Angebote zu "Verhältnis" (34 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Parteiendemokratie im Wandel
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die bundesdeutsche Parteienlandschaft ist in Bewegung. Parteiensystem und Parteien unterliegen einem sich beschleunigenden Wandel, der am Verhältnis der Parteien zur Gesellschaft, ihrer Rolle im Staat und ihrem Innenleben festzumachen ist. Das Buch behandelt alle drei Analyseebenen aus theoretischer wie empirischer Sicht. Im Mittelpunkt des theoretischen Teils stehen die klassischen Ansätze der Parteien(system)forschung - von Giovanni Sartori über Seymour Martin Lipset und Stein Rokkan bis hin zu Otto Kirchheimer. Im empirischen Teil wird das Verhältnis von Parteiendemokratie und Parteienstaat beleuchtet und zunächst die Entwicklung des Parteiensystems bis zur Mitte des Jahres 2018 nachgezeichnet, gefolgt von Porträts der sieben seit 2017 im Bundestag vertretenen Parteien (CDU, CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD). Eine vergleichende Bilanz der in jüngster Zeit unternommenen Parteireformen im Bereich der Mitgliederorganisation rundet den Band ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
SED und MfS
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das zentrale Verhältnis von SED und Staatssicherheit ist relativ gut erforscht, dennoch fehlt es bislang an grundlegenden exemplarischen Regionaluntersuchungen. Während die Verfolgung oppositionellen Verhaltens in harmonischer Kooperation verlief, begünstigte das Herrschaftsgebaren des regionalen Partei- und Staatsapparates durchaus Spannungen im Verhältnis von SED und MfS. In einer ´´konspirativen Grauzone´´ agierte die Geheimpolizei aufgrund ihrer exklusiven Stellung im Herrschaftsapparat der DDR überraschend selbstständig mit dem Ziel, politische und wirtschaftliche Defizite zu kompensieren und eigene Interessen zu verfolgen - eine bislang unbekannte und überraschende Erkenntnis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Mein letzter Seufzer
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurz vor seinem Tod erschien Buñuels Autobiographie, die der Drehbuchautor Jean-Claude Carrière nach langen Gesprächen mit dem Regisseur aufgezeichnet hatte. Buñuel war einer der bedeutendsten Filmregisseure des letzten Jahrhunderts, der die Frühzeit des Films miterlebt hat und selbst zur künstlerischen Avantgarde der 20er/30er Jahre gehörte. In seiner Autobiographie erzählt er, welche seiner Filme er besonders liebte, wie sie entstanden und wie unterschiedlich sie aufgenommen wurden. Er reflektiert über seine Befindlichkeit im Alter, über von ihm bevorzugte Bars und Drinks, über Freundschaften, über sein Verhältnis zur Kommunistischen Partei, über Erotik, Sexualität und sein Verhältnis zum Tod.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Zur Geiselfrage
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen Oktober 1941 und Februar 1942 brachte Ernst Jünger als Hauptmann die Denkschrift über die deutschen Geiselerschießungen in Frankreich heimlich zu Papier. Er sollte im Auftrag des Militärbefehlshabers Otto von Stülpnagel das Verhältnis von Paris zur Partei in Berlin dokumentieren. Zugleich gibt die der Denkschrift beigefügte Übersetzung Jüngers von Abschiedsbriefen zum Tode verurteilter Geiseln einen erschütternden Einblick in die Folgen von Repression und Gewalt für die französische Zivilbevölkerung. ´´Mit politischem Blick, souveräner Sachkenntnis und minuziöser Kleinarbeit´´ verfasst (Hans Speidel), führt die Schrift auf diese Weise ins Zentrum einer Situation, in der man - so Jünger rückblickend - ´´eigentlich nur Fehler machen kann, ob man handelt oder nicht handelt´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die bewegte Nation
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der spanische Nationalstolz hat durch die Herausforderung der erstarkten katalanischen Unabhängigkeitsbewegung und das problematische Verhältnis des Baskenlandes und Galiciens zum Zentralstaat einen neuen Impuls erhalten. Rechtsradikale Tendenzen, etwa durch die Partei Vox, aber auch die von prominenten Intellektuellen und Politikern vertretenen Position, dass es einen spanischen Nationalismus überhaupt nicht gibt, prägen die gesellschaftliche Auseinandersetzung. Xosé M. Núñez Seixas skizziert die historische Entwicklung Spaniens vom Verlust der einstigen Größe, über den blutigen Bürgerkrieg und die Diktatur Francos bis zu den nationalistischen und patriotischen Diskursen im europäischen Kontext. Er untersucht den spanischen Staatsnationalismus ebenso wie die politischen Konzepte des Patriotismus und Nationalismus und nähert sich so der Frage, was es heute bedeutet, Spanier zu sein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Der Staat der Mitte
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Grundgesetz feiert im Mai 2009 seinen 60. Geburtstag! Das Grundgesetz hat sich in den 60 Jahren seiner Geltung als Verfassung der Bundesrepublik Deutschland bewährt. Die Bundesrepublik hat sich zu einem allseits geachteten Staat in der Mitte Europas entwickelt. Dazu hat nicht nur die geographische Lage, sondern auch das stabile politische System, in dem sich extreme politische Programme nicht durchsetzen konnten, beigetragen. Diese Mitte ist nicht zuletzt durch einen Grundkonsens hinsichtlich fundamentaler Werte und Rechte gekennzeichnet, wie sie im Grundgesetz niedergelegt sind. Das Buch enthält eine Darstellung der Verfassungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland von 1949 bis zur Gegenwart. Der Autor hat die Geschichte der Bundesrepublik in thematische Blöcke aufgeteilt, die längsschnittartig behandelt werden. Im Vordergrund steht die Verfassungsentwicklung, die insbesondere anhand der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, dessen Entscheidungen die Geschichte der Bundesrepublik maßgeblich geprägt haben, verfolgt wird. Die zusammenfassende Darstellung der Verfassungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland ist nicht nur für Juristen interessant, sondern auch dem nicht juristisch vorgebildeten Leser zugänglich. Ihm wird vor Augen geführt wird, welchen schwierigen, aber erfolgreichen Weg der mit dem Grundgesetz gegründete Staat in den sechs Jahrzehnten seines Bestehens gegangen ist. - beleuchtet das Spannungsverhältnis von Politik und Verfassungsentwicklung - zeichnet die maßgeblichen Leitentscheidungen des Bundesverfassungsgerichts nach - gibt Auskunft über die wichtigsten Etappen der bundesdeutschen Verfassungsentwicklung - anschaulich geschrieben Die Darstellung beginnt mit dem Regierungssystem der Bundesrepublik, an die sich die Geschichte der Westintegration anschließt. Es folgen Abschnitte über den Föderalismus, Parteien und intermediäre Gewalten und das Verhältnis zwischen Staat und Religionsgemeinschaften. Nach Abschnitten über dieWirtschaftsverfassung und die Sozialstaatlichkeit wird die Kontinuität und Konstitutionalisierung der Rechtsordnung behandelt. Den Abschluss bildet ein Abschnitt über ´´Deutschland im Zeichen der Wiedervereinigung´´, der an die Ausgangsfragestellungen anknüpft. Der Autor ist o. Professor für Öffentliches Recht an der Universität Osnabrück und ist mit zahlreichen Publikationen zum Verfassungsrecht (z.B. Staatsrecht I, 20. Aufl. 2008; Staatsrecht II, 11. Aufl. 2008) hervorgetreten. Er ist Präsident des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs. Für politisch, zeitgeschichtlich und verfassungsrechtlich Interessierte, die nicht notwendig eine akademische Vorbildung besitzen müssen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Ehemaligen
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste umfassende Studie zu den personellen und ideologischen NS-Kontinuitäten in der 1956 gegründeten FPÖ. Nach Kriegsende blieben zahlreiche überzeugte Nationalsozialisten ihrer Gesinnung treu und bewegten sich in einem gemeinsamen sozialen und politischen Erinnerungsmilieu. Viele dieser ´´Ehemaligen´´ organisierten sich bald wieder politisch und vertraten selbstbewusst ihre Agenda. In Österreich formierten sie sich vor allem im Verband der Unabhängigen (VdU) und in der 1956 gegründeten Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ). Margit Reiter zeichnet in ihrem Buch erstmals diesen politischen Formierungsprozess der ´´Ehemaligen´´ nach. Die Autorin zeigt die personellen wie auch ideologischen Kontinuitäten zum Nationalsozialismus in der FPÖ anschaulich auf und unterzieht die politische Karriere des Parteigründers und vormaligen NS-Funktionärs Anton Reinthaller einer kritischen Analyse. Die Studie von Margit Reiter gibt einen tiefen Einblick in das Binnenmilieu der ´´Ehemaligen´´ undihren vielfältigen Verflechtungen mit der freiheitlichen Partei. Die erste umfassende Geschichte zur (frühen) FPÖ und ihrem Verhältnis zum Nationalsozialismus füllt nicht nur eine eklatante Forschungslücke, sondern ist auch von hoher politischer Aktualität.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Der Staat
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch in der 14. Auflage wird unter dem geänderten Titel »Der Staat« die bewährte Struktur des bewährten Lehrbuches »Staatskunde« beibehalten. Ausgehend von der Funktionsweise staatlicher Ordnung macht der Autor anhand zahlreicher Schaubilder und Übersichten deutlich, wie politische und gesellschaftliche Kräfte in einem Gemeinwesen wirken. Neben Fragen der Allgemeinen Staatslehre beschreibt er die staats- und verfassungsrechtliche Nachkriegsentwicklung beider deutschen Staaten bis zur Einheit. Daran schließt die Darstellung der Verfassungsgrundsätze sowie der einzelnen Grundrechte an. Das Werk informiert darüber hinaus über Funktion und Stellung der obersten Bundesorgane, die Gesetzgebung des Bundes, die kommunale Selbstverwaltung, die Wirtschaftsordnung und die Rolle der politischen Parteien, der Verbände und der Massenmedien. Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere die Themen: Verhältnis Bund - Länder, Föderalismusreform, Gesetzgebung, Massenmedien und Internet, politischeParteien, Erweiterung der und Entwicklungen in der Europäischen Union, Europäische Verfassung und NATO. Das Werk richtet sich an alle, die sich mit den Grundlagen des Staats- und Verfassungsrechts und der politischen Bildung vertraut machen wollen. Es wendet sich an Studenten und Schüler, ebenso wie an Rechtspraktiker und interessierte Bürger.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Schriften zur Organisation 3 (eBook, PDF)
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem sechsbändigen Werk erscheint erstmals eine vollständige Edition der Aufsätze und Vorträge Niklas Luhmanns zum Thema Organisation. Die Bände präsentieren schwer auffindbare Texte und bisher unveröffentlichte Materialien. ¿ Auch der dritte Band enthält Texte aus den Jahren 1970-1998. Analysiert werden Organisationstypen in Funktionssystemen der Gesellschaft: Kirchen, Schulen, Universitäten, Unternehmen, Parteien, Verwaltungen, Gerichte, usw. ´´Viel spricht aber dafür, daß die Organisationen autonom geworden sind in der Frage, wie sie intern über Abhängigkeiten und Unabhängigkeiten im Verhältnis zur Umwelt disponieren. Und eben das setzt sie instand, Autoritätsverluste, die gesellschaftlich unvermeidlich geworden sind, auf eine hochdifferenzierte, heterogene und unübersichtliche Weise zu kompensieren.´´ Niklas Luhmann, 1994

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot