Angebote zu "Konzerte" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Sämtliche Sinfonien Und Konzerte
87,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Niemand kann einer solchen Herausforderung besser gerecht werden als Valery Gergiev mit seinem Mariinski-Theater: Innerhalb eines Jahres wurden alle 15 Sinfonien und sechs Konzerte Dimitri Schostakowitschs im Pariser Salle Pleyel aufgenommen. Welch ein Abenteuer für die Künstler und die TV-Crew! Eine Produktion dieser Größenordnung übertrifft in der bisherigen Fernsehgeschichte alles - auch die erste Übertragung des "Ring" aus Bayreuth. Dimitri Schostakowitsch ist wohl einer der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine Musik versteht nur, wer sie im Kontext seines Lebens sieht: seiner Sozialisation, der politischen Situation, der unbeschreiblichen Brutalität, mit der die Kommunistische Partei ihre ideologischen Glaubenssätze durchsetzte und der subtilen Art und Weise, mit der es Schostakowitsch schaffte, sein Innenleben mit den Vorgaben des Sozialistischen Realismus in Einklang zu bringen. Dimitri Schostakowitsch war ein Mann mit vielen Gesichtern - und zweifelsohne ein musikalisches Genie. BONUS: Einführungen von Valery Gergiev zu jeder Sinfonie und jedem Konzert, "Dimitri Schostakowitsch - Ein Mann mit vielen Gesichtern" (Dokumentar?lm von Reiner E. Moritz, 2015), Play-Music-Only-Funktion, 150-seitiges Begleitbuch.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Er rührte an den Schlaf der Welt. Ernst Busch
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ernst Busch (1900 - 1980) war in den zwanziger Jahren ein Bühnen- und Filmstar an der Seite von Gustaf Gründgens, Theo Lingen, Heinrich George, Lotte Lenya. Seine Konzerte, Rundfunkauftritte und Platten haben die Musik von Paul Dessau, Kurt Weill, Hanns Eisler populär gemacht. Busch wurde von den Nazis als Hochverräter verurteilt. 1946 gründete er die erste und einzige Schallplattenfirma der DDR, geriet jedoch mit der SED in Konflikt. Zugleich feierte er als Brecht-Schauspieler Triumphe und seine Lieder sind eine Chronik des 20. Jahrhunderts. Noch in den sechziger Jahren gelang ihm ein Comeback als Sänger. In der Sowjetunion galt er als "größter Deutscher" neben Heine, Marx und Goethe. Seine Songs, von Atomkraftgegnern auf den Barrikaden in Brokdorf gesungen, beeinflussten die Band "TonSteineScherben" ebenso wie den Liedermacher Gerhard Gundermann.Eine Ikone zwischen Pop und PropagandaErnst Busch (1900-1980) war einer der schillerndsten Bühnenstars, die Deutschland im 20. Jahrhundert zu bieten hatte. Einer, dem der Ruch der Revolte anhaftete. Eine Ikone der Linken. Berühmt wurde er 1930 als Moritatensänger in der Verfilmung der "Dreigroschenoper", legendär als singender Truppenbetreuer im Spanischen Bürgerkrieg und berüchtigt durch die Hymne "Die Partei hat immer recht". Propaganda-Parolen und Shakespeare, Kästner-Gedichte und Chansons von Tucholsky/Eisler - was er sang, sprach und spielte, geriet stets zur Gratwanderung zwischen Kunst und Politik, zwischen Ideologie und Entertainment. Sein Publikum berauschte sich am Klang seiner metallenen Stimme, schmückte ihn mit Beinamen wie "Barrikaden-Caruso", "Rote Nachtigall" und "singendes Herz der Arbeiterklasse".Ernst Busch war Werftarbeiter in der Kaiserzeit in Kiel, Theaterschauspieler bei Piscator in Berlin, Kabarett-, Kino- und Schallplattenstar der späten Weimarer Republik, Rhapsode des antifaschistischen Widerstands im Exil, Gefangener des Naziregimes, Gründer der ersten und einzigen Schallplattenfirma der DDR, international gefeierter Brecht-Schauspieler, Kapitalist, Stalinist und Querulant im SED-Staat, populärster deutscher Künstler in der Sowjetunion, Kultfigur der westdeutschen 68er. Die Liste seiner Fans reicht von Heinrich Mann über Pete Seeger bis zu den Punks der Hamburger Hausbesetzerszene.Jochen Voit erschließt in seiner grandios erzählten Biographie eine Jahrhundertgestalt und ihre Epoche.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Er rührte an den Schlaf der Welt. Ernst Busch
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ernst Busch (1900 - 1980) war in den zwanziger Jahren ein Bühnen- und Filmstar an der Seite von Gustaf Gründgens, Theo Lingen, Heinrich George, Lotte Lenya. Seine Konzerte, Rundfunkauftritte und Platten haben die Musik von Paul Dessau, Kurt Weill, Hanns Eisler populär gemacht. Busch wurde von den Nazis als Hochverräter verurteilt. 1946 gründete er die erste und einzige Schallplattenfirma der DDR, geriet jedoch mit der SED in Konflikt. Zugleich feierte er als Brecht-Schauspieler Triumphe und seine Lieder sind eine Chronik des 20. Jahrhunderts. Noch in den sechziger Jahren gelang ihm ein Comeback als Sänger. In der Sowjetunion galt er als "größter Deutscher" neben Heine, Marx und Goethe. Seine Songs, von Atomkraftgegnern auf den Barrikaden in Brokdorf gesungen, beeinflussten die Band "TonSteineScherben" ebenso wie den Liedermacher Gerhard Gundermann.Eine Ikone zwischen Pop und PropagandaErnst Busch (1900-1980) war einer der schillerndsten Bühnenstars, die Deutschland im 20. Jahrhundert zu bieten hatte. Einer, dem der Ruch der Revolte anhaftete. Eine Ikone der Linken. Berühmt wurde er 1930 als Moritatensänger in der Verfilmung der "Dreigroschenoper", legendär als singender Truppenbetreuer im Spanischen Bürgerkrieg und berüchtigt durch die Hymne "Die Partei hat immer recht". Propaganda-Parolen und Shakespeare, Kästner-Gedichte und Chansons von Tucholsky/Eisler - was er sang, sprach und spielte, geriet stets zur Gratwanderung zwischen Kunst und Politik, zwischen Ideologie und Entertainment. Sein Publikum berauschte sich am Klang seiner metallenen Stimme, schmückte ihn mit Beinamen wie "Barrikaden-Caruso", "Rote Nachtigall" und "singendes Herz der Arbeiterklasse".Ernst Busch war Werftarbeiter in der Kaiserzeit in Kiel, Theaterschauspieler bei Piscator in Berlin, Kabarett-, Kino- und Schallplattenstar der späten Weimarer Republik, Rhapsode des antifaschistischen Widerstands im Exil, Gefangener des Naziregimes, Gründer der ersten und einzigen Schallplattenfirma der DDR, international gefeierter Brecht-Schauspieler, Kapitalist, Stalinist und Querulant im SED-Staat, populärster deutscher Künstler in der Sowjetunion, Kultfigur der westdeutschen 68er. Die Liste seiner Fans reicht von Heinrich Mann über Pete Seeger bis zu den Punks der Hamburger Hausbesetzerszene.Jochen Voit erschließt in seiner grandios erzählten Biographie eine Jahrhundertgestalt und ihre Epoche.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Sämtliche Sinfonien und Konzerte, 8 DVDs
97,07 € *
ggf. zzgl. Versand

Niemand kann einer solchen Herausforderung besser gerecht werden als Valery Gergiev mit seinem Mariinski-Theater: Innerhalb eines Jahres wurden alle 15 Sinfonien und sechs Konzerte Dimitri Schostakowitschs im Pariser Salle Pleyel aufgenommen. Welch ein Abenteuer für die Künstler und die TV-Crew! Eine Produktion dieser Größenordnung übertrifft in der bisherigen Fernsehgeschichte alles - auch die erste Übertragung des "Ring" aus Bayreuth. Dimitri Schostakowitsch ist wohl einer der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine Musik versteht nur, wer sie im Kontext seines Lebens sieht: seiner Sozialisation, der politischen Situation, der unbeschreiblichen Brutalität, mit der die Kommunistische Partei ihre ideologischen Glaubenssätze durchsetzte und der subtilen Art und Weise, mit der es Schostakowitsch schaffte, sein Innenleben mit den Vorgaben des Sozialistischen Realismus in Einklang zu bringen. Dimitri Schostakowitsch war ein Mann mit vielen Gesichtern - und zweifelsohne ein musikalisches Genie. BONUS: Einführungen von Valery Gergiev zu jeder Sinfonie und jedem Konzert, "Dimitri Schostakowitsch - Ein Mann mit vielen Gesichtern" (Dokumentarfilm von Reiner E. Moritz, 2015), Play-Music-Only-Funktion, 150-seitiges Begleitbuch

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Patrick griff zur Fahne
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Irgendwann in den Neunziger Jahren gehen zwei normale Jungs auf eine normale Gesamtschule. Doch einer fängt plötzlich an, rechtsextreme Musik zu hören und Konzerte zu besuchen, auf denen er neue Kameraden findet. Schließlich tritt er in eine Neonazi-Partei ein.Jahre später sieht sein bester Freund ihn an einem Wahlkampfstand wieder.Er begibt sich auf eine undogmatische Spurensuche und stellt sich die Aufgabe, ein Leben zu rekonstruieren, das schnurstracks in die falsche Richtung verlief. Hätte man diese Radikalisierung verhindern können? Ab wann war es zu spät, Patricks Weltbild zu hinterfragen? Oder waren alle einfach zu bequem, um es zu wagen?

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Die Hofnärrin des Diktators
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschreibt Aufstieg und Fall der albanischen Künstlerin Alida Hisku unter dem totalitären Regime Enver Hoxhas, der eine totale Isolationspolitik gegenüber dem Ausland betrieb, politische Gegner gnadenlos verfolgte und dessen oberstes Ziel die Erhaltung seiner Macht war. Am Beispiel einer intellektuellen Familie wird beschrieben, wie drei Generationen mit brutaler Diktatur, staatsverordnetem Atheismus und einer patriarchalisch-archaischen Gesellschaft umgehen. Die Großmutter ist die Seele der Familie, die ihren Halt im heimlich ausgeübten muslimischen Glauben findet. Die Mutter wacht autoritär darüber, dass kein Familienmitglied nach außen von der geltenden Norm abweicht. Der Vater arbeitet zum Schutz der Familie in hoher Position für die Partei. Über seine wahre Überzeugung spricht er nicht öffentlich, wie fast alle Albaner. Die Tochter arbeitet tagsüber im Druckerei-Kombinat unter Übererfüllung der Normen und gibt in der Freizeit für ihre Mitbürger Konzerte. Schon als 15jährige singt sie sich in die Herzen der Albaner und wird sie zum gefeierten Star. Schnell zweifelt die Vorzeigegenossin an den Verhältnissen und beginnt unbewusst ein Doppelleben.Um mit ihren seelischen Spannungen fertig zu werden, notiert sie ihre heimlichen Gedanken in ein Tagebuch und führt Zwiesprache mit ihrem Spiegelbild, da sie niemandem vertrauen kann. Dramatisch endet die Karriere Alidas und tragisch verläuft ihr Leben danach. Der Folter und der Psychiatrie gerade noch entkommen, fristet sie ein Dasein in völliger Isolation. Später dann Flucht über Serbien und Ungarn, Asylantrag in Deutschland und wieder ohne Freiheit - in einem Auffanglager. Die unmenschlichen Lebensbedingungen, zusammengepfercht mit hunderten anderer Asylanten unterschiedlichster Herkunft, sind ein Schock für si e, die Kontrollen und Verbote belasten ihre Psyche. Alida organisiert einen Streik für bessere Lebensbedingungen und das Recht auf Arbeit, kämpft für sich und ihre Kinder. Doch gerade als sie beginnt, neue Hoffnung zu schöpfen, tut sich ein neuer Abgrund auf...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Alive AG The world has become a fairytale Blues...
17,64 € *
ggf. zzgl. Versand

Shazi sind die berühmteste Bluesrockband aus China. Ihr Konzerte sind das Mekka für kritischdenkende Chinesen.nnShazi sind die berühmteste Bluesrockband aus China. Ihr Konzerte sind das Mekka für kritischdenkende Chinesen. Shazi sind in China durch ihren rauen und erdigen Bluesrock berühmt geworden und durch die oft poetischen, oft bissig kritischen Texte ihres Sängers Liu Donghong. Es geht es um Entfremdung in der großen Stadt, Einsamkeitsgefühle, um das Gefühl, mit der rasanten Entwicklung Chinas gar nicht Schritt halten zu wollen - und nicht zuletzt die immer größer werdende soziale Schere in einem Land, das heute weniger durch die Kommunistische Partei als durch den mörderischen Turbokapitalismus zerrissen wird. Dem Album sind alle Texte beigefügt in Original und in englischer und deutscher Übersetzung.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot