Angebote zu "Heimliche" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Storn, Herbert: Germany first! Die heimliche de...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Germany first! Die heimliche deutsche Agenda, Titelzusatz: Wie eine Doktrin Demokratie, Rechtsstaat und sozialen Zusammenhalt bedroht, Autor: Storn, Herbert, Verlag: Büchner-Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildung // Bildungsmanagement // Management // Bildungspolitik // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Innerparteilich // Partei // politisch // Protest // Protestbewegung // Wirtschaftstheorie // Wachstum // wirtschaftlich // Wachstumstheorie // Wirtschaftspolitik // Finanzkrise // Krise // Wirtschaftskrise // Weltwirtschaftskrise // Ethik // Unternehmensethik // Deutsch // Politische Parteien // Politischer Aktivismus // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Wirtschaftswachstum // politische Ökonomie // Wirtschafts // und Finanzkrisen // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR // Gesellschaft und Kultur // allgemein, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 251, Gewicht: 370 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Storn, Herbert: Germany first! Die heimliche de...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Germany first! Die heimliche deutsche Agenda, Titelzusatz: Wie eine Doktrin Demokratie, Rechtsstaat und sozialen Zusammenhalt bedroht, Autor: Storn, Herbert, Verlag: Büchner-Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildung // Bildungsmanagement // Management // Bildungspolitik // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Innerparteilich // Partei // politisch // Protest // Protestbewegung // Wirtschaftstheorie // Wachstum // wirtschaftlich // Wachstumstheorie // Wirtschaftspolitik // Finanzkrise // Krise // Wirtschaftskrise // Weltwirtschaftskrise // Ethik // Unternehmensethik // Deutsch // Politische Parteien // Politischer Aktivismus // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Wirtschaftswachstum // politische Ökonomie // Wirtschafts // und Finanzkrisen // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR // Gesellschaft und Kultur // allgemein, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 251, Gewicht: 370 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? (...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

BlackRock, Vanguard und State Street - allein die drei größten Finanzkonzerne verwalten Vermögen im Wert von 15 Billionen US-Dollar. Mit Anteilen an fast allen großen Unternehmen und dem Kapital für politisches Lobbying über Partei- und Ländergrenzen hinweg haben sie eine bisher ungekannte Machtfülle. Ihre komplexen Finanz-Algorithmen sind darauf programmiert, ganze Wirtschaftszweige auszuleuchten und gewinnbringend anzuzapfen. Zugriff auf den nächsten Billionen-Euro-Markt sollen die Finanzgiganten mit der geplanten Deregulierung der privaten Altersvorsorge in der EU bekommen. Doch welche Folgen hat es, wenn ganze Industrien von wenigen Finanzinstituten dominiert werden? Bringt die Finanzlobby unser ohnehin schon kaputtgespartes Rentensystem zum Kollaps? Welche Rolle spielen BlackRock-Gründer Larry Fink und sein deutscher Chef-Lobbyist Friedrich Merz? Spiegel-Bestsellerautor Jens Berger wirft ein Schlaglicht auf die heimliche Herrschaft der Finanzeliten und ihre beflissenen Gehilfen in Wirtschaft und Politik - und er zeigt, was jetzt getan werden muss, um das Schlimmste vielleicht noch zu verhindern.

Anbieter: buecher
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? (...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

BlackRock, Vanguard und State Street - allein die drei größten Finanzkonzerne verwalten Vermögen im Wert von 15 Billionen US-Dollar. Mit Anteilen an fast allen großen Unternehmen und dem Kapital für politisches Lobbying über Partei- und Ländergrenzen hinweg haben sie eine bisher ungekannte Machtfülle. Ihre komplexen Finanz-Algorithmen sind darauf programmiert, ganze Wirtschaftszweige auszuleuchten und gewinnbringend anzuzapfen. Zugriff auf den nächsten Billionen-Euro-Markt sollen die Finanzgiganten mit der geplanten Deregulierung der privaten Altersvorsorge in der EU bekommen. Doch welche Folgen hat es, wenn ganze Industrien von wenigen Finanzinstituten dominiert werden? Bringt die Finanzlobby unser ohnehin schon kaputtgespartes Rentensystem zum Kollaps? Welche Rolle spielen BlackRock-Gründer Larry Fink und sein deutscher Chef-Lobbyist Friedrich Merz? Spiegel-Bestsellerautor Jens Berger wirft ein Schlaglicht auf die heimliche Herrschaft der Finanzeliten und ihre beflissenen Gehilfen in Wirtschaft und Politik - und er zeigt, was jetzt getan werden muss, um das Schlimmste vielleicht noch zu verhindern.

Anbieter: buecher
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Kunst des Kompromisses - Helmut Schmidt und...
72,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch schildert die parlamentarische Geschichte der Grossen Koalition. Als die Partei, die massgeblichen Einfluss auf das gemeinsame Programm der Regierung Kiesinger-Brandt hatte, rückt die SPD-Fraktion und insbesondere ihr Fraktionschef Helmut Schmidt ins Zentrum der Betrachtung. Auf der Basis eines breiten Quellenmaterials stellt die Autorin die Rahmenbedingungen für das parlamentarische Leben dar und schildert nuancenreich das Verhältnis zwischen Kabinett und Bundestag sowie SPD-Fraktion und den Parteigremien. Die damit entstehende Teilbiographie des späteren Bundeskanzlers Helmut Schmidt stellt jedoch vorwiegend die Frage nach der Funktionsfähigkeit einer grossen Koalition. Durch die Fülle der empirischen Daten kann die Machtverschiebung, nachdem die 'Flitterwochen dieser Vernunftehe' vorüber waren, aufgezeigt werden und das schwierige Erfolgskonzept der Kompromissfindung beschrieben werden. Die noch heute vorherrschende 'negative Mythos' gegenüber einer grossen Koalition wird durch eine Vielzahl von Fakten relativiert. Die bei der Regierungsbildung im Dezember 1966 verabredeten Ziele der gemeinsamen Koalition aus CDU, CSU und SPD sind zunächst der Massstab, an dem die umgesetzten Reformen überprüft werden. Exemplarisch werden die Wahlrechtsreform, das Mitbestimmungsrecht und die Notstandsgesetzgebung in ihrer parlamentarischen und politischen Genese untersucht. Im weiteren wird die Alltagsarbeit der Fraktionen im Deutschen Bundestag anhand einer Fülle verschiedener Gesetzesvorhaben im wirtschafts-, finanz- und sozialpolitischen Gebiet dargestellt. Auch die Aussen-, Ost- und Verteidigungspolitik werden als ein Teil der parlamentarischen Arbeit beschrieben. Die Fülle der durchgeführten Reformen und verabschiedeten Gesetze zeigt nicht nur, dass die Grosse Koalition funktionsfähig war, sondern ihre im Vergleich zu den vorangehenden und nachfolgenden Koalitionen Leistungsfähigkeit. Besonders in den beiden bilanzierenden Schlusskapiteln wird deutlich, dass sich die Form der Zusammenarbeit und die Machtverteilung in der Grossen Koalition im Laufe ihrer Existenz veränderte. Die zunehmende Bedeutung der beiden Fraktionsvorsitzenden Rainer Barzel und Helmut Schmidt und ihre Rolle als 'heimliche Regierung' im Jahre 1969 sind einer der wichtigsten Gegenargumente gegen ein Übergewicht der Exekutive im parlamentarischen Sonderfall einer grossen Koalition. Für die Person Helmut Schmidts stellt das Buch heraus, dass Voraussetzungen seiner Kanzlerschaft in seiner Rolle als Fraktionsvorsitzender bedingt lagen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

BlackRock, Vanguard und State Street - allein die drei grössten Finanzkonzerne verwalten Vermögen im Wert von 15 Billionen US-Dollar. Mit Anteilen an fast allen grossen Unternehmen und dem Kapital für politisches Lobbying über Partei- und Ländergrenzen hinweg haben sie eine bisher ungekannte Machtfülle. Ihre komplexen Finanz-Algorithmen sind darauf programmiert, ganze Wirtschaftszweige auszuleuchten und gewinnbringend anzuzapfen. Zugriff auf den nächsten Billionen-Euro-Markt sollen die Finanzgiganten mit der geplanten Deregulierung der privaten Altersvorsorge in der EU bekommen. Doch welche Folgen hat es, wenn ganze Industrien von wenigen Finanzinstituten dominiert werden? Bringt die Finanzlobby unser ohnehin schon kaputtgespartes Rentensystem zum Kollaps? Welche Rolle spielen BlackRock-Gründer Larry Fink und sein deutscher Chef-Lobbyist Friedrich Merz? Spiegel-Bestsellerautor Jens Berger wirft ein Schlaglicht auf die heimliche Herrschaft der Finanzeliten und ihre beflissenen Gehilfen in Wirtschaft und Politik - und er zeigt, was jetzt getan werden muss, um das Schlimmste vielleicht noch zu verhindern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Besuch bei Angela
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im Berliner Kabarett ''Die Distel'', einer Stacheltruppe aus DDR- Zeiten, wird das Erfolgsstück ''Schicksalsjahre einer Kanzlerin'' aufgeführt, kess, fröhlich wie auch Matthias Riechling in der Rolle Merkels. Die Programme sind wie viele andere Kopien zugleich Persiflagen wie heimliche Anerkennung. 2018 ist zum wahren Schicksalsjahr Angela Merkels geworden, mit dem sie den entscheidenden Weg für ihre und die Zukunft ihrer Partei vorgezeichnet hat. Allen, über soziale Gruppen, Grenzen, national und international hinweg, hat sie mit ihrem Coup überrascht. Bei aller Flexibilität und einem Chamäleonverhalten, gab es Augenblicke, bei denen sie Zeichen setzte. Dazu gehörten der Ausstieg aus der Kernenergie und die Öffnung der Grenze für über eine Million Flüchtlinge. Über Jahrzehnte hinweg gab es immer neue Versuche, das Phänomen dieser Frau zu erklären, als müsse ein Geheimnis gelöst werden. Dabei schien sie stets mit sich im Reinen. Auch jetzt? Diese Geschichte ist als Erzählung der Versuch einer Annäherung aus ungewohnter Perspektive. Es sind die Impressionen von Angela O., der wir dort begegnen, wo ihr wahres Zuhause ist, im Haus am See in der Uckermark. Diese ''Datsche'', mit Blick auf den See, ist ihr Rückzugsort und für uns ein Platz der Fantasie, Kulisse für reale Akteure der Politik, Dorfbewohner und unbekannte Erzähler. Es ist die Darstellung eines zweiten Lebens mit stetiger Rückschau auf ihre Biografie.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

BlackRock, Vanguard und State Street - allein die drei größten Finanzkonzerne verwalten Vermögen im Wert von 15 Billionen US-Dollar. Mit Anteilen an fast allen großen Unternehmen und dem Kapital für politisches Lobbying über Partei- und Ländergrenzen hinweg haben sie eine bisher ungekannte Machtfülle. Ihre komplexen Finanz-Algorithmen sind darauf programmiert, ganze Wirtschaftszweige auszuleuchten und gewinnbringend anzuzapfen. Zugriff auf den nächsten Billionen-Euro-Markt sollen die Finanzgiganten mit der geplanten Deregulierung der privaten Altersvorsorge in der EU bekommen. Doch welche Folgen hat es, wenn ganze Industrien von wenigen Finanzinstituten dominiert werden? Bringt die Finanzlobby unser ohnehin schon kaputtgespartes Rentensystem zum Kollaps? Welche Rolle spielen BlackRock-Gründer Larry Fink und sein deutscher Chef-Lobbyist Friedrich Merz? Spiegel-Bestsellerautor Jens Berger wirft ein Schlaglicht auf die heimliche Herrschaft der Finanzeliten und ihre beflissenen Gehilfen in Wirtschaft und Politik - und er zeigt, was jetzt getan werden muss, um das Schlimmste vielleicht noch zu verhindern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Kunst des Kompromisses - Helmut Schmidt und...
45,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch schildert die parlamentarische Geschichte der Großen Koalition. Als die Partei, die maßgeblichen Einfluß auf das gemeinsame Programm der Regierung Kiesinger-Brandt hatte, rückt die SPD-Fraktion und insbesondere ihr Fraktionschef Helmut Schmidt ins Zentrum der Betrachtung. Auf der Basis eines breiten Quellenmaterials stellt die Autorin die Rahmenbedingungen für das parlamentarische Leben dar und schildert nuancenreich das Verhältnis zwischen Kabinett und Bundestag sowie SPD-Fraktion und den Parteigremien. Die damit entstehende Teilbiographie des späteren Bundeskanzlers Helmut Schmidt stellt jedoch vorwiegend die Frage nach der Funktionsfähigkeit einer großen Koalition. Durch die Fülle der empirischen Daten kann die Machtverschiebung, nachdem die 'Flitterwochen dieser Vernunftehe' vorüber waren, aufgezeigt werden und das schwierige Erfolgskonzept der Kompromißfindung beschrieben werden. Die noch heute vorherrschende 'negative Mythos' gegenüber einer großen Koalition wird durch eine Vielzahl von Fakten relativiert. Die bei der Regierungsbildung im Dezember 1966 verabredeten Ziele der gemeinsamen Koalition aus CDU, CSU und SPD sind zunächst der Maßstab, an dem die umgesetzten Reformen überprüft werden. Exemplarisch werden die Wahlrechtsreform, das Mitbestimmungsrecht und die Notstandsgesetzgebung in ihrer parlamentarischen und politischen Genese untersucht. Im weiteren wird die Alltagsarbeit der Fraktionen im Deutschen Bundestag anhand einer Fülle verschiedener Gesetzesvorhaben im wirtschafts-, finanz- und sozialpolitischen Gebiet dargestellt. Auch die Außen-, Ost- und Verteidigungspolitik werden als ein Teil der parlamentarischen Arbeit beschrieben. Die Fülle der durchgeführten Reformen und verabschiedeten Gesetze zeigt nicht nur, daß die Große Koalition funktionsfähig war, sondern ihre im Vergleich zu den vorangehenden und nachfolgenden Koalitionen Leistungsfähigkeit. Besonders in den beiden bilanzierenden Schlußkapiteln wird deutlich, daß sich die Form der Zusammenarbeit und die Machtverteilung in der Großen Koalition im Laufe ihrer Existenz veränderte. Die zunehmende Bedeutung der beiden Fraktionsvorsitzenden Rainer Barzel und Helmut Schmidt und ihre Rolle als 'heimliche Regierung' im Jahre 1969 sind einer der wichtigsten Gegenargumente gegen ein Übergewicht der Exekutive im parlamentarischen Sonderfall einer großen Koalition. Für die Person Helmut Schmidts stellt das Buch heraus, daß Voraussetzungen seiner Kanzlerschaft in seiner Rolle als Fraktionsvorsitzender bedingt lagen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot