Angebote zu "Johannes" (115 Treffer)

Kategorien

Shops

Staud, Toralf: Neue Nazis
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.08.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Neue Nazis, Titelzusatz: Jenseits der NPD: Populisten, Autonome Nationalisten und der Terror von rechts, Autor: Staud, Toralf // Radke, Johannes, Verlag: Kiepenheuer & Witsch GmbH // Kiepenheuer & Witsch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Nationalismus // Innerparteilich // Partei // politisch // Rechtsextremismus // Reportage // Reporter // Deutschland // Politik // Staat // Zeitgeschichte // Reportagen und journalistische Berichterstattung // Faschismus und Nationalsozialismus // Politische Parteien, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 250, Reihe: KIWI (Nr. 1296), Gewicht: 210 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Johannes Angelos
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dezember 1452, ein halbes Jahr vor dem Fall Konstantinopels und dem Ende des tausendjährigen Byzantinischen Reiches, kommt ein Fremder nach Konstantinopel, ein "Lateiner", der sich auf Französisch Jean Ange, auf Griechisch Johannes Angelos nennt. Seine Herkunft liegt im Dunkeln; man weiß nur, dass er lange am Hof des Osmanensultans Mehmed geweilt hat. Johannes schließt sich den Verteidigern der Stadt an und wird zum engsten Mitarbeiter des genuesischen Söldnerkommandanten Giovanni Giustiniani, der sich mit seinen Soldaten in den Dienst des byzantinischen Kaisers gestellt hat, denn tagtäglich erwartet man den Angriff des übermächtigen osmanischen Heeres. Johannes verliebt sich in Anna Notaras, die Tochter des Anführers der türkenfreundlichen Partei am byzantinischen Kaiserhof. Ihr enthüllt er schließlich auch das Geheimnis seiner Herkunft ...Der in Tagebuchform verfasste Roman schildert auf packende und eindringliche Weise die letzten Monate des Byzantinischen Reiches und führt die Geschichte des Johannes Peregrinus fort.Unter dem Titel "Der dunkle Engel" war der Roman auf dem deutschen Buchmarkt bisher nur in einer gekürzten, über mehrere Brückensprachen erfolgten Übertragung erhältlich. Diese Neuübersetzung, die bei Kuebler Verlag erscheint, ist ungekürzt und wurde direkt aus dem finnischen Original ins Deutsche übertragen.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Johannes Angelos
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dezember 1452, ein halbes Jahr vor dem Fall Konstantinopels und dem Ende des tausendjährigen Byzantinischen Reiches, kommt ein Fremder nach Konstantinopel, ein "Lateiner", der sich auf Französisch Jean Ange, auf Griechisch Johannes Angelos nennt. Seine Herkunft liegt im Dunkeln; man weiß nur, dass er lange am Hof des Osmanensultans Mehmed geweilt hat. Johannes schließt sich den Verteidigern der Stadt an und wird zum engsten Mitarbeiter des genuesischen Söldnerkommandanten Giovanni Giustiniani, der sich mit seinen Soldaten in den Dienst des byzantinischen Kaisers gestellt hat, denn tagtäglich erwartet man den Angriff des übermächtigen osmanischen Heeres. Johannes verliebt sich in Anna Notaras, die Tochter des Anführers der türkenfreundlichen Partei am byzantinischen Kaiserhof. Ihr enthüllt er schließlich auch das Geheimnis seiner Herkunft ...Der in Tagebuchform verfasste Roman schildert auf packende und eindringliche Weise die letzten Monate des Byzantinischen Reiches und führt die Geschichte des Johannes Peregrinus fort.Unter dem Titel "Der dunkle Engel" war der Roman auf dem deutschen Buchmarkt bisher nur in einer gekürzten, über mehrere Brückensprachen erfolgten Übertragung erhältlich. Diese Neuübersetzung, die bei Kuebler Verlag erscheint, ist ungekürzt und wurde direkt aus dem finnischen Original ins Deutsche übertragen.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Johannes Brahms im Briefwechsel mit Joseph Joachim
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In ihrem 44 Jahre anhaltenden Briefwechsel diskutierten der Komponist Johannes Brahms (1833-1897) und der Violinvirtuose und Hochschullehrer Joseph Joachim (1831-1907), der ebenfalls komponierte, zahlreiche musikalische Probleme. Nachhaltig gestört wurde die Freundschaft jedoch, als sich der extrem eifersüchtige Joachim Anfang der 1880er Jahre wegen eines angeblichen Ehebruchs von seiner Frau trennte und Brahms für sie Partei ergriff. Der Brief- und persönliche Kontakt riss für zwei Jahre ab, ehe die beiden Freunde wieder zusammenfanden und bis unmittelbar vor Brahms Tod miteinander korrespondierten.Nachdruck der 1908 in Berlin erschienenen Erstausgabe.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Johannes Brahms im Briefwechsel mit Joseph Joachim
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In ihrem 44 Jahre anhaltenden Briefwechsel diskutierten der Komponist Johannes Brahms (1833-1897) und der Violinvirtuose und Hochschullehrer Joseph Joachim (1831-1907), der ebenfalls komponierte, zahlreiche musikalische Probleme. Nachhaltig gestört wurde die Freundschaft jedoch, als sich der extrem eifersüchtige Joachim Anfang der 1880er Jahre wegen eines angeblichen Ehebruchs von seiner Frau trennte und Brahms für sie Partei ergriff. Der Brief- und persönliche Kontakt riss für zwei Jahre ab, ehe die beiden Freunde wieder zusammenfanden und bis unmittelbar vor Brahms Tod miteinander korrespondierten.Nachdruck der 1908 in Berlin erschienenen Erstausgabe.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Staat und Kapital
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Neu editierte Ausgabe von zentralen Texten Johannes Agnolis, die erstmals 1975 unter dem Titel «Überlegungen zum bürgerlichen Staat» erschienen sind. Der Aufsatz «Der Staat des Kapitals», basierend auf einer Vorlesung an der Universität Turin, gilt als Schlüsseltext materialistischer Staatstheorie. Darin legt Johannes Agnoli in seiner Bestimmung des Verhältnisses von Staat und Kapitalismus schlüssig dar, warum linke Regierungen, die das Wirtschaftssystem unangetastet lassen, notwendig scheitern müssen. Er umreißt ein notwendiges Antidot gegen die in der linken Staatstheorie vorherrschende Interpretation der Gramsci-Poulantzas-Linie, die die linke Bewegung nur als Partei im Parlament verortet. Im Text «Klasse und Staat in Deutschland» erklärt Agnoli streikenden Fiat-Arbeitern die BRD und diskutiert anschließend in hochspannender Weise mit ihnen die politische Strategie. Der Text «Revolutionäre Strategie und Parlamentarismus» schließlich handelt vom «historischen Kompromiss» in Italien und sagt weitblickend dessen Scheitern voraus. In allen drei Aufsätzen stellt Agnoli Fragen, auf die die Linke tragischerweise auch 45 Jahre danach noch keine überzeugenden Antworten entwickelt hat.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Staat und Kapital
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Neu editierte Ausgabe von zentralen Texten Johannes Agnolis, die erstmals 1975 unter dem Titel «Überlegungen zum bürgerlichen Staat» erschienen sind. Der Aufsatz «Der Staat des Kapitals», basierend auf einer Vorlesung an der Universität Turin, gilt als Schlüsseltext materialistischer Staatstheorie. Darin legt Johannes Agnoli in seiner Bestimmung des Verhältnisses von Staat und Kapitalismus schlüssig dar, warum linke Regierungen, die das Wirtschaftssystem unangetastet lassen, notwendig scheitern müssen. Er umreißt ein notwendiges Antidot gegen die in der linken Staatstheorie vorherrschende Interpretation der Gramsci-Poulantzas-Linie, die die linke Bewegung nur als Partei im Parlament verortet. Im Text «Klasse und Staat in Deutschland» erklärt Agnoli streikenden Fiat-Arbeitern die BRD und diskutiert anschließend in hochspannender Weise mit ihnen die politische Strategie. Der Text «Revolutionäre Strategie und Parlamentarismus» schließlich handelt vom «historischen Kompromiss» in Italien und sagt weitblickend dessen Scheitern voraus. In allen drei Aufsätzen stellt Agnoli Fragen, auf die die Linke tragischerweise auch 45 Jahre danach noch keine überzeugenden Antworten entwickelt hat.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Typen und Mythen
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie heißt nochmal der Regierende Bürgermeister von Berlin? Nein, es ist nicht mehr Klaus Wowereit ... Viele von uns sehnen sich nach unverwechselbaren und weniger austauschbaren Politikern und nach klaren Haltungen.Johannes Gerster hat sie alle kennengelernt, als sie noch am Ruder waren: Franz-Josef Strauß, Herbert Wehner, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Heiner Geißler, Richard von Weizsäcker und Helmut Kohl, um nur einige zu nennen. Er war Zeuge legendären Redeschlachten, hat nicht wenige selbst angezettelt.Mit seinen Episoden blickt er hinter die Kulissen der Politik, beobachtet Aktionen und Reaktionen und berichtet über Menschen im Zenit ihrer Macht. Damit legt er ein Zeitdokument vor, das sowohl ernst wie auch heiter ist.Die Zeiten von gestern verbindet er mit einer kritischen Betrachtung der Politik von heute. Besonders im Fokus hat er natürlich die Politik seiner eigenen Partei, der CDU, der er seit 57 Jahren angehört. Kein Zweifel: Auch Johannes Gerster selbst gehört eindeutig zu den Typen, die man gerade jetzt in der aktiven Politik vermisst ...

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Typen und Mythen
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie heißt nochmal der Regierende Bürgermeister von Berlin? Nein, es ist nicht mehr Klaus Wowereit ... Viele von uns sehnen sich nach unverwechselbaren und weniger austauschbaren Politikern und nach klaren Haltungen.Johannes Gerster hat sie alle kennengelernt, als sie noch am Ruder waren: Franz-Josef Strauß, Herbert Wehner, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Heiner Geißler, Richard von Weizsäcker und Helmut Kohl, um nur einige zu nennen. Er war Zeuge legendären Redeschlachten, hat nicht wenige selbst angezettelt.Mit seinen Episoden blickt er hinter die Kulissen der Politik, beobachtet Aktionen und Reaktionen und berichtet über Menschen im Zenit ihrer Macht. Damit legt er ein Zeitdokument vor, das sowohl ernst wie auch heiter ist.Die Zeiten von gestern verbindet er mit einer kritischen Betrachtung der Politik von heute. Besonders im Fokus hat er natürlich die Politik seiner eigenen Partei, der CDU, der er seit 57 Jahren angehört. Kein Zweifel: Auch Johannes Gerster selbst gehört eindeutig zu den Typen, die man gerade jetzt in der aktiven Politik vermisst ...

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot