Angebote zu "Vertreter" (247 Treffer)

Kategorien

Shops

Alles geht den Bach runter: Das Phänomen der De...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff "Dekadenz" stammt aus der Geschichtsphilosophie. In diesem Kontext im 17. und 18. Jahrhundert großräumig eingeführt und etabliert, assoziieren wir ihn traditionell mit dem Niedergang Roms und dem vorangehenden Sittenverfall. Wenn der Vertreter einer Partei unserer Tage im Zusammenhang mit einer Erhöhung der Grundsicherung von "spätrömischer Dekadenz" spricht, dann zeugt dies nicht nur vom inflationären Alltagsgebrauch des Begriffs "Dekadenz", sondern vor allem von der noch immer untrennbaren Verbindung des Wortes mit dem Verfall des römischen Weltreiches. Ähnliches gilt, wenn die Öffentlichkeit gierige Börsenmakler oder Arbeitslose, die den lieben langen Tag vor dem Flachbildschirm verbringen, als dekadent bezeichnet. Wann tauchte der Begriff in der europäischen Kulturgeschichte zuerst auf, welche Bedeutungen hatte er, wie hat er sich bis heute gewandelt? Dr. Sabine Appel, Germanistin und Sachbuchautorin, beantwortet diese Fragen in ihrem Vortrag. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sabine Appel. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000525/bk_swrm_000525_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Das Narren Volk
5,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie man Politiker wirdIch bin ein klein` Politikerund habe keinen Willen mehr,mich beugte die Partei ins Knie,jetzt muss ich lügen wie noch nie,Parteienplan und staatlich Schulden,die gehen vor, müsst euch gedulden,für menschlich denken, tut mir leid,da hat kein Kanzler heute Zeit,auch Volksbegehr und gute Taten,die müssen bis zum nächsten warten,der kommt zur nächsten Kanzlerwahl,und kämpfen will, für eure Qual,nun muss ich gehen, will wieder weiter,als Volksbestimmter Staatenreiter,und als Vertreter eures Leids,doch denkt daran trotz teuren Kleids,steckt in mir drin,wer weiß es mehr,... ein winzig klein Politiker!

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Der Kampf um Kronprinz Friedrich
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als sechs Jahre vergehen von der ersten schweren Erkrankung König Friedrich Wilhelms I. bis zu seinem Tod im Jahre 1740. So lange wartet Kronprinz Friedrich ungeduldig auf den Beginn seiner Regierung. Ebenso lange versuchen die Vertreter der europäischen Mächte in Berlin, den künftigen Machthaber für ihre Partei zu gewinnen. Diplomatie und Spionage, geheime Gesellschaften und Aufklärungsliteratur werden ins Rennen geschickt. Ein Minister des Königs von Polen und Geheimagent Österreichs begeistert Friedrich für die Philosophie Christian Wolffs. Es geht um den Zugang zum künftigen preußischen König: Wolff soll engster Berater Friedrichs werden! Der Plan scheint aufzugehen ¿

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Das Narren Volk
4,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie man Politiker wirdIch bin ein klein` Politikerund habe keinen Willen mehr,mich beugte die Partei ins Knie,jetzt muss ich lügen wie noch nie,Parteienplan und staatlich Schulden,die gehen vor, müsst euch gedulden,für menschlich denken, tut mir leid,da hat kein Kanzler heute Zeit,auch Volksbegehr und gute Taten,die müssen bis zum nächsten warten,der kommt zur nächsten Kanzlerwahl,und kämpfen will, für eure Qual,nun muss ich gehen, will wieder weiter,als Volksbestimmter Staatenreiter,und als Vertreter eures Leids,doch denkt daran trotz teuren Kleids,steckt in mir drin,wer weiß es mehr,... ein winzig klein Politiker!

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Der Kampf um Kronprinz Friedrich
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als sechs Jahre vergehen von der ersten schweren Erkrankung König Friedrich Wilhelms I. bis zu seinem Tod im Jahre 1740. So lange wartet Kronprinz Friedrich ungeduldig auf den Beginn seiner Regierung. Ebenso lange versuchen die Vertreter der europäischen Mächte in Berlin, den künftigen Machthaber für ihre Partei zu gewinnen. Diplomatie und Spionage, geheime Gesellschaften und Aufklärungsliteratur werden ins Rennen geschickt. Ein Minister des Königs von Polen und Geheimagent Österreichs begeistert Friedrich für die Philosophie Christian Wolffs. Es geht um den Zugang zum künftigen preußischen König: Wolff soll engster Berater Friedrichs werden! Der Plan scheint aufzugehen ¿

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Menschenwürde weggesperrt
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor erzählt spannend und ergreifend über die aufgezwungene und hoffnungslose Zeit der sozialistischen Diktatur in einem Teil von Deutschland. Aus simplen Wohnrechtsfragen der Familie eskaliert ein aufgenötigter Kampf gegen Behörden und Partei, von zäher Unnachgiebigkeit getragen. So wächst erst zaghaft, dann massiv der unumstößliche Wille, bis hin zum aufopfernden Handeln, ungeachtet der zahllosen Spitzel, mit einem selbstgebauten Flugzeug diesen Staat den Rücken zu kehren. Trotz scheinbar unüberwindlicher Engpässe in der Wirtschaft wächst ein Projekt für das Unternehmen Flug in die Freiheit . Doch der bestimmende Kampf für das große Ziel geht weiter. Die geforderte Hilfe, an christliche Vertreter gerichtet, ist vom übelsten Verrat begleitet. Damit hat das verkrampfte Leben unter der Stasimacht seine Grenzen gefunden. Der kleine Hoffnungsschimmer am politischen Horizont, wird er die Tragödie beenden?

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Menschenwürde weggesperrt
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor erzählt spannend und ergreifend über die aufgezwungene und hoffnungslose Zeit der sozialistischen Diktatur in einem Teil von Deutschland. Aus simplen Wohnrechtsfragen der Familie eskaliert ein aufgenötigter Kampf gegen Behörden und Partei, von zäher Unnachgiebigkeit getragen. So wächst erst zaghaft, dann massiv der unumstößliche Wille, bis hin zum aufopfernden Handeln, ungeachtet der zahllosen Spitzel, mit einem selbstgebauten Flugzeug diesen Staat den Rücken zu kehren. Trotz scheinbar unüberwindlicher Engpässe in der Wirtschaft wächst ein Projekt für das Unternehmen Flug in die Freiheit . Doch der bestimmende Kampf für das große Ziel geht weiter. Die geforderte Hilfe, an christliche Vertreter gerichtet, ist vom übelsten Verrat begleitet. Damit hat das verkrampfte Leben unter der Stasimacht seine Grenzen gefunden. Der kleine Hoffnungsschimmer am politischen Horizont, wird er die Tragödie beenden?

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Zu wandeln die Zeiten
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Akteur der deutschen Einheit erinnert sichMarkus Meckel ist bekannt als langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter und ein Außenpolitiker, der sich bis heute aktiv um eine europäisch orientierte Erinnerungskultur und die Aufarbeitung der Diktaturen des 20. Jahrhunderts bemüht. In besonderer Weise ist sein Name jedoch in der Öffentlichkeit mit der Oppositionsbewegung in der DDR verbunden, mit der Friedlichen Revolution von 1989 und dem Prozess der Deutschen Einheit.Mit Martin Gutzeit initiierte er die Gründung der Sozialdemokratischen Partei in der DDR und saß als ihr Vertreter am Runden Tisch. Nach der freien Wahl in der DDR führte er zeitweise die Ost-SPD und verhandelte als Außenminister die deutsche Einheit. In seinen Erinnerungen beschreibt er seinen besonderen Weg in der DDR, der ihn, den Pfarrerssohn, zum Politiker werden ließ.Markus Meckel - Akteur und Beobachter des großen Zeitenwandels - legt mit seinen "Erinnerungen" ein unersetzliches Stück Zeitgeschichtsbertrachtung vor.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Diener zweier Herren
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Waren Juristen in der DDR "ideologieanfälliger" als die Vertreter anderer Berufe? Dienten die Rechtswissenschaftler einem "Unrechtsstaat"? Wie ging die SED mit den Juraprofessoren um, wie brav befolgten diese die Parteibeschlüsse? Die US-amerikanische Rechtshistorikerin Inga Markovits benutzt die Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin als Labor, um zu beschreiben, wie sich Juristen in der DDR im Spannungsfeld zwischen Macht und Recht bewegten. Sie erzählt die 40-jährige Geschichte der Fakultät aus drei verschiedenen Perspektiven: als Anpassung und Unterwerfung unter die SED, als mürrisches Ausweichen und Unterwandern von Parteibeschlüssen sowie als Verschleiß des politischen Glaubens an den Sozialismus oder zumindest an die Partei. Markovits resümiert: Die DDR wurde nie zum "Rechtsstaat" im technischen Sinn des Wortes, aber sie war auch kein "Unrechtsstaat", sondern bewegte sich im Laufe der Jahrzehnte vom "Nicht-Rechtsstaat" allmählich auf den Rechtsstaat zu.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot