systeme // Politische Parteien // Umgang mit dem Altern // Politische Strukturen und Prozesse, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 376, Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, Reihe: Studien des Göttinger Instituts für Demokratieforschung (Nr. 5), Gewicht: 587 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Der vergessene Wähler
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Irgendwann - lange bevor es die AfD gab - sind den großen Volksparteien in Deutschland die Wähler abhandengekommen. Die Schrumpfkur für CDU/CSU und SPD war allerdings weitgehend selbstverschuldet. Die Gründe analysiert forsa-Chef Prof. Manfred Güllner in seinem neuen Buch "Der vergessene Wähler". Er berichtet, wie die Wähler und Nichtwähler die politischen Akteure seit Beginn des zweiten Versuchs, die Demokratie in Deutschland zu etablieren, wahrgenommen und bewertet haben und wie deren Wünsche, Hoffnungen, Ängste und Erwartungen von den Parteistrategen der Union wie der SPD über Jahrzehnte missachtet wurden. Die deutsche Politik und auch die Medien kümmerten sich in immer stärkerem Maße um Randthemen und Randgruppen. Die Sorgen und Nöte der großen Mehrheit, der oft beschworenen aber zunehmend vernachlässigten Mitte der Gesellschaft, fanden indes nur noch geringe Beachtung. Das massive Anwachsen der "Partei der Nichtwähler" ist eine logische Konsequenz. Güllners Blick auf die Parteiengeschichte der Bundesrepublik nach dem Zusammenbruch des Nationalsozialismus zeigt den drastischen Vertrauensverlust der einstigen Volksparteien. Am Ende der Analyse steht die Frage: Ist diese Entwicklung unumkehrbar? Oder kann das lange Siechtum der Volksparteien noch kuriert werden?

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Der vergessene Wähler
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Irgendwann - lange bevor es die AfD gab - sind den großen Volksparteien in Deutschland die Wähler abhandengekommen. Die Schrumpfkur für CDU/CSU und SPD war allerdings weitgehend selbstverschuldet. Die Gründe analysiert forsa-Chef Prof. Manfred Güllner in seinem neuen Buch "Der vergessene Wähler". Er berichtet, wie die Wähler und Nichtwähler die politischen Akteure seit Beginn des zweiten Versuchs, die Demokratie in Deutschland zu etablieren, wahrgenommen und bewertet haben und wie deren Wünsche, Hoffnungen, Ängste und Erwartungen von den Parteistrategen der Union wie der SPD über Jahrzehnte missachtet wurden. Die deutsche Politik und auch die Medien kümmerten sich in immer stärkerem Maße um Randthemen und Randgruppen. Die Sorgen und Nöte der großen Mehrheit, der oft beschworenen aber zunehmend vernachlässigten Mitte der Gesellschaft, fanden indes nur noch geringe Beachtung. Das massive Anwachsen der "Partei der Nichtwähler" ist eine logische Konsequenz. Güllners Blick auf die Parteiengeschichte der Bundesrepublik nach dem Zusammenbruch des Nationalsozialismus zeigt den drastischen Vertrauensverlust der einstigen Volksparteien. Am Ende der Analyse steht die Frage: Ist diese Entwicklung unumkehrbar? Oder kann das lange Siechtum der Volksparteien noch kuriert werden?

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Wo die AfD recht hat
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Um die Streitkultur in Deutschland ist es übel bestellt. Nirgends zeigt sich das deutlicher als im Umgang mit der AfD. Einige ihrer Positionen sind rechts - das ist richtig. Richtig ist aber auch: viele ihrer Position sind es nicht. Im Gegenteil sind sie oft die einzige politische Willensbekundung, gravierende Probleme, die uns alle betreffen, zu benennen und Lösungsvorschläge zu formulieren: Ist es nicht wirklich an der Zeit für einen Wechsel an der Staatsspitze? Müssen wir wirklich Hunderttausende Flüchtlinge willkommen heißen, ohne nachfragen zu dürfen, welche Ideen, religiösen Vorstellungen oder welches Frauenbild sie im Gepäck haben? Müssen wir wirklich kritiklos hinnehmen, was uns eine technokratische und finanzmarktgläubige Regierung in Brüssel vorsetzt? Doch mit der Arroganz der Macht aus dem Merkelschen Kanzleramt und ihren Ministerien wird der Weg der großen "Volksparteien" als alternativlos gepriesen, wird jegliche Kritik daran als per se unzulässig weggedrückt, und werden gleich alle Mitglieder und alle Inhalte der AfD als nazistisch diffamiert. Ist das Demokratie? Dieses Buch will den Anfang wagen zu einer sachlichen und gerechten Diskussion über drängende Probleme in Deutschland, indem auch einer Partei wie der AfD da, wo sie richtig liegt, genüge getan wird, und ohne dabei zu übersehen, wo sie ein diskussionsbedürftiges Politikverständnis an den Tag legt.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Wo die AfD recht hat
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Um die Streitkultur in Deutschland ist es übel bestellt. Nirgends zeigt sich das deutlicher als im Umgang mit der AfD. Einige ihrer Positionen sind rechts - das ist richtig. Richtig ist aber auch: viele ihrer Position sind es nicht. Im Gegenteil sind sie oft die einzige politische Willensbekundung, gravierende Probleme, die uns alle betreffen, zu benennen und Lösungsvorschläge zu formulieren: Ist es nicht wirklich an der Zeit für einen Wechsel an der Staatsspitze? Müssen wir wirklich Hunderttausende Flüchtlinge willkommen heißen, ohne nachfragen zu dürfen, welche Ideen, religiösen Vorstellungen oder welches Frauenbild sie im Gepäck haben? Müssen wir wirklich kritiklos hinnehmen, was uns eine technokratische und finanzmarktgläubige Regierung in Brüssel vorsetzt? Doch mit der Arroganz der Macht aus dem Merkelschen Kanzleramt und ihren Ministerien wird der Weg der großen "Volksparteien" als alternativlos gepriesen, wird jegliche Kritik daran als per se unzulässig weggedrückt, und werden gleich alle Mitglieder und alle Inhalte der AfD als nazistisch diffamiert. Ist das Demokratie? Dieses Buch will den Anfang wagen zu einer sachlichen und gerechten Diskussion über drängende Probleme in Deutschland, indem auch einer Partei wie der AfD da, wo sie richtig liegt, genüge getan wird, und ohne dabei zu übersehen, wo sie ein diskussionsbedürftiges Politikverständnis an den Tag legt.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Die Partei, 1 DVD
5,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir schreiben das Jahr 20 nach dem Fall der Mauer. Es herrscht Wirtschaftskrise. In den ruinierten westdeutschen Randgebieten wächst der Unmut über die neuen Bundesländer. Die Folgen jahrzehntelanger unkontrollierter Transferleistungen von West nach Ost sind inzwischen deutlich sichtbar: Während in der Zone die höchste Spaßbaddichte Europas herrscht und die ostdeutschen Städte mit Designerstrassenbeleuchtung aufgemotzt werden, stürzen im heruntergewirtschafteten Westen ganze Stadtarchive ein, und auf den schlagloch-übersäten Straßen sprießt das Unkraut. Die Zeiten, als das Merkel noch hinter der Mauer weggeschlossen war und die Bundesrepublik in voller Blüte stand, sind längst vorbei.Die ehemaligen Volksparteien SPD und CDU sind genauso handlungsunfähig wie die Spaßpartei FDP, einzig und allein Die PARTEI erhält weiter Zulauf, hat mittlerweile über 8.200 Mitglieder. Ist sie Deutschlands letzte Rettung?! Die PARTEI, ein Film von Susanne Müller und Andreas Coerper, ist ein innovativer Propaganda-Dokumentarfilm in typischer Guido-Knopp-Manier, der speziell für die ganz große deutsche Kinoleinwand geschaffen wurde. Unzählige Hochglanzbilder, Auf- und Untersichten verbinden sich mit einer mehrfach umgeschriebenen Filmmusik von Achim Treu zu einem unvergesslichen Epos im Stile Leni Riefenstahls.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Neuorientierung oder Untergang
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei den Landtagswahlen im Jahre 2018 in Bayern und Hessen haben die Bürger den großen Volksparteien CDU/CSU und SPD deutlich gemacht, dass sie mit der Arbeit der Bundesregierung nicht einverstanden sind. Die Wahlergebnisse und die daraus resultierenden Sitzverteilungen in den Landtagen werden mit Grafiken und Diagrammen dargestellt und analysiert.Die Wahlergebnisse zeigen, dass insbesondere die städtischen Wähler auf den Dieselskandal derart reagiert haben, indem sie den Grünen ihre Stimmen gegeben haben. Die mit der Flüchtlings- und Migrationspolitik der Regierung nicht einverstandenen Bürger haben sich zur AfD orientiert.Die Gewinne der Grünen und der AfD sind keine Wählerzustimmung für die Programmatik der beiden Parteien, sondern ein Ausdruck der Verzweiflung und Unzufriedenheit der Wähler über die Defizite der Bundesregierung.Insbesondere für die SPD sind die Ergebnisse und Konsequenzen aus diesen Wahlen von existentieller Bedeutung. Sie haben aufgrund der drohenden Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in den Städten eine Kernwählergruppe auf absehbare Zeit verloren. Für sie stellt sich jetzt letztmalig die Frage, was sie tun muss, damit der stetige Niedergang der Partei aufgehalten werden kann. Notwendige Konsequenzen und widersprüchliche Herausforderungen für die Partei werden dargestellt und diskutiert

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot