Angebote zu "Sozialpolitik" (44 Treffer)

Kategorien

Shops

Stratmann, S: Armutspolitik in Deutschland
46,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.05.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Armutspolitik in Deutschland - Konzepte und Konflikte im Parteienwettbewerb, Titelzusatz: Studie zur Parteiprogrammatik seit den 1980er Jahren, Autor: Stratmann, Simon, Verlag: Budrich // Verlag Barbara Budrich, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Arbeitslosigkeit // Armut // Deutschland // Politik // Staat // Zeitgeschichte // Innerparteilich // Partei // politisch // Politikwissenschaft // Politologie // Sozialpolitik // Politische Parteien // Vergleichende Politikwissenschaften, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 390, Reihe: Parteien in Theorie und Empirie (Nr. 6), Gewicht: 565 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Sozialpolitik im Dienste der Partei
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sozialpolitik im Dienste der Partei ab 18 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sozialwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Kumpel, Kader und Genossen: Arbeiten und Leben ...
43,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Juliane Schütterle schildert ebenso anschaulich wie detailliert den Arbeitsalltag und die Lebenswelt der Uran-Kumpel. Über 40 Jahre lang förderte die Wismut AG Uranerz für die sowjetische Atomindustrie. 1947 von Geheimdienstoffizieren Stalins im Erzgebirge gegründet, entwickelte sich der streng abgeschirmte Bergbau zu einem der größten Industriebetriebe der DDR. Er besaß ein eigenes Netz von Transport-, Zulieferer- und Baubetrieben, eine Handelsorganisation, ein eigenes Gesundheitswesen sowie eigenständige Abteilungen von Partei, Gewerkschaft, Staatssicherheit und Polizei. Die Belegschaft genoss besondere Privilegien. Das Buch bietet eine erste ausführliche Analyse dieser erstaunlichen "Parallelwelt" und der mit ihr verbundenen Sozialpolitik.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Kumpel, Kader und Genossen: Arbeiten und Leben ...
45,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Juliane Schütterle schildert ebenso anschaulich wie detailliert den Arbeitsalltag und die Lebenswelt der Uran-Kumpel. Über 40 Jahre lang förderte die Wismut AG Uranerz für die sowjetische Atomindustrie. 1947 von Geheimdienstoffizieren Stalins im Erzgebirge gegründet, entwickelte sich der streng abgeschirmte Bergbau zu einem der größten Industriebetriebe der DDR. Er besaß ein eigenes Netz von Transport-, Zulieferer- und Baubetrieben, eine Handelsorganisation, ein eigenes Gesundheitswesen sowie eigenständige Abteilungen von Partei, Gewerkschaft, Staatssicherheit und Polizei. Die Belegschaft genoss besondere Privilegien. Das Buch bietet eine erste ausführliche Analyse dieser erstaunlichen "Parallelwelt" und der mit ihr verbundenen Sozialpolitik.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Das Reichsarbeitsministerium im Nationalsoziali...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein herausragender Beitrag zur Erforschung von Bürokratie und Gewaltherrschaft im "Dritten Reich".Die Arbeits- und Sozialpolitik spielte für das ideologische Selbstverständnis der NSDAP als Arbeiterpartei eine zentrale Rolle. Welche Stellung das Reichsarbeitsministerium im Kontext der NS-Herrschaft einnahm, wird seit 2013 im Rahmen eines Forschungsprojekts des Bundesarbeitsministeriums von einer unabhängigen Historikerkommission untersucht.Im ersten Band der Veröffentlichungen der Kommission werden die Forschungsergebnisse umfassend präsentiert. In den Blick genommen werden neben Behördenstruktur und Personal die Handlungsfelder des Ministeriums, die von der Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik über das Sozialversicherungswesen bis zur Wohnungsbau- und Siedlungspolitik reichten. Zugleich wird die Rolle des Ministeriums im Rahmen der Kriegswirtschaft und in den besetzten Gebieten Europas zwischen 1939 und 1945 beleuchtet. Deutlich wird, dass die klassischen Verwaltungsapparate weitaus stärker in das NS-Regime und seine Verbrechen eingebunden waren als lange Zeit vermutet wurde. Die ministerielle Bürokratie kooperierte sogar eng mit den nationalsozialistischen Partei- und Sonderstäben. Damit werden bisherige Erklärungsmodelle, wie das einer "polykratischen" Herrschaft, in Frage gestellt.http://www.historikerkommission-reichsarbeitsministerium.de

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Das Reichsarbeitsministerium im Nationalsoziali...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein herausragender Beitrag zur Erforschung von Bürokratie und Gewaltherrschaft im "Dritten Reich".Die Arbeits- und Sozialpolitik spielte für das ideologische Selbstverständnis der NSDAP als Arbeiterpartei eine zentrale Rolle. Welche Stellung das Reichsarbeitsministerium im Kontext der NS-Herrschaft einnahm, wird seit 2013 im Rahmen eines Forschungsprojekts des Bundesarbeitsministeriums von einer unabhängigen Historikerkommission untersucht.Im ersten Band der Veröffentlichungen der Kommission werden die Forschungsergebnisse umfassend präsentiert. In den Blick genommen werden neben Behördenstruktur und Personal die Handlungsfelder des Ministeriums, die von der Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik über das Sozialversicherungswesen bis zur Wohnungsbau- und Siedlungspolitik reichten. Zugleich wird die Rolle des Ministeriums im Rahmen der Kriegswirtschaft und in den besetzten Gebieten Europas zwischen 1939 und 1945 beleuchtet. Deutlich wird, dass die klassischen Verwaltungsapparate weitaus stärker in das NS-Regime und seine Verbrechen eingebunden waren als lange Zeit vermutet wurde. Die ministerielle Bürokratie kooperierte sogar eng mit den nationalsozialistischen Partei- und Sonderstäben. Damit werden bisherige Erklärungsmodelle, wie das einer "polykratischen" Herrschaft, in Frage gestellt.http://www.historikerkommission-reichsarbeitsministerium.de

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Sozialpolitik im Dienste der Partei
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Japan - Modell einer Wohlfahrtsgesellschaft
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: Keine, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Veranstaltung: Sozialstaaten im internationalen Vergleich, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der deutschen Literatur zur Politik Japans ist der Anteil über die wirtschaftliche Strukturen und der Möglichkeiten der Übertragbarkeit auf westliche Industrieländer der Umfangreichste, über die Sozialpolitik Japans sind nur wenige Untersuchungen zu finden.1 In der historischen Entwicklung vom Warfarestate zur Wohlfahrtsgesellschaft hat Japan zuerst deutsche, nach 1945 auch amerikanische Modelle der Sozialpolitik übernommen. Erst in den siebziger Jahren forcierte die japanische Regierung, unter der LDP (Liberal Demokratische Partei) ein Modell, das an traditionellen Normen orientiert sein sollte.Die Besonderheit in Japans Sozialpolitik ist die starke Orientierung am Subsidaritätsprinzip, in dem sich in Japan nicht nur die Familie wiederfindet, sondern das Institutionen übergreifend wirkt, hierbei sowohl die Betriebe, als auch den Staat, als "großen Vater", mit einschließt. Hier zeichnet sich der stark in der japanischen Gesellschaft verwurzelte Konfuzianismus ab, in der die Philosophie von Herrschaft und Diener ein Grundprinzip von Gesellschaft darstellt.Die japanische Wirtschaft befindet sich heute, kurz vor Ende des Jahrtausends, in einer schweren wirtschaftlichen Krise, die ihre Auswirkungen auch auf die soziale Absicherung hat. Die rapide zunehmende Überalterung der Gesellschaft und das Auseinanderbrechen der drei Generationenfamilie sind zusätzliche Faktoren, für eine zunehmende Destabilisierung der japanischen Wohlfahrt.Anhand unseres Referates wollen wir ersten die Entwicklung des japanischen Sozialstaates aufzeigen, zweites die heute existierenden sozialen Absicherungen und drittens die aktuellen Probleme aufzeigen und einen Ausblick auf die Zukunft der japanischen welfare society wagen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Sozialpartnerschaft im Wandel
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch wird untersucht wie einerseits das Verhältnis zwischen der Regierung und den Sozialpartnern im Bereich der Sozialpolitik seit dem Regierungswechsel 2006 gestaltet und andererseits wie sich die Beteiligung der Sozialdemokratischen Partei Österreich auf die ArbeitnehmerInnenorientierten Interessensverbände auswirkt. Die Forschungsarbeit wurde von Leitfaden-gestützten Interviews mit Expertinnen und Experten aus den sozialpartnerschaftlichen Organisationen unterstützt. In der Studie konnte gezeigt werden, dass die Sozialpartnerschaft seit dem Regierungswechsel 2006 wieder vermehrten Einfluss auf das (sozial-)politische Geschehen in Österreich hat. Dies kann durchaus damit mitbegründet werden, dass vermehrt Funktionärinnen und Funktionäre aus den Dachverbänden an der parlamentarischen Arbeit beteiligt sind. Auch die Tätigkeit von Gewerkschaft und Arbeiterkammer wird durch diese Regierungsform positiv beeinflusst.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot