Angebote zu "Schiedsverfahren" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs-...
26,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebraucht - Gut - ungelesen,als Mängelexemplar gekennzeichnet, mit leichten Mängeln an Schnitt oder Umschlag durch Lager- oder Transportschaden, einige Seiten geknickt,Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs- und zivilrechtlichen Sch

Anbieter: Rakuten
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Rosenau, R: Die öffentliche Hand als Partei in ...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.11.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs- und zivilrechtlichen Schiedsverfahren, Autor: Rosenau, René, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Jurisprudenz // Recht // Rechtswissenschaft // Privatrecht // Zivilgesetz // Zivilrecht // Grundrecht // Unantastbarkeit // Verfassungsrecht // Haushalt // öffentlich // Haushaltsrecht // Öffentlicher Haushalt // Finanzwirtschaft // Wirtschaftsgesetz // Wirtschaftsrecht // LAW // General // allgemein // Finanzverwaltungs // und Haushaltsrecht // Finanzrecht, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 238, Reihe: Schriftenreihe der August Maria Berges Stiftung für Arbitrales Recht (Nr. 30), Gewicht: 483 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Rosenau, R: Die öffentliche Hand als Partei in ...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.11.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs- und zivilrechtlichen Schiedsverfahren, Autor: Rosenau, René, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Jurisprudenz // Recht // Rechtswissenschaft // Privatrecht // Zivilgesetz // Zivilrecht // Grundrecht // Unantastbarkeit // Verfassungsrecht // Haushalt // öffentlich // Haushaltsrecht // Öffentlicher Haushalt // Finanzwirtschaft // Wirtschaftsgesetz // Wirtschaftsrecht // LAW // General // allgemein // Finanzverwaltungs // und Haushaltsrecht // Finanzrecht, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 238, Reihe: Schriftenreihe der August Maria Berges Stiftung für Arbitrales Recht (Nr. 30), Gewicht: 483 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs-...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs- und zivilrechtlichen Schiedsverfahren ab 54.95 € als gebundene Ausgabe: Dissertationsschrift. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts Bd 7...
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts ist seit Jahrzehnten als umfassendes Standardwerk bewährt. Band 7 behandelt umfassend alle Typen von Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Gründung, dem laufenden Betrieb, der Insolvenz und der Abwicklung von Gesellschaften. Dargestellt werden Streitigkeiten bei allen gängigen Gesellschaftsformen und in allen Partei-Konstellationen sowie auch konzern- und kapitalmarktrechtliche Besonderheiten, ebenso die in der Praxis häufig verbundenen Probleme des anwaltlichen Interessenkonflikts, der Compliance, der Zwangsvollstreckung, der alternativen Streitbeilegung und der Informationspolitik (Litigation PR). Inhalt Teil 1. Allgemeine Fragen (Interessenkonflikte des RA bei Vertretung von Gesellschaften, Gesellschaftern und Geschäftsleitern ? Allgemeine prozessuale Fragen ? Prozessuale Folgen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Gesellschaftsvermögen) Teil 2. Typische gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten (Erkenntnisverfahren) (Streitigkeiten in der AG ? Konzernrechtliche Streitigkeiten (§§ 302 ff. AktG) ? Kapitalmarktrechtliche Besonderheiten ? Streitigkeiten in der GmbH ? in der GbR ? in der OHG ? in der KG ? in Familiengesellschaften ? in der Stillen Gesellschaft ? bei der Publikumspersonengesellschaft ? in der PartG bzw. PartG mbB ? in der e.G. ? im e.V. und nicht rechtsfähigen Verein ? in der Stiftung ? in der englischen Limited und LLP ? Besonderheiten bei gemischtwirtschaftlichen Unternehmen) Teil 3. Organhaftung und Compliance (Grundlagen ? Organpflichten ? Haftung) Teil 4. D&O-Versicherung Teil 5. Anspruchsdurchsetzung in der Insolvenz (Organhaftung für Fehler bei materieller Insolvenz ? Durchsetzung von Haftungsansprüchen gegen Organe und Gesellschafter durch den Insolvenzverwalter ? Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz) Teil 6. Zwangsvollstreckung (Rechtsformübergreifende Grundsätze ? Besonderheiten bei einzelnen Gesellschaftsformen ? Besonderheiten bei Insolvenz ? Besonderheiten der internationalen Vollstreckung) Teil 7. Außergerichtliche Konfliktlösung (Schiedsverfahren; Post M&A-Streitigkeiten; Mediation) Teil 8. Verfassungsbeschwerde Teil 9. Litigation-PR und presserechtliche Fragen Vorteile auf einen Blick - umfassende Darstellung - höchste Kompetenz dank erfahrener Autoren aus Richterschaft, Anwaltschaft, Notariat, Wissenschaft und Institutionen - Mitberücksichtigung des Insolvenzverfahrens Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Richter, Geschäftsführer, Gesellschafter, Vorstände, Aufsichtsräte, Mitarbeiter in Rechtsabteilungen, Compliance Officers, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts Bd 7...
235,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts ist seit Jahrzehnten als umfassendes Standardwerk bewährt. Band 7 behandelt umfassend alle Typen von Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Gründung, dem laufenden Betrieb, der Insolvenz und der Abwicklung von Gesellschaften. Dargestellt werden Streitigkeiten bei allen gängigen Gesellschaftsformen und in allen Partei-Konstellationen sowie auch konzern- und kapitalmarktrechtliche Besonderheiten, ebenso die in der Praxis häufig verbundenen Probleme des anwaltlichen Interessenkonflikts, der Compliance, der Zwangsvollstreckung, der alternativen Streitbeilegung und der Informationspolitik (Litigation PR). Inhalt Teil 1. Allgemeine Fragen (Interessenkonflikte des RA bei Vertretung von Gesellschaften, Gesellschaftern und Geschäftsleitern ? Allgemeine prozessuale Fragen ? Prozessuale Folgen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Gesellschaftsvermögen) Teil 2. Typische gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten (Erkenntnisverfahren) (Streitigkeiten in der AG ? Konzernrechtliche Streitigkeiten (§§ 302 ff. AktG) ? Kapitalmarktrechtliche Besonderheiten ? Streitigkeiten in der GmbH ? in der GbR ? in der OHG ? in der KG ? in Familiengesellschaften ? in der Stillen Gesellschaft ? bei der Publikumspersonengesellschaft ? in der PartG bzw. PartG mbB ? in der e.G. ? im e.V. und nicht rechtsfähigen Verein ? in der Stiftung ? in der englischen Limited und LLP ? Besonderheiten bei gemischtwirtschaftlichen Unternehmen) Teil 3. Organhaftung und Compliance (Grundlagen ? Organpflichten ? Haftung) Teil 4. D&O-Versicherung Teil 5. Anspruchsdurchsetzung in der Insolvenz (Organhaftung für Fehler bei materieller Insolvenz ? Durchsetzung von Haftungsansprüchen gegen Organe und Gesellschafter durch den Insolvenzverwalter ? Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz) Teil 6. Zwangsvollstreckung (Rechtsformübergreifende Grundsätze ? Besonderheiten bei einzelnen Gesellschaftsformen ? Besonderheiten bei Insolvenz ? Besonderheiten der internationalen Vollstreckung) Teil 7. Außergerichtliche Konfliktlösung (Schiedsverfahren; Post M&A-Streitigkeiten; Mediation) Teil 8. Verfassungsbeschwerde Teil 9. Litigation-PR und presserechtliche Fragen Vorteile auf einen Blick - umfassende Darstellung - höchste Kompetenz dank erfahrener Autoren aus Richterschaft, Anwaltschaft, Notariat, Wissenschaft und Institutionen - Mitberücksichtigung des Insolvenzverfahrens Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Richter, Geschäftsführer, Gesellschafter, Vorstände, Aufsichtsräte, Mitarbeiter in Rechtsabteilungen, Compliance Officers, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs-...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die öffentliche Hand als Partei in verwaltungs- und zivilrechtlichen Schiedsverfahren ab 54.95 EURO Dissertationsschrift

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Schieds- und Schiedsverfahrensvereinbarungen in...
94,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche Schiedsverfahrensrecht aus dem Jahr 1998 ist maßgeblich an den Bedürfnissen des internationalen Handels ausgerichtet. Rechtsstreitigkeiten in diesem Bereich sind typischerweise durch ein Kräftegleichgewicht der Parteien geprägt. Es kommt jedoch nicht nur in rein nationalen oder nicht handelsrechtlichen Streitigkeiten vor, dass eine Partei der anderen strukturell unterlegenist. In den USA haben mit derartigen Ungleichgewichtslagen verbundene Fragestellungen in jüngerer Zeit verstärkte Aufmerksamkeit durch Rechtsprechung und Wissenschaft erfahren.Tilman Niedermaier vergleicht die Rechtslage in Deutschland und den USA und untersucht unter Berücksichtigung neuerer Entwicklungen im EU-Recht, inwieweit die Interessen strukturell unterlegener Parteien im Schiedsverfahren nach deutschem Recht gewahrt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Schiedsrichtervertrag und Schiedsrichtervergütu...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gerade in wirtschaftlichen Streitigkeiten wird das Schiedsverfahren bevorzugt von den Parteien gewählt. Gleichzeitig ist auch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen einer Partei kein seltenes Phänomen. Für ein Aufeinandertreffen beider Umstände hält das Gesetz jedoch keine Regelung bereit. Es stellt sich somit die Frage, wie sich das Insolvenzverfahren auf das Schiedsverfahren auswirkt. Bedingt durch die gegensätzlichen Verfahrensgrundsätze beider Verfahren, lässt sich nicht ohne weiteres eine Antwort geben.Die Verfasserin geht zunächst darauf ein, ob die Schiedsvereinbarung das Insolvenzverfahren überdauert. Danach erfolgt die Untersuchung des Schiedsrichtervertrags, wobei insbesondere dessen Rechts- und Vertragsnatur sowie Zustandekommen und Beendigung näher betrachtet werden. Besonderes Augenmerk verdient die entscheidende Frage, wie sich das Insolvenzverfahren auf den Schiedsrichtervertrag auswirkt. In einem weiteren Schritt untersucht die Verfasserin die aus dem Schiedsrichtervertrag resultierende Verpflichtung der Honorarzahlung an den Schiedsrichter. Hierbei werden zum einen die Vergütungsansprüche, insbesondere Rechtsgrundlage und Höhe, zum anderen das Recht der Schiedsrichter auf Einforderung eines Vorschusses betrachtet. Auch hier erfolgt eine Erörterung dahingehend, wie sich das Insolvenzverfahren auf die Vergütung und den Vorschuss auswirkt. Die Verfasserin konzentriert sich bei den aufgeworfenen Fragen ausschließlich auf das deutsche Recht.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot