Angebote zu "Rocks" (7 Treffer)

Johnny Burnette - Johnny Burnette - Johnny Rocks
16,95 €
Rabatt
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Album - Digipak - 36 Songs mit einen Begleitbuch von 43 Seiten Johnny Burnette - ´Johnny Rocks´ aus der Bear Family CD Serie - Rocks - Inclusive 11 super-seltene Demos Aufnahmen von Johnny Burnette aus den 1950s. Sensationelle Fotos von Johnny Burnette und ein ausführlicher Begleittext im 43 seitigen Buch. Die Aufnahmen von Johnny Burnette´s Rock´n´Roll Trio gelten generell als beste Rockabilly-Vinyl-Schallplatte aller Zeiten! In diesem CD-Album gibt es die besten Trio-Einspielungen und die rockigsten Soloaufnahmen aus der Zeit von 1957 bis 1960. Mit der Originalversion des Punk-rockabilly-Klassikers Bertha Lou! - Seit über 50 Jahren verehren Rock´n´Roll-Fans die Aufnahmen des Johnny Burnette Rock´n´Roll Trio. Es gibt Cover-Versionen von den Yardbirds, Paul McCartney, Rod Stewart, Aerosmith und vielen anderen Künstlern. Hier gibt es jetzt die besten Originale des Trio Johnnys anderen, rockenden Aufnahmen, die zwischen dem Ende des Trios und Johnny Burnette´s frühem Tod entstanden sind. Darunter ist der Hit auf Liberty Records, Cincinnati Fireball, und das Original des Punk-Rockabilly-Klassikers Bertha Lou. Außerdem präsentieren wir gleich 11 (!) super-seltene Demos von Johnny Burnette aus den 1950s. Sahneklecks obendrauf: sensationelle Fotos und ein ausführlicher Begleittext deutlich: All das summiert sich zur ultimativen Nr.1 des Rockabilly! Google Übersetzung aus dem Booklet! Johnny Burnette - Johnny Rocks Wenn in den nächsten Tagen oder Wochen vor seinem frühen Tod, jemand Johnny Burnette gefragt hatte, wie er in Erinnerung bleiben würde, hätte er wahrscheinlich seinen frühen Sixties Hits oder die Songs erwähnt er für Ricky Nelson geschrieben hatte. Und er wäre falsch gewesen. Seine Legende ruht in zwei Gruppen von Sitzungen aus dem Jahr 1956, die keine Treffer ergeben. Diese Brand Aufnahmen, auch der jugendliche Querelen und Eifersucht, die sie umgeben, sind ein wenig Katechismus, wie und warum diese Musik war anders als alles, was vorher gekommen waren. Wenn Musikologen dekonstruieren Rockabilly und als Erneuerer es rekonstruieren, sie versuchen, die Magie von Johnny Burnette und der Rock ´n´ Roll-Trio zu entwirren. Johnny und sein Bruder Dorsey waren gut zu sein, an der Spitze des Rock ´n´ Roll platziert. Sie waren immerhin zwei der wenigen Memphis Rockabillies tatsächlich von Memphis. Dorsey wurde am 28. Dezember geboren, 1932 und Johnny am 28. März 1934 ihr Vater gab ihnen Gene Autry Gitarren im Jahr 1939, und in einem untrüglichen Vorgeschmack der Dinge zu kommen, sie brach sie über jeweils anderen Köpfen. ´´Dad ging und kaufte uns zwei weitere Gitarren´´, sagte Dorsey. ´´Er sagte:´´ Lernen Sie zu spielen. Sie mögen die Leute, auf der Grand Ole Opry sein kann. ´´ Wir begannen Parteien, kleine Tänze und Hochzeiten zu spielen. ´´ Die Burnettes ´Teenager-Jahren drehte sich um Boxen Turniere, Edge-of-town Juke Joint, und (für Dorsey) einen Zauber in der Staatsreform der Schule. In den frühen fünfziger Jahren, Johnny und Dorsey die Burnette Rhythm Rangers geführt. Scotty Moore, der Elvis später kommen würde, spielte Gitarre mit ihnen ein- oder zweimal. Die Burnettes inspiriert mehr Angst als Respekt zu diesem Zeitpunkt in ihrem Leben. In seiner Autobiographie erinnert sich Scotty ein Honky Tonk Gig in Laconia, Tennessee. ´´Brach die Hölle los´´, schrieb er. ´´Johnny und Dorsey waren berüchtigt Kämpfer. Sie würden von allen Cotton Karnevale verboten. Ich weiß nicht, wie viele die zwei von ihnen bekämpften-ein paar von ihnen. Dorsey in den Oberschenkel mit einem Messer stecken geblieben. Ich beschloss, dann: ´´Nun Jungs, ich glaube nicht, dass wir Ihnen wieder hier buchen können.´´ Dorsey hatte bereits erfüllt Paul Burlison, ein weiterer aufstrebender Boxer, der mit Musik täuschen. Burlison wurde geboren in der Nähe von Brownsville, Tennessee am 4. Februar 1929. ´´Ich habe die Blues geliebt´´, sagte er später. ´´Cottonpatch Blues. Ich spielte mit Howlin ´Wolf im Radio. Er wurde in den Baumwollfeldern in der Nähe von West Memphis arbeiten und er kam jeden Nachmittag in KWEM. Ich eine Show mit [ein Hinterwäldler Band] gearbeitet. Eines Nachmittags habe ich einige Blues-Licks setzen in einem Lied und ich sah Wolf durch das Glas schauen und er lächelte mich an. Als ich durch ging er auf und sagte, er die Art und Weise mochte ich gespielt habe. ich spielte mit ihm in dieser Nacht, und dies dauerte etwa drei Monate. ´´ Burlison war einer der wenigen Musiker nicht physisch von den Burnettes eingeschüchtert, und sie

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 15.08.2019
Zum Angebot
La Freiheit des Geistes
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

La Freiheit des Geistes: Die Partei

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 12.08.2019
Zum Angebot
Die Übernahme: Von der Rock Machine zu den Bandido
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den frühen 90ern holte das Hells Angels-Charter Montreal zum großen Schlag aus: So ziemlich alle unabhängigen Clubs mußten sich entweder auflösen oder den Hells Angels anschließen. Bei der Rock Machine stieß diese Praxis jedoch auf erbitterten Widerstand. Es folgte ein siebenjähriger Kleinkrieg, der 160 Leben kostete und noch mehr Verwundete hinterließ. Da die Rock Machine zahlenmäßig hoffnungslos unterlegen war, suchte man Verbündete und die Wahl fiel auf die Bandidos, dem einzigen weltweiten Club, der es mit den Angels aufnehmen konnte. Nach zähen Verhandlungen hörte die Rock Machine 2001 zu existieren auf und wurde ein Bandido-Chapter auf Probe. Ed Winterhalder wurde von den amerikanischen Bandidos beauftragt, die ehemalige Rock Machine auf Bandido-Kurs zu trimmen. Der kanadische Staat hatte etwas dagegen und es folgte ein Kleinkrieg mit der Einwanderungsbehörde. Intrigen, Seitenwechsel und Anschläge ließen den Krieg zwischen den kanadischen Parteien dann wieder neu aufflammen und die Wendung, die er nahm, war nicht die, die man sich erhofft hatte...

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Das Weisse Haus sieht schwarz
1,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Präsidentschaftswahl und in Washington fehlt noch immer der perfekte Loser als Gegenkanditat des Favoriten! Die Strategen glauben aber endlich den Richtigen für den Job gefunden zu haben: Mays Gilliam (Chris Rock), ein Vorort-Politiker und der perfekte Nobody. Sein Programm: alles für die Partei und Party für alle! Gemeinsam mit seinem Bruder Mitch (Bernie Mac) macht er aus der Wahlkampagne eine Mega-Fete - und seine Unfrageergebnisse schießen in die Höhe! Gilliam ist auf dem besten Weg, Geschichte zu machen...

Anbieter: reBuy.de
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
Das weisse Haus sieht schwarz (DVD)
7,99 € *
zzgl. 7,99 € Versand

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Präsidentschaftswahl und in Washington fehlt noch immer der perfekte Loser als Gegenkanditat des Favoriten! Die Strategen glauben aber endlich den Richtigen für den Job gefunden zu haben: Mays Gilliam (Chris Rock), ein Vorort-Politiker und der perfekte Nobody. Sein Programm: alles für die Partei und Party für alle! Gemeinsam mit seinem Bruder Mitch (Bernie Mac) macht er aus der Wahlkampagne eine Mega-Fete - und seine Unfrageergebnisse schießen in die Höhe! Gilliam ist auf dem besten Weg, Geschichte zu machen...Darsteller:Bernie Mac, Chris Rock, Dylan Baker, James Rebhorn, Lynn Whitfield, Nick Searcy, Robin Givens, Tamala Jones

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.08.2019
Zum Angebot
Drive Angry [inkl. DVD, UK Import]
2,79 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Wüst überdrehtes, comichaftes Actioninferno, in dem Nicolas Cage der Hölle entkommt, um mit grober Gewalt seine Enkelin aus den Fängen eines Satanskults zu retten. Die wilde 3D-Pulp-Oper aus den Händen des in dreidimensionalem Splatter bewanderten Genreregisseurs Patrick Lussier (My Bloody Valentine) baut auf Cage, der an seine Rolle aus Ghost Rider anknüpft: Er tritt als John Milton auf - wie der Autor des betagten Versklassikers Paradise Lost. Das ist wohl die anspruchsvollste Pointe in diesem Gelage, das seinen Plot als Rampe für verdammt coole Bastarde nutzt und sie in eine Dauerverfolgungsjagd quer durch die USA schickt. Sex, Gewalt und Rock´n´Roll alliieren hier partytauglich. Mit schwarzer Jeanskluft, Sonnenbrille und langem Haar tritt Cage als ein der Hölle Entflohener auf, der nach dem Baby seiner ermordeten Tochter fahndet. Der Satanist Jonah King (Billy Burke) und seine Sekte wollen es in drei Tagen bei Vollmond opfern, um damit die Tür zu endzeitlichen Weltordnung aufzustoßen. Milton, angelegt zwischen Punisher und Hellboy, ist zu Frauen ein Softie, zu Männern ein biblischer Rachegott und brettert mit der kurvigen Kellnerin Piper (Amber Heard) im kirschroten Dodge Charger über die Piste; dicht verfolgt vom Buchhalter, der rechten Hand Luzifers, den William Fichtner im Hugo-Boss-Anzug auf den Spuren von Christopher Walken in God´s Army zum Besten gibt. Hier darf jeder in verschiedenen Intensitätsgraden chargieren und doch ist das alles lässig genug, um für gute Laune zu sorgen. Zumal genug Leichen die Wege der drei Parteien pflastern, bis sie sich im explosiven Showdown gegenüberstehen. Bei dem Ritt mit dem Teufel vereinen sich vielfältige Elemente - von Action, Horror, Splatter, Sexfilm, Komödie bis hin zu Roadmovie und Western - zu einer Groteske, die ähnlich gepimpt ist wie Nur noch 60 Sekunden, aber um einiges derber, ironischer und durchgeknallter. Der sichere Anwärter für die sinnfreiesten Dialoge des Jahres kennt seinen Unterhaltungswert: Ein absurder Reißer, der den schlechten Geschmack zur ultimativen Waffe erkoren hat. Lussier dreht nach eigenem Skript formidabel auf - was er trotz ein paar Pausen gerne bis zum Anschlag tut. Das ist ein mit kultigem Schwergitarren-Soundtrack rockender, millionenschwerer Cage-Camp, der nach aller erdenklichen Manier hochfrisiert wurde. 2D und 3D Blu-ray

Anbieter: reBuy.de
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
Various - Hits und Raritäten auf deutsch - Twis...
15,95 €
Rabatt
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 40-seitigem Booklet, 31 Einzeltitel. Spieldauer ca. 76 Minuten. Die Planvorgabe lautete: Weltniveau! Ob die Interpreten dies erreichten, muß jeder Hörer für sich selbst entscheiden. Fest steht – obwohl erst jetzt erstmals auf CD gewürdigt – , daß auch in der ehemaligen DDR getwistet wurde, bis die Gelenke knackten. Hinkten schon die bundesdeutschen Hüftwackler zeitlich dem Trend (wieder mal) hinterher, dauerte es auch zwischen Rostock und Aue noch etwas länger, bis sich Gesangs- und Instrumentalkünstler dem neuen Tanz widmeten bzw. widmen durften. Denn natürlich witterten Partei und die allmächtige Senilen-Riege um Walter Ulbricht und Konsorten einmal mehr den Untergang des Abendlandes – diesmal angefacht durch den neuen Sound, den Hank Ballard , Chubby Checker & Co. im verruchten Amerika angezettelt hatten. Um es sich mit den interessierten Teilen der Ost-Jugend aber nicht gänzlich zu verderben, machte die Staatsführung schrittweise Zugeständnisse: Hießen twistverwandte Kompositionen anfangs auf Plattenlabels noch verschämt ´Foxtrott´, gab es ab 1963 kein Halten mehr – auch ´im Osten´ zuckten die Hüften. Beliebte Stars aus der ersten Garnitur der Schlagersänger und hauptamtliche Tanzorchester waren mit von der Partie: Ruth Brandin , Britt Kersten , Frank Schöbel und Manfred Krug (als Komponist/Texter unter dem Pseudonym Clemens Kerber ) lieferten Titel ab – Kapellen und Ensembles wie die Sputniks , Amigos und die Theo Schumann Combo setzten gekonnt den neuen Rhythmus um. Und ein Song wie der Karthäuser Knickebein Shake von Lutz Jahoda wurde sogar im Westen von Ralf Bendix ins Repertoire übernommen. ´Twist in der DDR´ ist die erste CD-Kopplung zu diesem Thema und damit auch ein lange vernachlässigtes Kapitel deutscher Musik-Geschichte – sie präsentiert 31 klassische Lied-Beispiele, von denen viele Premiere auf einer Compact Disc feiern: Sammler können aufatmen, müssen sie diversen Raritäten jetzt nicht mehr (fast aussichtslos) hinterher jagen. Ein 40-seitiges Buch gibt interessante Hintergrundinformationen. Pressestimmen BCD 16371 Twist in der DDR Musikgeschichte, die auch hierzulande in die Beine geht, die Aufmachung ist gewohnt aufwändig. German Rock News 2003 (Kurt Mitzkatis) Ruth Brandin: Mich hat noch keiner beim Twist geküßt Rolf Herricht: Wenn Sie mich so anseh’n Frank Schöbel: Party-Twist Die Sputniks: Gitarren-Twist Hartmut Eichler: Augustins Twist Ruth Brandin: Aus Apfelkernen und Nudelsternen Mary Halfkath: Sei ein Mann Steffen Reuter: Hexenbesen-Twist Petra Böttcher: Erst kommst du Frank Schöbel: Außer Rand und Band Ruth Brandin: Papagei-Twist Miroslav Kefurt: Pauken-Twist Perikles Fotopoulos: Twist im Park Manfred Krug: Twist in der Nacht Britt Kersten: Unsere Liebe Ruth Brandin: Münchhausen Theo-Schumann-Big-Beat-Combo: Watussi-Twist Die Sputniks: Sputnik-Thema Die Amigos: Oho, Susann Volkmar Böhm: Twist-Ballerina Susi Schuster: Jodel-Twist Ruth Brandin: Warum ( nennt man dich Sunnyboy ) Lutz Jahoda: Karthäuser Knickebein-Shake Eva-Maria Hagen und Anna Prucnal: Nichts geht übers Schlafengehn Frank Schöbel: Schau lieber weg Günter Hapke: Nachts sieht alles ganz anders aus Perikles Fotopoulos: Ich bin kein Prophet Karin Prohaska: Spiel nicht mit dem Feuer Ruth und Evelyn: Kuckucksuhren-Twist Theo Schumann Combo: Wer war gestern bei dir Orchester Günter Gollasch & die Vier Collins: Wenn Sie mich so anseh’n (instrumental)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot