Angebote zu "Vietnams" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungensch...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungenschaften und Schattenseiten ab 13.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage.. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungensch...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungenschaften und Schattenseiten ab 12.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungensch...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungenschaften und Schattenseiten ab 13.99 EURO 1. Auflage.

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungensch...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungenschaften und Schattenseiten ab 12.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Cheyenne NAM Warrior
16,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Johnny Nighthorse wächst bei den Großeltern auf der Northern Cheyenne Reservation in Montana auf. Über dem Leben des kleinen Jungen liegt ein Geheimnis: Dawn, ein Cheyenne-Krieger aus der Vergangenheit, ist sein Schutzgeist und der Wächter seiner Entwicklung. Als Johnny von der High School fliegt, geht er zu den Fallschirmjägern. In Südostasien tobt der Vietnam-Krieg. Dawn begleitet ihn auf den Kriegsschauplatz aber ohne Partei in dem Konflikt zu ergreifen. Johnny beendet seine Dienstzeit als Captain bei den Special Forces.Als der junge Green Beret seine Verlobte Fiona Walks Nice und ihr Baby in die Arme schließt, beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt. Er steckt voller Pläne. Nun will er seinem Volk seine Kräfte und Fähigkeiten anbieten. Grabräuber machen das Reservat unsicher. Ein FBI Informant wird ermordet. Die Großfahndung läuft, da stürzt der Präsidentschaftskandidat während des Wahlkampfes in einem Helikopter über dem Reservat ab. Tragisches Unglück? Ein Anschlag? Die Situation spitzt sich zu. Johnny gerät mit seiner kleinen Familie in den Sog der Ereignisse. Wie ein später Schatten Vietnams scheint der Krieg noch einmal zurück zu kehren.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Rolle der Religion in der sozialen und poli...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Südasienkunde, Südostasienkunde, Note: 1,1, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Orient- und Asienwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Arbeit ist die Rolle der Religion in der politischen und sozialen Entwicklung Vietnams. Dabei wird darauf eingegangen, welche Rolle der Religion von den einzelnen Herrschern gegeben wurde und in wieweit diese die Religionsausübung und -verbreitung unterstützten oder einschränkten. Ausserdem soll die Frage geklärt werden, wie stark der Einfluss des Konfuzianismus in Vietnam war. Konnte er sich neben seiner Funktion als Herrschaftslegitimation in der Gesellschaft verankern? Es soll dargestellt werden, wie die buddhistische Lehre vom Volk aufgenommen wurde und unter den verschiedenen vietnamesischen Dynastien ihre Blütezeit erreichte. Mit der Ankunft der französischen Missionare kam im 16. Jahrhundert das Christentum nach Vietnam. Hier soll erläutert werden, wie die Missionare, die bei der Verbreitung ihrer für die Vietnamesen fremden Lehre von den Herrschern nur bedingt geduldet wurden, Fuss fassen konnten und den Vietnamesen das Christentum näher brachten, so dass es bis zur heutigen Zeit bestehen konnte. In Kapitel vier liegt der Schwerpunkt auf der Wiederbelebung des Buddhismus und des Konfuzianismus während der französischen Kolonialherrschaft. Hier soll erläutert werden, welchen Einfluss die Kolonialherrschaft auf die Religionsgemeinschaften hatte und wie versucht wurde, neben den aufkommenden marxistischen Bewegungen den Buddhismus als Staatsideologie zu etablieren. Kapitel fünf schildert die Religionspolitik zur Zeit der Teilung des Landes, die im Süden unter dem Diktator Di¿m durch die Bevorzugung des Christentums und die Unterdrückung aller anderen Religionen gekennzeichnet war. In Kapitel sechs werden die Religionspolitik der Sozialistischen Republik Vietnams nach der Wiedervereinigung und die Auswirkungen auf die einzelnen Religionsgemeinschaften erläutert. Wie konnten diese trotz der marxistisch-leninistischen Staatsideologie weiter bestehen? Welchen Problemen waren sie ausgesetzt? Schliesslich wird erläutert, welche Auswirkungen die пi M¿i Reformen auf die Religionspolitik der kommunistischen Partei hatten und welche Veränderungen wir seitdem in der Gesellschaft beobachten können. Anhand der aktuellen Veränderungen können wir erkennen, dass während der seit 1986 eingeleiteten Phase der wirtschaftlichen und bis zu einem gewissen Grad auch politischen Erneuerungen die Religionen und vor allem der Volksglaube nach Jahrzehnten der Unterdrückung eine Wiederbelebung erfahren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungensch...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte - Asien, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden wird die IKP zur Zeit des ersten Indochinakriegs und im Hinblick auf die Gegenwart betrachtet. Der zweite Indochinakrieg (oder auch Vietnamkrieg) wird nicht thematisiert, aufgrund der fehlenden Zugehörigkeit zu dem Seminarthema Kolonisation und des zu gross werdenden Rahmens der Arbeit, welche sich in erstes Linie mit der Kommunistischen Partei Vietnams beschäftigt und weniger mit der geschichtlichen Entwicklung des Landes. In Bezug auf den Widerstand Indochinas zur Zeit der französischen Kolonialherrschaft hat sich besonders eine Bewegung und spätere Partei hervorgetan, die es schaffte, sich und die Bevölkerung so zu organisieren, dass die Fremdherrschaft beendet werden konnte. Die Indochinesische Kommunistische Partei (im Folgenden 'IKP' genannt) hat nicht nur das Land von den Franzosen befreit, sondern auch dessen Unabhängigkeit in Gang gesetzt, welche das erste Mal 1941 durch Ho Chi Minh ausgesprochen wurde. Jahrzehnte lang als der Befreier schlecht hin gefeiert, stellt sich die Frage, ob die IKP vom heutigen Standpunkt aus gesehen die Rolle der glorreichen 'Befreier- und Volkspartei' weiterhin einnehmen kann oder kontrovers betrachtet werden muss.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Rolle der Religion in der sozialen und poli...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Südasienkunde, Südostasienkunde, Note: 1,1, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Orient- und Asienwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Arbeit ist die Rolle der Religion in der politischen und sozialen Entwicklung Vietnams. Dabei wird darauf eingegangen, welche Rolle der Religion von den einzelnen Herrschern gegeben wurde und in wieweit diese die Religionsausübung und -verbreitung unterstützten oder einschränkten. Außerdem soll die Frage geklärt werden, wie stark der Einfluss des Konfuzianismus in Vietnam war. Konnte er sich neben seiner Funktion als Herrschaftslegitimation in der Gesellschaft verankern? Es soll dargestellt werden, wie die buddhistische Lehre vom Volk aufgenommen wurde und unter den verschiedenen vietnamesischen Dynastien ihre Blütezeit erreichte. Mit der Ankunft der französischen Missionare kam im 16. Jahrhundert das Christentum nach Vietnam. Hier soll erläutert werden, wie die Missionare, die bei der Verbreitung ihrer für die Vietnamesen fremden Lehre von den Herrschern nur bedingt geduldet wurden, Fuß fassen konnten und den Vietnamesen das Christentum näher brachten, so dass es bis zur heutigen Zeit bestehen konnte. In Kapitel vier liegt der Schwerpunkt auf der Wiederbelebung des Buddhismus und des Konfuzianismus während der französischen Kolonialherrschaft. Hier soll erläutert werden, welchen Einfluss die Kolonialherrschaft auf die Religionsgemeinschaften hatte und wie versucht wurde, neben den aufkommenden marxistischen Bewegungen den Buddhismus als Staatsideologie zu etablieren. Kapitel fünf schildert die Religionspolitik zur Zeit der Teilung des Landes, die im Süden unter dem Diktator Di¿m durch die Bevorzugung des Christentums und die Unterdrückung aller anderen Religionen gekennzeichnet war. In Kapitel sechs werden die Religionspolitik der Sozialistischen Republik Vietnams nach der Wiedervereinigung und die Auswirkungen auf die einzelnen Religionsgemeinschaften erläutert. Wie konnten diese trotz der marxistisch-leninistischen Staatsideologie weiter bestehen? Welchen Problemen waren sie ausgesetzt? Schließlich wird erläutert, welche Auswirkungen die пi M¿i Reformen auf die Religionspolitik der kommunistischen Partei hatten und welche Veränderungen wir seitdem in der Gesellschaft beobachten können. Anhand der aktuellen Veränderungen können wir erkennen, dass während der seit 1986 eingeleiteten Phase der wirtschaftlichen und bis zu einem gewissen Grad auch politischen Erneuerungen die Religionen und vor allem der Volksglaube nach Jahrzehnten der Unterdrückung eine Wiederbelebung erfahren.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungensch...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte - Asien, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden wird die IKP zur Zeit des ersten Indochinakriegs und im Hinblick auf die Gegenwart betrachtet. Der zweite Indochinakrieg (oder auch Vietnamkrieg) wird nicht thematisiert, aufgrund der fehlenden Zugehörigkeit zu dem Seminarthema Kolonisation und des zu groß werdenden Rahmens der Arbeit, welche sich in erstes Linie mit der Kommunistischen Partei Vietnams beschäftigt und weniger mit der geschichtlichen Entwicklung des Landes. In Bezug auf den Widerstand Indochinas zur Zeit der französischen Kolonialherrschaft hat sich besonders eine Bewegung und spätere Partei hervorgetan, die es schaffte, sich und die Bevölkerung so zu organisieren, dass die Fremdherrschaft beendet werden konnte. Die Indochinesische Kommunistische Partei (im Folgenden 'IKP' genannt) hat nicht nur das Land von den Franzosen befreit, sondern auch dessen Unabhängigkeit in Gang gesetzt, welche das erste Mal 1941 durch Ho Chi Minh ausgesprochen wurde. Jahrzehnte lang als der Befreier schlecht hin gefeiert, stellt sich die Frage, ob die IKP vom heutigen Standpunkt aus gesehen die Rolle der glorreichen 'Befreier- und Volkspartei' weiterhin einnehmen kann oder kontrovers betrachtet werden muss.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot