Angebote zu "Parteiführung" (7 Treffer)

Der Bundeskanzler als Leader seiner Partei. Die...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bundeskanzler als Leader seiner Partei. Die Chancen einer vom Regierungschef ausgeübten Parteiführung am Fallbeispiel Gerhard Schröder:1. Auflage. Fabian Senger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Der Bundeskanzler als Leader seiner Partei. Die...
13,99 €
Sale
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Der Bundeskanzler als Leader seiner Partei. Die Chancen einer vom Regierungschef ausgeübten Parteiführung am Fallbeispiel Gerhard Schröder:1. Auflage Fabian Senger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Geht´s noch? Die Kanzlerin und ihr Seehofer: Ei...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist die Geschichte einer Entfremdung, die schleichend begann und die nun durch die Flüchtlingskrise in aller Schonungslosigkeit offengelegt wird. Sie offenbart aber auch die Schwächen zweier Parteiführer: Merkel, die anfangs fremd war in ihrer Partei und die sie nun inhaltlich so auf sich ausgerichtet hat, dass die CDU nur noch ein klappriges Gerüst ist, das ihre Kanzlerschaft trägt. Und Seehofer, der nie ganz herausgefunden hat aus seiner Rolle als bayerischer Lokalpolitiker und der nun verzweifelt gegen die Weltpolitikerin Merkel ankämpft. Dies ist die Vertonung des Titelthemas der SPIEGEL-Ausgabe 23/2016. Sie entstand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Deutsche Blindenstudienanstalt. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/004802/bk_edel_004802_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Die DDR im Blick der Stasi 1989
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Herbst 1989 in der DDR: In den Städten gehen Tausende Menschen auf die Straße, neue politische Bewegungen und Parteien entstehen, das Politbüro tritt zurück, die Mauer fällt - ein grundlegender Wandel zeichnet sich ab. Diese Ausnahmezeit steht im Zentrum der geheimen Berichterstattung der Staatssicherheit an die Parteiführung im Jahr 1989. Die Dokumente lesen sich wie ein Protokoll der Revolution: Am Anfang geht es um lokale Konflikte wie den Streit um den Bau eines Siliziumwerkes in Dresden-Gittersee, Diskussionen in den Kirchen über ihre innere Zerrissenheit zwischen Staatstreue und politischem Anspruch, die anschwellende Ausreisebewegung und erste öffentliche Proteste, insbesondere im Zusammenhang mit den gefälschten Kommunalwahlen im Mai. Am Ende stehen Großdemonstrationen in den Stadtzentren, ein ´´millionenfacher Reisestrom´´ an den ´´Staatsgrenzen´´ im November und Besetzungen von Dienststellen der Staatssicherheit kurz vor Weihnachten. Die kommentierte Edition illustriert die ganze Rasanz des politischen Umbruchs in der DDR, sie zeigt den Kontrollverlust einer gelähmten Elite und das neue Selbstbewusstsein einer Bürgerschaft, die sich engagiert, organisiert und am Ende die politische Führung übernimmt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Parteiendemokratie in Bewegung
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kennzeichen der Reihe war die Frage nach internen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen der deutschen Parteien. Die Bände decken anhand unterschiedlicher Fallbeispiele parteispezifische wie parteiübergreifende Muster der Entscheidungsfindung zwischen Hierarchie und Konsens auf, die im Abschlussband systematisch zusammengeführt werden. Wie demokratisch entscheiden die deutschen Parteien und welchen Einfluss hat ihre Organisationsform? Wie legen sie ihre inhaltlichen Ziele fest, wie wählen sie ihr politisches Personal aus und wer trifft strategische Entscheidungen? Die prozessuale Perspektive leuchtet dabei die informelle Dimension des Parteiinnenlebens aus, benennt Machtzentren zwischen Parteiführung und Basis und verdeutlicht die Bedeutung von Strömungen, Flügeln und Netzwerken. Vor dem Hintergrund von innerparteilichen Organisationsreformen sowie der Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 wagt der Band einen Ausblick auf mögliche Entwicklungslinien der deutschen Parteiendemokratie.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Jens Spahn
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angriffslustig, fordernd, unbequem. In einer Partei, die den offenen Streit meidet, hat CDU Gesundheitsminister Jens Spahn die Rauflust als Marktlücke entdeckt und konsequent besetzt. Islam, Hartz IV, Rente - Spahn äußert gerne und klar seine Meinung. Oft konfrontativ. Im Asyl-Streit ist er fest auf der Seite der CSU. Sein politischer Ehrgeiz ist außergewöhnlich. Sein Ziel ist das Kanzleramt. Dafür ist er bereit, vieles zu tun. Notfalls stellt er sich auf einem Parteitag gegen den Willen der Parteiführung zur Wahl. Freund und Feind trauen ihm das zu. Die Kampfkandidatur ist die Konstante in seiner Karriere. Was treibt Jens Spahn an? Warum polarisiert er so? In Gesprächen mit annähernd 100 Freunden und Gegnern, Weggefährten und Kritikern, den Eltern und dem Ehemann von Jens Spahn, zeichnet der Autor den Weg eines rastlosen und unnachgiebigen Politikers nach, der als Privatmensch sensibel, reflektiert und introvertiert sein kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Deutsche Kommunisten
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit liegt erstmals ein Handbuch mit den Lebensläufen von 1.400 führenden deutschen Kommunisten vor. Damit wird eine umfassende Sicht auf das Führungskorps des deutschen Kommunismus von 1918 bis 1945 angeboten. Ein Blick in die 1.400 Biografien zeigt das dramatische Schicksal dieser aktiven Kommunisten, die Zahlen belegen teilweise überraschende, aber zugleich erschreckende Fakten. Von den 1.400 führenden Kommunisten kamen weit über 400, also fast jeder Dritte, auf gewaltsame Weise ums Leben. Schon nach der Gründung der KPD wurden Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht und einige ihrer Mitstreiter 1919 ermordet, später fielen Kommunisten im Spanischen Bürgerkrieg gegen Franco. Die einschneidensten Verluste erlitt das deutsche kommunistische Führungskorps indes durch die totalitären Systeme des 20. Jahrhunderts: 222 führende Funktionäre wurden von der barbarischen Hitler-Diktatur ermordet, aber nicht weniger als 178 sind im Schreckensregime Stalins umgekommen. Die spannenden Biografien dieser Menschen sagen viel über den Weg der kommunistischen Bewegung aus. Diese Männergesellschaft (nur 129 Frauen unter 1.400 Parteiführern) widerspiegelt die Wandlung des deutschen Kommunismus. Dessen Umformung ist an der wachsenden Abhängigkeit von Moskau erkennbar, dem Verlust der Autonomie, dem Verschwinden der innerparteilichen Demokratie und der strikt durchgesetzten stalinistischen Generallinie der Partei. Noch drastischer als die Eingriffe in die Strukturen und die von Stalin befohlenen Politik belegen freilich die Biografien der Funktionäre, wie sich der Kommunismus in Deutschland veränderte. Der ständige Austausch des Führungspersonals reflektiert diese Wandlung von einem radikalen Teil der Emanzipationsbewegung deutscher Arbeiter zu einer Organisation, die sich politisch und personell der Komintern und der KPdSU Stalins unterordnete.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot