Angebote zu "Nicht" (4.447 Treffer)

Kategorien

Shops

Schwedischer Löwenzahn
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Ergebnis der "Umweltwahl" des Jahres 1988 zog zum ersten Mal seit siebzig Jahren eine neue Partei in das schwedische Parlament ein. Seither ist das politische System Schwedens um die Partei mit dem Löwenzahn als Symbol, um die grüne Partei (Miljöpartiet - De Gröna), reicher.In diesem Band werden Entstehung und Werdegang dieser Partei nachgezeichnet, hierbei wird der elektoralen Entwicklung der schwedischen Grünen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. In der Darstellung wird nicht an der Tatsache vorbeigesehen, daß Miljöpartiet - De Gröna nicht die erste Partei war, die sich den Inhalten Neuer Politik (new politics) annahm, die bürgerliche Zentrumspartei öffnete sich bereits Ende der fünfziger Jahre postmaterialistischen Wählerschichten, und seit den siebziger Jahren widmet sich auch die Linkspartei zunehmend Umweltthemen. Dieser Besonderheit Rechnung tragend, geht Anett Schenk auch der Frage nach Möglichkeiten und Grenzen einer Zusammenarbeit zwischen diesen drei Parteien sowie der eventuellen Entstehung eines "grünen Blocks" nach und weist dabei auf politikwissenschaftlichen Handlungsbedarf hin.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Kommunikation als Mittel politischer Mobilisierung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Aufstieg der Sudetendeutschen Heimatfront (SHF), später Sudetendeutschen Partei (SdP), zur bedeutendsten Partei der deutschen Minderheit in der Tschechoslowakei wurde in der historischen Forschung bislang nicht näher untersucht. Man verwies lediglich auf einige Faktoren, wie beispielsweise die Attraktivität der nationalsozialistischen Bewegung in Deutschland, die von den Deutschen empfundene Diskriminierung durch den tschechoslowakischen Staat oder die ablehnende Haltung gegenüber dem parlamentarischen System. Allerdings wurde dabei die Rolle der Partei als eigenständige politische Akteurin weitgehend ausgeblendet. Der Fokus dieser Publikation richtet sich auf die politische Kommunikation der sog. Henlein-Partei. Es wird untersucht, warum und mit welchen Mitteln der SdP nicht nur eine kurzfristige Mobilisierung der deutschsprachigen Bevölkerung, sondern eine längerfristige Wählerbindung gelang. Neben der Beleuchtung der gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Situation der Deutschen in der Tschechoslowakei sowie der Entwicklung und Struktur der Partei, erfolgt eine ausführliche Analyse des Kommunikationssystems, des Wahlkampfmanagements sowie der diskursiven Praktiken der selbsternannten politischen Interessensvertretung aller Sudetendeutschen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die Ministerpräsidentin
10,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

ab 9 JahrenIn der Inszenierung von Thomas Sutter nach dem gleichnamigen Roman von Tore Tungodden geht es um ein 12-jähriges Mädchen, das für die neue Partei ?Stimme der Zukunft? als norwegische Ministerpräsidentin kandidiert und tatsächlich gewinnt?Der Vater von Hannah soll die Wahlkampagne für die neu gegründete Partei ?Stimme der Zukunft? organisieren. Die Wahlen zum norwegischen Parlament stehen bevor, und die Partei will ein Kind an die Spitze der Regierung stellen ? seine Tochter Hannah! Richtig ernst nehmen kann das 12-jährige Mädchen dieses Vorhaben anfangs nicht, doch schon bald ist die (mediengesteuerte) Öffentlichkeit von ihr begeistert, weil sie geradeheraus sagt, was sie denkt. Als Hannah nach mehreren Verwicklungen tatsächlich gewählt wird, fängt das Abenteuer Politik erst richtig an, denn nun muss sie ein Kabinett zusammenstellen und ein Regierungsprogramm entwerfen.Die Inszenierung erlaubt es, Themen wie Zukunftsvisionen für eine demokratische Gesellschaft bis hin zum Wahlrecht für Kinder kindgerecht zur Diskussion zu stellen und bietet eine hervorragende Einführung in die parlamentarische Demokratie. Gleichzeitig vereint die Inszenierung alle Aspekte, die uns am ATZE Musiktheater wichtig sind: Kindern die Welt in all ihren Facetten zu zeigen, ihnen den Rücken zu stärken und Mut zu machen, sich einzubringen und für ihre Wünsche und Bedürfnisse einzustehen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Schwedischer Löwenzahn
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Ergebnis der "Umweltwahl" des Jahres 1988 zog zum ersten Mal seit siebzig Jahren eine neue Partei in das schwedische Parlament ein. Seither ist das politische System Schwedens um die Partei mit dem Löwenzahn als Symbol, um die grüne Partei (Miljöpartiet - De Gröna), reicher.In diesem Band werden Entstehung und Werdegang dieser Partei nachgezeichnet, hierbei wird der elektoralen Entwicklung der schwedischen Grünen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. In der Darstellung wird nicht an der Tatsache vorbeigesehen, daß Miljöpartiet - De Gröna nicht die erste Partei war, die sich den Inhalten Neuer Politik (new politics) annahm, die bürgerliche Zentrumspartei öffnete sich bereits Ende der fünfziger Jahre postmaterialistischen Wählerschichten, und seit den siebziger Jahren widmet sich auch die Linkspartei zunehmend Umweltthemen. Dieser Besonderheit Rechnung tragend, geht Anett Schenk auch der Frage nach Möglichkeiten und Grenzen einer Zusammenarbeit zwischen diesen drei Parteien sowie der eventuellen Entstehung eines "grünen Blocks" nach und weist dabei auf politikwissenschaftlichen Handlungsbedarf hin.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Kommunikation als Mittel politischer Mobilisierung
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Aufstieg der Sudetendeutschen Heimatfront (SHF), später Sudetendeutschen Partei (SdP), zur bedeutendsten Partei der deutschen Minderheit in der Tschechoslowakei wurde in der historischen Forschung bislang nicht näher untersucht. Man verwies lediglich auf einige Faktoren, wie beispielsweise die Attraktivität der nationalsozialistischen Bewegung in Deutschland, die von den Deutschen empfundene Diskriminierung durch den tschechoslowakischen Staat oder die ablehnende Haltung gegenüber dem parlamentarischen System. Allerdings wurde dabei die Rolle der Partei als eigenständige politische Akteurin weitgehend ausgeblendet. Der Fokus dieser Publikation richtet sich auf die politische Kommunikation der sog. Henlein-Partei. Es wird untersucht, warum und mit welchen Mitteln der SdP nicht nur eine kurzfristige Mobilisierung der deutschsprachigen Bevölkerung, sondern eine längerfristige Wählerbindung gelang. Neben der Beleuchtung der gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Situation der Deutschen in der Tschechoslowakei sowie der Entwicklung und Struktur der Partei, erfolgt eine ausführliche Analyse des Kommunikationssystems, des Wahlkampfmanagements sowie der diskursiven Praktiken der selbsternannten politischen Interessensvertretung aller Sudetendeutschen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Sperrgebiet
20,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Und dann gibt es dich überhaupt nicht mehr, als wenn sie dir das Hirn aus dem Schädel gekratzt hätten. Du denkst und machst, was die Partei denkt und was die Partei sagt, dass du es machen sollst. Und wenn du auch nur einen Augenblick innehältst, wird es gefährlich. Ein untilgbarer Rest deines gefesselten Ichs klopft bei dir an. Du kannst es nicht ertragen, du kannst es nicht wegschieben, bis sich dein korrumpiertes Leben schreiend vor den Zug wirft. - Ich saß da mit weit aufgerissenen Augen. Thomas, der Mathematiklehrer sah mich fragend an. Ich wachte auf

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Deutschland - der Staat des reinen Wahnsinns
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist doch nicht mein Geld! Wollen Sie wissen, wo Ihre Steuergelder wirklich bleiben?Dann lesen Sie mal die authentischen Fälle, wie Ihr Geld vernichtet wird.Und fragen Sie mal Ihre Kreis/Landes/Bundes-Politiker, egal welcher Partei, nicht nach einem Kugelschreiber oder Luftballon als Werbegeschenk vor einer Wahl, sondern nach dem Verbleib Ihrer Steuergelder.Er ist überfordert, wird die Schuld auf die jeweils andere Partei schieben und keiner ist haftbar für die Verschwendung.Dann nehmen Sie Ihren Kugelschreiber/Luftballon und gehen am Wochenende die wählen, die Ihr Geld verbraten.Oder ?

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Der Erfolg der Schweizerischen Volkspartei bei ...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Immer mehr junge Bürger wählen die SVP, eine konservative, rechtspopulistische Partei. Sie ist zurzeit die wählerstärkste Partei in der Schweiz. Die Autorin untersucht weshalb die SVP zum Zeitpunkt der Nationalratswahlen 2007 bei den jungen Wählern einen so grossen Erfolg verbucht hat. Mit selbst erhobenen Daten und Selects-Datensätzen von 1999 bis 2007 wird anhand der grossen Schweizer Parteien gesamtschweizerisch und in den Kantonen Zürich, Tessin und Genf untersucht, ob die Nähe einer Partei zu den jungen Bürgern einen Einfluss auf den Erfolg der Partei bei den jungen Wählern hat. Die theoretische Grundlage für das Wahlverhalten der Jungwähler basiert auf einer Erweiterung des Rational Choice Ansatzes, der Bounded Rationality. Die Nähe zu einer Partei ist dabei nicht im ideologischen Sinne zu verstehen, sondern im Sinne von Kontakt und Präsenz und als Hilfestellung zum Informationsgewinn und zur Meinungsbildung. Sie wird durch die Anzahl Jungparteienmitglieder, die Attraktivität der Website, das Alter der Kandidaten und die Anzahl parteinaher Jungendorganisationen gemessen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Vom Widerstand zur Wende
41,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer die Beziehungsgeschichte der österreichischen Grünen zur Europäischen Union rekapituliert, dem drängen sich kontrastreiche Bilder auf: Galt das real existierende Projekt der europäischen Einigung dem Mainstream der Bewegung einst als Inbegriff ökologischer, demokratischer und sozialer Verheerungen, so positioniert sich die Partei spätestens seit dem neuen Jahrtausend als entschiedene EU-Befürworterin. Ein Schlüsseljahr ist in diesem Zusammenhang 1994: Mit einer energischen Kampagne mobilisierten die Grünen gegen Österreichs EU-Beitritt, stimmten nach dem positiven Ergebnis der Volksabstimmung aber dem Beitrittsvertrag zu und lösten so einen Wandel der eigenen Europapolitik aus. Das vorliegende Buch analysiert die Hintergründe dieser Ereignisse: Warum stemmte sich eine Partei, die nicht zuletzt aus der Erkenntnis globaler (Umwelt-)Probleme entstand, gegen ein Projekt, das supranationale Politik zu realisieren versuchte? Welche Motive gaben den Ausschlag? Wie ist die Dynamik der grünen Debatte zu erklären, die zu heftigen Streitigkeiten in der Partei und einer rhetorischen Eskalation führte? Vollzogen die Grünen eine politische "Wende" oder standen sie stets auf dem Boden einer europafreundlichen Partei, die zwar die EU, aber nicht die Idee der Integration ablehnte?

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot