Angebote zu "Ungleichheit" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band bietet einen Überblick über die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen der Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts, von der Industrialisierung bis heute. Das 20. Jahrhundert setzt mit der Unfähigkeit der europäischen Mächte ein, das Ende der Expansionsmöglichkeiten in ferne Peripherien zu akzeptieren. Die imperialistischen Aggressionen, die Deutschland gegen Osteuropa, Japan gegen Ostasien richteten, scheitern 1945. Die Hegemonie der USA wird gefestigt. Der "Kalte Krieg" zwischen den Westmächten und dem Ostblock führt schließlich zu maßloser Hochrüstung und Gefährdung der gesamten Menschheit. Der Versuch, im Sozialismus ein rationaleres und mehr Gleichheit verwirklichendes Gegenmodell zum Kapitalismus zu entwickeln, scheitert als Diktatur einer Partei und endete 1990. Das 20. Jahrhundert ist durch vielfältige Emanzipationen, außerordentliche Erfindungen und eine schnelle Globalisierung, aber auch durch wachsende Ungleichheit, Genozide und Vertreibungen, unsichere und multiple Identitäten, Terrorismus und einen ungezügelten Verbrauch von Umwelt gekennzeichnet. Der Wiederaufstieg Indiens und Chinas sowie neue Hoffnung für Afrika und Lateinamerika bestimmen den Jahrtausendwechsel.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Band bietet einen Überblick über die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen der Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts, von der Industrialisierung bis heute. Das 20. Jahrhundert setzt mit der Unfähigkeit der europäischen Mächte ein, das Ende der Expansionsmöglichkeiten in ferne Peripherien zu akzeptieren. Die imperialistischen Aggressionen, die Deutschland gegen Osteuropa, Japan gegen Ostasien richteten, scheitern 1945. Die Hegemonie der USA wird gefestigt. Der 'Kalte Krieg' zwischen den Westmächten und dem Ostblock führt schliesslich zu massloser Hochrüstung und Gefährdung der gesamten Menschheit. Der Versuch, im Sozialismus ein rationaleres und mehr Gleichheit verwirklichendes Gegenmodell zum Kapitalismus zu entwickeln, scheitert als Diktatur einer Partei und endete 1990. Das 20. Jahrhundert ist durch vielfältige Emanzipationen, ausserordentliche Erfindungen und eine schnelle Globalisierung, aber auch durch wachsende Ungleichheit, Genozide und Vertreibungen, unsichere und multiple Identitäten, Terrorismus und einen ungezügelten Verbrauch von Umwelt gekennzeichnet. Der Wiederaufstieg Indiens und Chinas sowie neue Hoffnung für Afrika und Lateinamerika bestimmen den Jahrtausendwechsel.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Kalli Wermaus
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ein Junge, der sich in jeder Vollmondnacht in eine Maus verwandelt, begibt sich in die Vergangenheit, um ein Familienrätsel zu ergründen. 'Ich soll durch die Zeit reisen?' Kalli klappte der Mund auf. Das klang zwar megacool, aber irgendwie doch - unrealistisch, oder nicht? Die Wermaus zuckte mit den Achseln. 'Ich weiss, die Idee klingt nicht gerade vernünftig.' In Kallis Welt gewinnt eine unheimliche Partei an Macht, auf deren Programm Ausgrenzung und Ungleichheit stehen. Schnell ist klar, dass die Formidolosen hinter diesem Bündnis stehen. Verzweifelt suchen Kalli und Luisa nach einer Möglichkeit, der Schattenwesen Herr zu werden. Sein verstorbener Grossvater hat einen entscheidenden Hinweis hinterlassen, doch allein mit diesem kommen die Geschwister nicht weiter. Nur - wie sollte Kalli seinen Grossvater befragen können? Die uralte Wermaus hat da einen kühnen Plan ... Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als sie die Gesetze der Zeit überwinden müssen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Systematische Analyse zu den Aktuellen Ausschre...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 2,3, Universität Kassel, Veranstaltung: Was und wie erklärt die Soziologie?, Sprache: Deutsch, Abstract: Es werden Autos und Häuser angezündet, Geschäfte geplündert, Polizisten angegriffen. Hunderte von Menschen randalieren in verschiedenen englischen Grossstädten (Spiegel Online 2011). Oppositionsführer Ed Miliband von der Labor Partei fordert eine Aufklärung über die Ursachen der Krawalle, die seiner Meinung nach in der Ungleichheit liegen.,, Über die, die auf die Strasse gegangen sind, sagte er: 'Sie sehen eine Gesellschaft, die diejenigen glorifiziert, die Millionen verdienen, während sie ums Überleben kämpfen. Sie sehen den Kult um Berühmtheiten, der den Wert harter Arbeit ablöst. Wir haben heute beides nebeneinander: die, die so viel haben, und die, die keinen Platz haben in unserer Gesellschaft. Es wollen aber alle eine Chance haben, voranzukommen.' ' (Huhn 2011). Seine Aufforderung zur Aufklärung der Ursachen dieser Krawalle ist einer der ersten Beweggründe für die Verschriftlichung dieses Essays. Die mögliche Ursachen für die Ausschreitungen in England sollen unter soziologischen Gesichtspunkten mit dem Fokus auf Merton's Theorien ,, Sozialstruktur und Anomie ' analysiert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Der Klassenbegriff von Karl Marx bis heute
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1992 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Neue Tendenzen zur Erforschung sozialer Ungleichheit, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaften ist die Geschichte von Klassenkämpfen' Diese Aussage von Karl Marx und Friedrich Engels am Beginn des Manifests der Kommunistischen Partei setzt einen bestimmten Klas-senbegriff voraus. Die politische Bedeutung des von den beiden Theoretikern entwickelten Modells und die daraus entstandenen gesellschaftlichen Folgen sind noch heute, 150 Jahre später wirksam. Die vorliegende Arbeit stellt den Versuch dar, ausgehend vom Begriff der Klasse im Sinn von Marx und Engels, einen Vergleich zwischen einem herkömmlichen soziologischen Theorieansatz und neueren Modellen und Methoden zur Untersuchung sozialer Un-gleichheiten herzustellen. Auf eine umfangreiche Beleuchtung des zweiten Schwerpunktes bisheriger Konzeption von Sozialstruktur-analyse, das vor allem von Max Weber geprägte Schichtmodell, wird an dieser Stelle bewusst verzichtet. Zunächst wird die Frage zu stellen sein, wie Marx und Engels den Begriff der Klasse definieren (Kapitel 2). Dies geschieht hier anhand einer Analyse des eingangs zitierten Manifests. Die Begrenzung auf eine Quelle des umfangreichen Gesamtwerkes der beiden Autoren erscheint für den Rahmen dieser Arbeit notwendig und auch angemessen, da hier der Kern des zu untersuchenden Klassenbegriffs sehr deutlich herausgearbeitet werden kann. Im Folgenden (Kapitel 3 u. 4) ist dann zu untersuchen, ob und in-wieweit die Marxsche Theorie in der aktuellen Soziologiediskussion noch Gültigkeit hat, mit welchen Kategorien und Indikatoren beispielsweise neomarxistische Wissenschaftler bei der Analyse von Gesellschaftsstrukturen arbeiten. Es wird aber auch zu fragen sein, ob es sich bei den neueren Theorieansätzen nicht nur um eine Modifikation der herkömmlichen Modelle handelt, die einer sehr stark differenzierten Gesellschaft dadurch gerecht zu werden vorgeben, dass sie alte Begriffe durch komplexere Terminologien ersetzen, die letztendlich das gleiche Phänomen beschreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Historische Grundlagen der Partei für Soziale G...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Weltwirtschaft steckt in der tiefsten Krise seit den 1930er Jahren. Massenarbeitslosigkeit, Ausbeutung zu Hungerlöhnen, schreiende soziale Ungleichheit, Krieg, Rassismus und Zerstörung der Umwelt sind allgegenwärtig. Das Überleben der Menschheit hängt davon ab, dass sie das kapitalistische Gesellschaftssystem durch ein sozialistisches ersetzt, das die Ressourcen der Weltwirtschaft der Kontrolle privater Profiteure und irrwitziger Spekulanten entreisst und in geplanter, demokratischer Weise nutzt. Diese Aufgabe kann nicht gelöst werden, ohne die Lehren aus der Geschichte des 20. Jahrhunderts zu ziehen. Eben das leistet das vorliegende Dokument. Es fasst in konzentrierter Form die historischen Erfahrungen der Arbeiterbewegung während der letzten 140 Jahre zusammen. Ausgehend von den Ursprüngen der SPD, untersucht es deren Kapitulation vor dem Ersten Weltkrieg, den Aufstieg und die stalinistische Entartung der KPD, die Ursachen für die Nazi-Diktatur, die Spaltung Deutschlands, die Bedeutung der DDR und viele andere Themen. Im Mittelpunkt steht die Geschichte der trotzkistischen Bewegung. Die 'Historischen Grundlagen der Partei für Soziale Gleichheit' wurden am 23. Mai 2010 nach mehrmonatiger Diskussion von einem Parteitag der PSG in Berlin verabschiedet. Sie dienen dazu, die historischen Erfahrungen der Arbeiterbewegung einer neuen Generation nahezubringen. Sie richten sich an Menschen, die nach einer tragfähigen Perspektive suchen und sich nicht mit einfachen Antworten und oberflächlichen Parolen zufriedengeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Die Arbeitervereinsbildungen zwischen 1849 und ...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Georg-August-Universität Göttingen, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die meisten Menschen denken beim Begriff der Arbeiterbewegung sofort an Marx und Engels, Sozialismus, Kommunismus oder Generalstreiks. Doch dass die entstehende Bewegung gerade in der Zeit zwischen der Revolution von 1848/49 und der Gründung des Reiches von 1871 eine äusserst differente Ansammlung verschiedener Strömungen war, wird diese Arbeit hoffentlich auch zeigen. Vor allem aber hoffe ich zu demonstrieren, wie die Vereinsbewegung dieser Jahre zur Bildung einer organisierten Arbeiterbewegung beigetragen haben. Natürlich stellt sich hierbei auch die Frage, inwiefern die Vereinsbildungen ein adäquates Instrument zur Überwindung der sozialen Ungleichheit waren. Zu Beginn werde ich einen Überblick über die Ereignisse der zwei Jahrzehnte nach 1848/49 bis zur Reichsgründung geben, der als Basis für die nachfolgenden Betrachtungen fungiert. Der Überblick beschäftigt sich vorwiegend mit Ereignissen, welche die Entstehung der Arbeiterbewegung förderten, hemmten oder anderweitig beeinflussten. Zu Beginn des Hauptteiles werde ich die Organisationsformen der 50er und vor allem der 60er Jahre analysieren. Ich werde versuchen zu analysieren, inwiefern die Vereinsbewegung unter den Arbeitern als Vorstufe oder gar Voraussetzung für die frühe Arbeiterbewegung fungierte. Dabei muss natürlich zunächst geklärt werden, wie diese Organisationsformen überhaupt aussahen und welche Intentionen sie vertraten. Im weiteren Verlauf werde ich Ferdinand Lassalles Einfluss auf die Arbeiterbewegung analysieren. Durch die Betrachtung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins, seiner Entstehung und seines Wandels zur Partei möchte ich exemplarisch eine Form der Entwicklung von einem Verein zur Partei und den damit verbundenen Versuch der Organisation der Arbeiter, verdeutlichen. In diesem Teil werde ich auch einige Vergleiche zu den Positionen von Marx und Engels anstellen, um so auch die inneren Differenzen bei der Beurteilung und Organisation der Bewegung zu verdeutlichen. Ausserdem gehe ich im Hauptteil auf die Lebensumstände der Fabrikarbeiter ein, um zu zeigen, welche Situationen die Vereine zu verbessern strebten und wie diese Umstände die Teilhabe der Arbeiter an der Vereinskultur beeinflussten. Inwiefern dies gelang oder mit welchen Einschränkungen wird im abschliessenden Fazit bewertet. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Die China-Krise  Roman
5,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2038 hat die Volksrepublik China die USA als grösste Wirtschaftsnation der Erde abgelöst. Dem entspricht ein gewachsenes weltpolitisches Selbstbewusstsein und vor allem ein starker chinesischer Nationalismus. Dieser wird von der weiterhin regierenden Kommunistischen Partei angesichts vielfältiger gesellschaftlicher Spannungen um soziale Ungleichheit und ökologische Schäden als ein Mittel des Machterhaltes geschürt. So entschliesst sich die Volksrepublik zu einer expansiven Aussenpolitik mit dem Ziel, Taiwan und die Mongolei einzugliedern, um fortan die Herstellung des 'Grosschinesischen Nationalstaates' als Verdienst der KP zu beanspruchen. Zentraler Gegenspieler Chinas in der aufziehenden internationalen Krise sind die USA als Schutzmacht Taiwans und Garant der Stabilität in Ostasien. In Massachusetts führt der amerikanische Publizist Donald Humber ein zurückgezogenes Leben. Zu den Höhepunkten seines Alltags zählen die mehrmals jährlich stattfindenden Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten und dessen Beratern, zu denen Donald selbst seit seinem Vortrag in Harvard über die Weltpolitik der USA im 20. Jahrhundert zählt. Donald Humber wird zur Krisensitzung des Nationalen Sicherheitsrates in Camp David eingeladen. Dort tritt er beherzt für eine Welt ein, in der die beiden Führungsmächte USA und China kooperieren und sich respektieren - bis hin zur heiklen Frage der inneren Ordnung Chinas und seines Anspruchs auf einen eigenen Weg der Modernisierung. Das spült Donald Humber an die Spitze der Delegation, die der Präsident nach Peking entsendet, um die Krise zu entschärfen. Nach hintergründigen, welt- und gesellschaftspolitisch fundierten Diskussionen mit der chinesischen Regierung, nach spannender Krisendiplomatie um das Aufbrechen offener Kampfhandlungen zwischen Indien und Pakistan kann die Krise um Chinas Aggressionsdrohung gemeistert werden. Dazu trägt der Protagonist bei, indem er nicht allein verhandelt, sondern auch einen jungen Soldaten aus dem Hochwasser des Yangtse rettet. Was könnte eindrucksvoller dokumentieren, dass man sich zum Thema Menschenrechte nicht auf moralische Appelle beschränkt. Donald Humber belegt durch sein Tun, was die Menschenrechte einem Amerikaner bedeuten. Das bringt ihm Sympathien gerade auch in der chinesischen Öffentlichkeit ein. Der Protagonist wird als Persönlichkeit mit Stärken und Zweifeln, mit Gefühlen und Hoffnungen präsentiert. Er erlebt eine in vielfältiger Weise spannende Zeit in Peking, an deren Ende er vor chinesischen Studenten zu einer neuen Rolle der Volksrepublik in der Welt auffordert. - Zu einer Rolle, die das Selbstbewusstsein zum gesellschaftlichen und innenpolitischen Wandel einschliessen solle, indem sich China auf seinen kulturellen Reichtum, sein Potenzial zu einem eigenständigen - gerade ausserparlamentarischen und korporativen - Pluralismus und auf den Weg der mit Jiang Zemin schon zu Beginn des 21. Jahrhunderts eingeleiteten innerparteilichen Demokratisierung besinne. Hochspannender Lesestoff auf sachlich fundierter Basis! Unbedingt lesenswert!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Kalli Wermaus
13,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Ein Junge, der sich in jeder Vollmondnacht in eine Maus verwandelt, begibt sich in die Vergangenheit, um ein Familienrätsel zu ergründen. 'Ich soll durch die Zeit reisen?' Kalli klappte der Mund auf. Das klang zwar megacool, aber irgendwie doch - unrealistisch, oder nicht? Die Wermaus zuckte mit den Achseln. 'Ich weiß, die Idee klingt nicht gerade vernünftig.' In Kallis Welt gewinnt eine unheimliche Partei an Macht, auf deren Programm Ausgrenzung und Ungleichheit stehen. Schnell ist klar, dass die Formidolosen hinter diesem Bündnis stehen. Verzweifelt suchen Kalli und Luisa nach einer Möglichkeit, der Schattenwesen Herr zu werden. Sein verstorbener Großvater hat einen entscheidenden Hinweis hinterlassen, doch allein mit diesem kommen die Geschwister nicht weiter. Nur - wie sollte Kalli seinen Großvater befragen können? Die uralte Wermaus hat da einen kühnen Plan ... Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als sie die Gesetze der Zeit überwinden müssen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot