Angebote zu "Johannes" (136 Treffer)

Kategorien

Shops

Die verlorene Mitte
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser konservativen Standortbestimmung erläutert Johannes March die Verschiebungen gesellschaftspolitischer Spektren anhand verschiedener Beispiele wie dem politisch linken Weltbild der Chilenen, der deutschen Partei "Die Linke" oder der aktuellen Flüchtlingspolitik.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die verlorene Mitte
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser konservativen Standortbestimmung erläutert Johannes March die Verschiebungen gesellschaftspolitischer Spektren anhand verschiedener Beispiele wie dem politisch linken Weltbild der Chilenen, der deutschen Partei "Die Linke" oder der aktuellen Flüchtlingspolitik.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Anna Nemitz
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ernst Rudolf Johannes Reuter ( 29. Juli 1889 in Apenrade, Provinz Schleswig-Holstein, 29. September 1953 in Berlin) war ein deutscher Politiker und Kommunalwissenschaftler. In bürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen, wandte sich Reuter während seines Studiums dem Sozialismus zu. Von 1912 an gehörte er der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) an und betätigte sich für sie als Wanderredner und Journalist. Nachdem er im Ersten Weltkrieg in russische Kriegsgefangenschaft geraten war, stellte er sich nach der Oktoberrevolution in den Dienst der Bolschewiki und wirkte als Volkskommissar im Siedlungsgebiet der Wolgadeutschen in Saratow. Von 1919 bis zu seinem Ausschluss 1922 gehörte er der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) an. Das Amt des Generalsekretärs dieser Partei bekleidete er von August bis Dezember 1921.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Anna Nemitz
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ernst Rudolf Johannes Reuter ( 29. Juli 1889 in Apenrade, Provinz Schleswig-Holstein, 29. September 1953 in Berlin) war ein deutscher Politiker und Kommunalwissenschaftler. In bürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen, wandte sich Reuter während seines Studiums dem Sozialismus zu. Von 1912 an gehörte er der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) an und betätigte sich für sie als Wanderredner und Journalist. Nachdem er im Ersten Weltkrieg in russische Kriegsgefangenschaft geraten war, stellte er sich nach der Oktoberrevolution in den Dienst der Bolschewiki und wirkte als Volkskommissar im Siedlungsgebiet der Wolgadeutschen in Saratow. Von 1919 bis zu seinem Ausschluss 1922 gehörte er der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) an. Das Amt des Generalsekretärs dieser Partei bekleidete er von August bis Dezember 1921.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Johannes Brahms im Briefwechsel mit Joseph Joachim
20,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes Brahms (1833-1897) und der Violinvirtuose Joseph Joachim (1831-1907) diskutierten in ihrem sich über 44 Jahre erstreckenden Briefwechsel zahlreiche musikalische Probleme. Zwischenzeitlich riss der Briefkontakt jedoch ab, als sich Joachim Anfang der 1880er Jahre von seiner Frau trennte, für die Brahms Partei ergriff. Erst nach zwei Jahren tauschten beide wieder Briefe aus, um die Korrespondenz bis zu Brahms' Tod fortzusetzen.Nachdruck der 1908 in Berlin erschienenen Erstausgabe.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Johannes Brahms im Briefwechsel mit Joseph Joachim
20,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes Brahms (1833-1897) und der Violinvirtuose Joseph Joachim (1831-1907) diskutierten in ihrem sich über 44 Jahre erstreckenden Briefwechsel zahlreiche musikalische Probleme. Zwischenzeitlich riss der Briefkontakt jedoch ab, als sich Joachim Anfang der 1880er Jahre von seiner Frau trennte, für die Brahms Partei ergriff. Erst nach zwei Jahren tauschten beide wieder Briefe aus, um die Korrespondenz bis zu Brahms' Tod fortzusetzen.Nachdruck der 1908 in Berlin erschienenen Erstausgabe.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Johannes Angelos
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dezember 1452, ein halbes Jahr vor dem Fall Konstantinopels und dem Ende des tausendjährigen Byzantinischen Reiches, kommt ein Fremder nach Konstantinopel, ein "Lateiner", der sich auf Französisch Jean Ange, auf Griechisch Johannes Angelos nennt. Seine Herkunft liegt im Dunkeln, man weiß nur, dass er lange am Hof des Osmanensultans Mehmed geweilt hat. Johannes schließt sich den Verteidigern der Stadt an und wird zum engsten Mitarbeiter des genuesischen Söldnerkommandanten Giovanni Giustiniani, der sich mit seinen Soldaten in den Dienst des byzantinischen Kaisers gestellt hat, denn tagtäglich erwartet man den Angriff des übermächtigen osmanischen Heeres. Johannes verliebt sich in Anna Notaras, die Tochter des Anführers der türkenfreundlichen Partei am byzantinischen Kaiserhof. Ihr enthüllt er schließlich auch das Geheimnis seiner Herkunft ...Der in Tagebuchform verfasste Roman schildert auf packende und eindringliche Weise die letzten Monate des Byzantinischen Reiches und führt die Geschichte des Johannes Peregrinus fort.Unter dem Titel "Der dunkle Engel" war der Roman auf dem deutschen Buchmarkt bisher nur in einer gekürzten, über mehrere Brückensprachen erfolgten Übertragung erhältlich. Diese Neuübersetzung, die bei Kuebler Verlag erscheint, ist ungekürzt und wurde direkt aus dem finnischen Original ins Deutsche übertragen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Adriaan Vlok
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adriaan Johannes Vlok ( 11. Dezember 1937 in Sutherland, Kapprovinz, Südafrika) ist ein südafrikanischer Politiker der Nationalen Partei (NP), der von 1986 bis 1991 Südafrikas Minister für öffentliche Ordnung war. Er ist der erste Minister des früheren Apartheid-Regimes, der sich in einem Prozess gegen frühere Mitglieder der Sicherheitsbehörden vor einem Gericht für Verbrechen, die er während seiner Amtszeit begangen hatte, verantworten musste und dafür rechtskräftig verurteilt wurde. Seine Bewährungsstrafe löste jedoch landesweite Kontroversen aus.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Johannes Angelos
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dezember 1452, ein halbes Jahr vor dem Fall Konstantinopels und dem Ende des tausendjährigen Byzantinischen Reiches, kommt ein Fremder nach Konstantinopel, ein "Lateiner", der sich auf Französisch Jean Ange, auf Griechisch Johannes Angelos nennt. Seine Herkunft liegt im Dunkeln, man weiß nur, dass er lange am Hof des Osmanensultans Mehmed geweilt hat. Johannes schließt sich den Verteidigern der Stadt an und wird zum engsten Mitarbeiter des genuesischen Söldnerkommandanten Giovanni Giustiniani, der sich mit seinen Soldaten in den Dienst des byzantinischen Kaisers gestellt hat, denn tagtäglich erwartet man den Angriff des übermächtigen osmanischen Heeres. Johannes verliebt sich in Anna Notaras, die Tochter des Anführers der türkenfreundlichen Partei am byzantinischen Kaiserhof. Ihr enthüllt er schließlich auch das Geheimnis seiner Herkunft ...Der in Tagebuchform verfasste Roman schildert auf packende und eindringliche Weise die letzten Monate des Byzantinischen Reiches und führt die Geschichte des Johannes Peregrinus fort.Unter dem Titel "Der dunkle Engel" war der Roman auf dem deutschen Buchmarkt bisher nur in einer gekürzten, über mehrere Brückensprachen erfolgten Übertragung erhältlich. Diese Neuübersetzung, die bei Kuebler Verlag erscheint, ist ungekürzt und wurde direkt aus dem finnischen Original ins Deutsche übertragen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot