Angebote zu "Gegenstrategien" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Gegenstrategien etablierter Parteien auf da...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gegenstrategien etablierter Parteien auf das Auftreten erfolgreicher populistischer Parteien:Eine qualitativ-vergleichende Analyse von westeuropäischen Demokratien. 1. Auflage A. Maretzki

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Die Gegenstrategien etablierter Parteien auf da...
29,99 €
Reduziert
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,99 € / in stock)

Die Gegenstrategien etablierter Parteien auf das Auftreten erfolgreicher populistischer Parteien:Eine qualitativ-vergleichende Analyse von westeuropäischen Demokratien. 1. Auflage A. Maretzki

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Propaganda 4.0
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Bundestagswahl 2017 wurde erstmals eine rechtspopulistische Partei drittstärkste Kraft im Bundestag. Wie keine andere Partei, konnte die AfD in den letzten Jahren politisches Kapitel aus den heutigen gesellschaftlichen Verhältnissen schlagen. Wichtigstes Mittel zum Erfolg: ihre Kommunikationsstrategie. Schon lange bevor die Partei in den Bundestag einzog, dominierte sie öffentliche Debatten und prägte die Themenagenda mit. Die Partei bestimmt nicht nur, welche Themen diskutiert werden, sondern auch wie diese Themen von Medien und anderen Parteien besprochen werden. Die AfD ist Spitzenverdiener der Aufmerksamkeitsökonomie. Selbst maßlos anmutende Äußerungen entpuppen sich als durch und durch strategisch - etwa die Aufnahme von Flüchtlingen als ´´Völkermord´´ an den ´´Biodeutschen´´ oder ´´Pressefreiheit andersherum´´ für die Aussperrung von Journalisten. Johannes Hillje analysiert die Kommunikationsstrategie der AfD und zieht Vergleiche zu ihren Partnern aus dem neuen rechtspopulistischen Netzwerk in Europa: Mit ihrer ´´Propaganda 4.0´´ instrumentalisieren sie gleichsam traditionelle und digitale Öffentlichkeitsstrukturen für ihre Zwecke. Von Framing über Fake News bis hin zu inszenierten Skandalen entlarvt das Buch die Instrumente der Rechtspopulisten und möchte die Abwehrkräfte der offenen Gesellschaft mit Gegenstrategien stärken. 2. aktualisierte Auflage

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Wut, Verachtung, Abwertung
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In Deutschland ist der Rechtspopulismus laut und deutlich geworden: Sichtbar bei den Pegida-Demonstrationen, hörbar in öffentlichen Debatten wie ´´Deutschland schafft sich ab´´ und politisch in Verbindungen zur neuen Partei AfD. Man hetzt gegen Muslime und Flüchtlinge, verachtet Politik und Medien, propagiert einen Nationalismus, der zur Abschottung führt, und sehnt sich nach Autorität sowie einer homogenen ´´Gemeinschaft´´. Diese Entwicklung bedroht die gesellschaftliche Vielfalt, das friedliche Zusammenleben und die parlamentarische Demokratie. Der in der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) entstandene Sammelband analysiert die unterschiedlichen Erscheinungsformen des neuen Rechtspopulismus sowie die Ängste und Einstellungen in der Bevölkerung, die ihn begünstigen. Auf Grundlage der Daten der jüngsten FES-Mitte-Studie zeigt er sein Potenzial auf, beschreibt seine gesellschaftlichen Konsequenzen und skizziert notwendige Gegenstrategien. Mit weiteren Beiträgen von Frank Decker, Alexander Häusler, Gideon Botsch, Christoph Kopke, Andreas Hövermann u. a.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Die AfD und die soziale Frage
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die besorgniserregenden Wahlerfolge und die zunehmende Verankerung der AfD in der deutschen Parteienlandschaft führen unter ihren Gegner innen zu kontroversen Debatten darüber, wie der Rechtspartei zu begegnen sei. Während einige darauf setzen, die AfD als unsozial zu brandmarken und über ihre neoliberale Programmatik aufzuklären, verweisen andere auf die teils antikapitalistische Rhetorik führender Parteifunktionäre und warnen vor der gefährlichen Kombination aus rassistischer Hetze und sozialer Demagogie. Um zu klären, welche Rolle die soziale Frage in der AfD tatsächlich spielt, untersucht Stefan Dietl die sozialpolitische Ausrichtung der Partei anhand ihres im Mai 2016 verabschiedeten Grundsatzprogramms und der vorhergehenden Debatten zwischen den verschiedenen Flügeln der Partei. Dabei zeigen sich sowohl die marktradikalen Positionen der AfD als auch ihre im ´´völkischen Antikapitalismus´´ verwurzelten Inhalte. Dem Autor gelingt eine anschauliche Darstellung der aktuellen sozial- und wirtschaftspolitischen Programmatik der AfD vor dem Hintergrund des Kräftezerrens zwischen Marktradikalen und völkischen Nationalisten. Doch Dietl liefert auch eine Problemanalyse bisheriger Versäumnisse der Gewerkschaften im Umgang mit der AfD und ihrem Klientel - und entwirft gewerkschaftliche Gegenstrategien.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot