Angebote zu "Gerhard" (120 Treffer)

Kategorien

Shops

Personalisierung im SPD-Wahlkampf 2005
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wird der Spitzenkandidat zunehmend wichtiger als Partei und Programmatik? Hat die Kandidatenorientierung im Wählerverhalten zugenommen? Schieben die politischen Akteure Sachthemen immer mehr in den Hintergrund? Fördert die Personalisierung tatsächlich Politikverdrossenheit oder wirkt sie dieser sogar entgegen? Material- und kenntnisreich fächert Nils Daldrup in seiner Arbeit am Beispiel des SPD-Bundestagswahlkampfes 2005 das Thema Personalisierung im Wahlkampf auf. Gerhard Schröder gilt als Paradebeispiel eines Politikers in der Mediendemokratie. Er hat die Darstellungspolitik verinnerlicht und die Bedürfnisse der Medien befriedigt wie wenige andere vor ihm. Schröder hatte durchweg bessere Zustimmungswerte als seine Partei. Der Kontrast in den Umfragewerten zwischen Partei und Person war stets deutlich. So ist eine Kampagne mit Gerhard Schröder als Spitzenkandidat prädestiniert für die Analyse von Personalisierungsstrategien. Die vorliegende Arbeit bereichert die Kampagnenliteratur, liefert profunde Argumente zur Debatte der Neukonzeptualisierung von Wahlverhalten: Ein beachtenswerter wissenschaftlicher Beitrag zur Diskussion.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und die SPD - ...
32,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Helmut Schmidt war der beste CDU-Kanzler, den wir je hatten." Diesen Satz hört man auch heute noch oft. Warum hatte der Hanseat solche Probleme mit seiner eigenen Partei, der SPD? Und warum erging es Gerhard Schröder ähnlich? Helmut Schmidt und Gerhard Schröder wurden beide von ihrer Partei eher akzeptiert denn geliebt. Ganz im Gegensatz zu Willy Brandt, der noch immer eine Ikone der Sozialdemokratie ist. Die SPD braucht eine sanfte Führerfigur mit Visionen. Helmut Schmidt meint: "Wer Visionen hat, der sollte zum Arzt gehen." Erträgt die SPD einen machtbewussten Kanzler wie Schröder oder Schmidt, um an der Regierung bleiben zu können? Und darf ein solcher Kanzler im Druck zwischen Regierungszwang und Parteiwollen gleichzeitig Parteivorsitzender sein? In meiner Arbeit, die Anfang 2005 noch während der Regierung Schröder entstanden ist, untersuche ich die Regierungszeit Helmut Schmidts und Gerhard Schröders zunächst im allgemeinen und stelle dann für jeden Kanzler je ein konkretes innen- und außenpolitisches Problem vor, das zwischen ihnen und der SPD-Fraktion geherrscht hat. Ich versuche ebenfalls zu klären, ob die Probleme Helmut Schmidts und Gerhard Schröders persönlicher oder struktureller Natur sind. Am Ende, soviel sei verraten, werden sich beide Männer zu den Sozialdemokraten bekennen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und die SPD - ...
33,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Helmut Schmidt war der beste CDU-Kanzler, den wir je hatten." Diesen Satz hört man auch heute noch oft. Warum hatte der Hanseat solche Probleme mit seiner eigenen Partei, der SPD? Und warum erging es Gerhard Schröder ähnlich? Helmut Schmidt und Gerhard Schröder wurden beide von ihrer Partei eher akzeptiert denn geliebt. Ganz im Gegensatz zu Willy Brandt, der noch immer eine Ikone der Sozialdemokratie ist. Die SPD braucht eine sanfte Führerfigur mit Visionen. Helmut Schmidt meint: "Wer Visionen hat, der sollte zum Arzt gehen." Erträgt die SPD einen machtbewussten Kanzler wie Schröder oder Schmidt, um an der Regierung bleiben zu können? Und darf ein solcher Kanzler im Druck zwischen Regierungszwang und Parteiwollen gleichzeitig Parteivorsitzender sein? In meiner Arbeit, die Anfang 2005 noch während der Regierung Schröder entstanden ist, untersuche ich die Regierungszeit Helmut Schmidts und Gerhard Schröders zunächst im allgemeinen und stelle dann für jeden Kanzler je ein konkretes innen- und außenpolitisches Problem vor, das zwischen ihnen und der SPD-Fraktion geherrscht hat. Ich versuche ebenfalls zu klären, ob die Probleme Helmut Schmidts und Gerhard Schröders persönlicher oder struktureller Natur sind. Am Ende, soviel sei verraten, werden sich beide Männer zu den Sozialdemokraten bekennen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die Resistenza: Italien im Zweiten Weltkrieg
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Sturz Mussolinis besetzte die deutsche Wehrmacht Nord- und Mittelitalien. Daraufhin rief ein Nationales Befreiungskomitee zur Resistenza, dem bewaffneten Kampf gegen das Besatzungsregime und seine Vasallen, auf. Ihm gehörten außer der Italienischen Kommunistischen Partei auch Liberale und Christdemokraten an. Auf dieser Grundlage wurde eine Partisanenarmee gebildet, in der jede Partei mit eigenen Einheiten vertreten war. Weit aus am stärksten und aktivsten waren die kommunistisch geführten Garibaldi-Brigaden. In einem verlustreichen und von der Wehrmacht äußerst brutal geführten Kampf befreiten die von der Bevölkerung unterstützten Partisanen große Teile des Landes. Gerhard Feldbauer schildert Wurzeln und Vorgeschichte der Resistenza, den Verlauf und das Resultat ihres Kampfes, das komplizierte Zusammenwirken der unterschiedlichen sozialen Kräfte sowie das Verhalten der westlichen Alliierten, denen an einer antifaschistischen Umgestaltung Italiens nicht gelegen war.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die Resistenza: Italien im Zweiten Weltkrieg
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Sturz Mussolinis besetzte die deutsche Wehrmacht Nord- und Mittelitalien. Daraufhin rief ein Nationales Befreiungskomitee zur Resistenza, dem bewaffneten Kampf gegen das Besatzungsregime und seine Vasallen, auf. Ihm gehörten außer der Italienischen Kommunistischen Partei auch Liberale und Christdemokraten an. Auf dieser Grundlage wurde eine Partisanenarmee gebildet, in der jede Partei mit eigenen Einheiten vertreten war. Weit aus am stärksten und aktivsten waren die kommunistisch geführten Garibaldi-Brigaden. In einem verlustreichen und von der Wehrmacht äußerst brutal geführten Kampf befreiten die von der Bevölkerung unterstützten Partisanen große Teile des Landes. Gerhard Feldbauer schildert Wurzeln und Vorgeschichte der Resistenza, den Verlauf und das Resultat ihres Kampfes, das komplizierte Zusammenwirken der unterschiedlichen sozialen Kräfte sowie das Verhalten der westlichen Alliierten, denen an einer antifaschistischen Umgestaltung Italiens nicht gelegen war.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Geschichte Italiens
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gerhard Feldbauer beginnt mit dem "Risorgimento", in dem die bürgerliche Revolution 1870 mit einem Dreiviertelsieg der Bourgeoisie endete. Entscheidend prägte den Prozess der Herstellung des Nationalstaates an der Spitze des radikaldemokratischen Flügels der nationalen Bewegung Giuseppe Garibaldi. Das beeinflusste die gesamte neuere Geschichte Italiens, in der - seit Mussolinis "Marsch auf Rom" über die "Resistenza" bis heute - der Antifaschismus zu einem Grundzug wurde. Feldbauer behandelt außerdem den Historischen Kompromiss der italienischen Kommunisten mit den Christdemokraten, der zum Untergang der Kommunistischen Partei und zu den schweren Niederlagen der Linken führte, er deckt die Hintergründe des Mordes an Aldo Moro auf, schildert den Aufstieg des "Mediendiktators" Silvio Berlusconi und die nach seinen Sturz einsetzende Neuformierung der "politisch herrschenden Klasse", mit der der sozialdemokratische Partito Democratico (PD) inzwischen zur stärksten Partei wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die SPD
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer Partei - pointiert, analytisch und spannend erzählt.Die SPD ist die älteste Partei Deutschlands. Wer die Sozialdemokratie verstehen will, muss ihre Geschichte kennen, ihre Höheflüge, ihre bitteren Niederlagen. Lebendig, kritisch und mit festem Blick auf die Gegenwart durchschreitet der Göttinger Politologe und Historiker Franz Walter die Biographie einer großen und doch oft unglücklichen Partei. Er porträtiert die Persönlichkeiten, die die einstmals verfolgte Vertreterin der Arbeiterbewegung und aktuelle Regierungspartei geprägt haben - und jene, die dieses fragile Erbe heute in ihren Händen halten: von August Bebel über Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder bis hin zu Sigmar Gabriel, Martin Schulz und Andrea Nahles.Als die SPD im Mai 1863 entstand, war Bismarck noch nicht Kanzler und Deutschland noch kein Nationalstaat. Der Weg der Partei führte durch Industrialisierung, Krieg und Depression, optimistischen Aufbruch - und schwere Krisen. Die Geschichte der SPD ist deutsche Gesellschaftsgeschichte, geprägt von Abenteurern und Konvertiten, Charismatikern und Populisten, Präsidenten und Kanzlern.Zugleich erzählt dieses brillante Buch vom schleichenden Ende einer traditionsreichen Gegenkultur der Arbeiter und kleinen Leute. An ihrer Stelle klafft heute eine Lücke, deren ganze Dimension erst allmählich sichtbar wird. Hat die SPD im 21. Jahrhundert nur eine bewegte Geschichte - oder auch eine Zukunft?

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Geschichte Italiens
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Gerhard Feldbauer beginnt mit dem "Risorgimento", in dem die bürgerliche Revolution 1870 mit einem Dreiviertelsieg der Bourgeoisie endete. Entscheidend prägte den Prozess der Herstellung des Nationalstaates an der Spitze des radikaldemokratischen Flügels der nationalen Bewegung Giuseppe Garibaldi. Das beeinflusste die gesamte neuere Geschichte Italiens, in der - seit Mussolinis "Marsch auf Rom" über die "Resistenza" bis heute - der Antifaschismus zu einem Grundzug wurde. Feldbauer behandelt außerdem den Historischen Kompromiss der italienischen Kommunisten mit den Christdemokraten, der zum Untergang der Kommunistischen Partei und zu den schweren Niederlagen der Linken führte, er deckt die Hintergründe des Mordes an Aldo Moro auf, schildert den Aufstieg des "Mediendiktators" Silvio Berlusconi und die nach seinen Sturz einsetzende Neuformierung der "politisch herrschenden Klasse", mit der der sozialdemokratische Partito Democratico (PD) inzwischen zur stärksten Partei wurde.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die SPD
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer Partei - pointiert, analytisch und spannend erzählt.Die SPD ist die älteste Partei Deutschlands. Wer die Sozialdemokratie verstehen will, muss ihre Geschichte kennen, ihre Höheflüge, ihre bitteren Niederlagen. Lebendig, kritisch und mit festem Blick auf die Gegenwart durchschreitet der Göttinger Politologe und Historiker Franz Walter die Biographie einer großen und doch oft unglücklichen Partei. Er porträtiert die Persönlichkeiten, die die einstmals verfolgte Vertreterin der Arbeiterbewegung und aktuelle Regierungspartei geprägt haben - und jene, die dieses fragile Erbe heute in ihren Händen halten: von August Bebel über Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder bis hin zu Sigmar Gabriel, Martin Schulz und Andrea Nahles.Als die SPD im Mai 1863 entstand, war Bismarck noch nicht Kanzler und Deutschland noch kein Nationalstaat. Der Weg der Partei führte durch Industrialisierung, Krieg und Depression, optimistischen Aufbruch - und schwere Krisen. Die Geschichte der SPD ist deutsche Gesellschaftsgeschichte, geprägt von Abenteurern und Konvertiten, Charismatikern und Populisten, Präsidenten und Kanzlern.Zugleich erzählt dieses brillante Buch vom schleichenden Ende einer traditionsreichen Gegenkultur der Arbeiter und kleinen Leute. An ihrer Stelle klafft heute eine Lücke, deren ganze Dimension erst allmählich sichtbar wird. Hat die SPD im 21. Jahrhundert nur eine bewegte Geschichte - oder auch eine Zukunft?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot