Angebote zu "Fabian" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Senger, F: Bundeskanzler als Leader seiner Part...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.10.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Bundeskanzler als Leader seiner Partei. Die Chancen einer vom Regierungschef ausgeübten Parteiführung am Fallbeispiel Gerhard Schröder, Auflage: 1. Auflage von 2016 // 1. Auflage, Autor: Senger, Fabian, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Philosophie // Allgemeines, Lexika, Seiten: 24, Gewicht: 49 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Er ist wieder da (DVD)
7,99 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Er ist wieder da, der Führer. Knapp 70 Jahre nach seinem unrühmlichen Abgang erwacht Adolf Hitler im Berlin der Gegenwart. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Angela Merkel und vielen tausend Ausländern startet er, was man am wenigsten von ihm erwartet hätte: eine Karriere im Fernsehen. Denn das Volk, dem er bei einer Reise durch das neue Deutschland begegnet, hält ihn für einen politisch nicht ganz korrekten Comedian und macht ihn zum gefeierten TV-Star. Und das, obwohl sich Adolf Hitler seit 1945 äußerlich und innerlich keinen Deut verändert hat.Darsteller:Christoph Maria Herbst, Fabian Busch, Oliver Masucci, Christian Harting, Christian Wagner, Christoph Zrenner, Frank Plasberg, Franziska Wulf, Fred Aaron Blake, Katja Riemann, Lars Rudolph, Leon Ullrich, Marian Meder, Michael Kessler, Patrick Heinrich, Paul Maaß, Piet Fuchs, Stephan Grossmann

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Er ist wieder da (BLU-RAY)
8,99 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Er ist wieder da, der Führer. Knapp 70 Jahre nach seinem unrühmlichen Abgang erwacht Adolf Hitler im Berlin der Gegenwart. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Angela Merkel und vielen tausend Ausländern startet er, was man am wenigsten von ihm erwartet hätte: eine Karriere im Fernsehen. Denn das Volk, dem er bei einer Reise durch das neue Deutschland begegnet, hält ihn für einen politisch nicht ganz korrekten Comedian und macht ihn zum gefeierten TV-Star. Und das, obwohl sich Adolf Hitler seit 1945 äußerlich und innerlich keinen Deut verändert hat.Darsteller:Christoph Maria Herbst, Fabian Busch, Oliver Masucci, Christian Harting, Christian Wagner, Christoph Zrenner, Frank Plasberg, Franziska Wulf, Fred Aaron Blake, Katja Riemann, Lars Rudolph, Leon Ullrich, Marian Meder, Michael Kessler, Patrick Heinrich, Paul Maaß, Piet Fuchs, Stephan Grossmann

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Fabian, Frank: Regierungskunst 4.0
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Regierungskunst 4.0, Titelzusatz: Auf der Suche nach einer neuen politischen Philosophie, Autor: Fabian, Frank, Verlag: Wirtschaftsverlag W. V. G // Wirtschaftsverlag W.V. GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Ideologie // Innerparteilich // Partei // politisch // Recht // Staat // Verwaltung // Parteien // Philosophie // Philosophiegeschichte // Politische Ideologien // Politische Strukturen und Prozesse // Politische Parteien // Kommunal- // Regional // Landes und Lokalregierung // Politische Kontrolle // Propaganda und Freiheitsrechte, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 118, Abbildungen: Im gleichen Verlag erschienen, Gewicht: 289 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Fabian, Frank: Regierungskunst 4.0
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Regierungskunst 4.0, Titelzusatz: Auf der Suche nach einer neuen politischen Philosophie, Autor: Fabian, Frank, Verlag: Wirtschaftsverlag W. V. G // Wirtschaftsverlag W.V. GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Ideologie // Innerparteilich // Partei // politisch // Recht // Staat // Verwaltung // Parteien // Philosophie // Philosophiegeschichte // Politische Ideologien // Politische Strukturen und Prozesse // Politische Parteien // Kommunal- // Regional // Landes und Lokalregierung // Politische Kontrolle // Propaganda und Freiheitsrechte, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 118, Abbildungen: Im gleichen Verlag erschienen, Gewicht: 289 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Die konstruierte Gefahr
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ende der bipolaren Weltordnung und dem Ende der kommunistischen Gefahr gewannen Antisemitismus, Antiamerikanismus und Antikapitalismus im politischen Diskurs an Bedeutung. Alle drei Extremismen, der Islamismus, der Rechts- und der Linksextremismus, nutzen - in unterschiedlicher Ausprägung - die Abwehrideologien für die eigene Agitation. Dabei gerät die Exklusivität ihrer Weltbilder in Gefahr. Die Folgen sind Identitätsängste und Kämpfe um Deutungshoheit. Fabian Fischer analysiert am Beispiel der NPD und der Partei DIE LINKE die gemeinsamen Feindbilder. Wo existieren Schnittmengen, wo Unterschiede? Wie nehmen die Akteure selbst die Parallelen wahr? Der Autor wirft auch ein Licht auf die Übernahme- und Abwehrstrategien, die aus gemeinsamer Feindwahrnehmung und kognitiven Dissonanzen resultieren, und gewährt mit seiner Studie tiefe Einblicke in die Ursachen extremistischen Denkens.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Die konstruierte Gefahr
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Ende der bipolaren Weltordnung und dem Ende der kommunistischen Gefahr gewannen Antisemitismus, Antiamerikanismus und Antikapitalismus im politischen Diskurs an Bedeutung. Alle drei Extremismen, der Islamismus, der Rechts- und der Linksextremismus, nutzen - in unterschiedlicher Ausprägung - die Abwehrideologien für die eigene Agitation. Dabei gerät die Exklusivität ihrer Weltbilder in Gefahr. Die Folgen sind Identitätsängste und Kämpfe um Deutungshoheit. Fabian Fischer analysiert am Beispiel der NPD und der Partei DIE LINKE die gemeinsamen Feindbilder. Wo existieren Schnittmengen, wo Unterschiede? Wie nehmen die Akteure selbst die Parallelen wahr? Der Autor wirft auch ein Licht auf die Übernahme- und Abwehrstrategien, die aus gemeinsamer Feindwahrnehmung und kognitiven Dissonanzen resultieren, und gewährt mit seiner Studie tiefe Einblicke in die Ursachen extremistischen Denkens.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Europameister (Turnen)
15,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Swetlana Wassiljewna Chorkina, Oksana Chusovitina, Dmitri Wladimirowitsch Bilosertschew, Swetlana Leonidowna Boginskaja, Fabian Hambüchen, Eberhard Gienger, Karin Büttner-Janz, Juri Sergejewitsch Rjasanow, Ariella Kaeslin, Nikolai Jefimowitsch Andrianow, Alexei Jurjewitsch Nemow, Klaus Köste, Larissa Semjonowna Latynina, Nadia Comaneci, Lavinia Milo¿ovici, Lilija Podkopajewa, Sylvio Kroll, Vera Cáslavská, Daniela Siliva¿, Ecaterina Szabó, Hanna Bessonowa, Jelena Wjatscheslawowna Muchina, Corina Ungureanu, Angelika Hellmann, Marian Dragulescu, Sandra Izba¿a, Gabriela Dragoi, Miroslav Cerar, Claudia Presacan, Helmut Bantz, Boris Anfijanowitsch Schachlin, Roland Brückner, Simona Amânar, Catalina Ponor, Nelli Wladimirowna Kim, Alija Fargatowna Mustafina, Ljudmila Iwanowna Turischtschewa, Jelena Lwowna Schuschunowa, Tetjana Guzu, Wiktor Jakowlewitsch Klimenko, Daniela ¿ofronie, Leszek Blanik, Vanessa Ferrari, Jack Günthard, Polina Astachowa, Pawel Afanasjewitsch Stolbow, Maxi Gnauck, Andreas Wecker, Michail Jakowlewitsch Woronin, Marine Debauve, Ute Starke, Adalbert Dickhut, Ljudmila Andrejewna Jeschowa. Auszug: Swetlana Wassiljewna Chorkina (russisch ; 19. Januar 1979 in Belgorod) ist eine ehemalige russische Turnerin und seit 2007 Abgeordnete der Russischen Staatsduma für die Partei Einiges Russland. Während ihrer Zeit als aktive Sportlerin gewann sie bei drei Olympischen Spielen insgesamt sieben Medaillen, darunter zwei Goldmedaillen an ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren. Zudem wurde sie an verschiedenen Geräten insgesamt neunmal Weltmeisterin. Swetlana Chorkina begann im Alter von vier Jahren in ihrer Heimatstadt Belgorod mit dem Turnen. Ihr Talent wurde bald erkannt, so dass sie ab 1985 Leistungssport betreibt. 1986 bestritt sie ihre ersten Nachwuchswettkämpfe. Auch bei den Senioren startet sie noch für den Verein Profsojus Belgorod. Ihre Trainer sind Boris Pilkin und Alexander Timonkin. 1994 trat Chorkina erstmalsbei den Senioren an. Bei den Weltmeisterschaften in Brisbane wurde sie zwar nur Achte am Boden, gewann aber sowohl am Stufenbarren als auch am Sprung die Silbermedaille. Im gleichen Jahr gewann sie mit der russischen Mannschaft bei den Weltmeisterschaften in Dortmund die Bronzemedaille und bei den Europameisterschaften in Stockholm die Silbermedaille. Zudem wurde sie Zweite im Mehrkampf und Europameisterin am Stufenbarren. Im Jahr darauf wurde sie bei den Weltmeisterschaften in Sabae Zweite im Mehrkampf und Weltmeisterin am Stufenbarren. Dieser Sieg ist der Beginn einer Serie, die erst mit einem siebten Platz bei den Weltmeisterschaften 2002 in Debrecen abreißt. Bis dahin gewinnt Chorkina am Stufenbarren bei jeder Weltmeisterschaft. Insgesamt wird sie fünf Mal Weltmeisterin an diesem Gerät. Im Jahr 1996 wird Swetlana Chorkina das erste Mal Olympiasiegerin am Stufenbarren. Mit der russischen Mannschaft gewinnt sie bei den Olympischen Spielen in Atlanta zudem eine Silbermedaille. Die gleichen Platzierungen erreicht sie auch bei den Europameisterschaften in Birmingham. 1997 knüpft sie an die Erfolge aus dem vorangegangenen Jahr an und wurde wie auch 1996

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Europameister (Turnen)
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Swetlana Wassiljewna Chorkina, Oksana Chusovitina, Dmitri Wladimirowitsch Bilosertschew, Swetlana Leonidowna Boginskaja, Fabian Hambüchen, Eberhard Gienger, Karin Büttner-Janz, Juri Sergejewitsch Rjasanow, Ariella Kaeslin, Nikolai Jefimowitsch Andrianow, Alexei Jurjewitsch Nemow, Klaus Köste, Larissa Semjonowna Latynina, Nadia Comaneci, Lavinia Milo¿ovici, Lilija Podkopajewa, Sylvio Kroll, Vera Cáslavská, Daniela Siliva¿, Ecaterina Szabó, Hanna Bessonowa, Jelena Wjatscheslawowna Muchina, Corina Ungureanu, Angelika Hellmann, Marian Dragulescu, Sandra Izba¿a, Gabriela Dragoi, Miroslav Cerar, Claudia Presacan, Helmut Bantz, Boris Anfijanowitsch Schachlin, Roland Brückner, Simona Amânar, Catalina Ponor, Nelli Wladimirowna Kim, Alija Fargatowna Mustafina, Ljudmila Iwanowna Turischtschewa, Jelena Lwowna Schuschunowa, Tetjana Guzu, Wiktor Jakowlewitsch Klimenko, Daniela ¿ofronie, Leszek Blanik, Vanessa Ferrari, Jack Günthard, Polina Astachowa, Pawel Afanasjewitsch Stolbow, Maxi Gnauck, Andreas Wecker, Michail Jakowlewitsch Woronin, Marine Debauve, Ute Starke, Adalbert Dickhut, Ljudmila Andrejewna Jeschowa. Auszug: Swetlana Wassiljewna Chorkina (russisch ; 19. Januar 1979 in Belgorod) ist eine ehemalige russische Turnerin und seit 2007 Abgeordnete der Russischen Staatsduma für die Partei Einiges Russland. Während ihrer Zeit als aktive Sportlerin gewann sie bei drei Olympischen Spielen insgesamt sieben Medaillen, darunter zwei Goldmedaillen an ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren. Zudem wurde sie an verschiedenen Geräten insgesamt neunmal Weltmeisterin. Swetlana Chorkina begann im Alter von vier Jahren in ihrer Heimatstadt Belgorod mit dem Turnen. Ihr Talent wurde bald erkannt, so dass sie ab 1985 Leistungssport betreibt. 1986 bestritt sie ihre ersten Nachwuchswettkämpfe. Auch bei den Senioren startet sie noch für den Verein Profsojus Belgorod. Ihre Trainer sind Boris Pilkin und Alexander Timonkin. 1994 trat Chorkina erstmalsbei den Senioren an. Bei den Weltmeisterschaften in Brisbane wurde sie zwar nur Achte am Boden, gewann aber sowohl am Stufenbarren als auch am Sprung die Silbermedaille. Im gleichen Jahr gewann sie mit der russischen Mannschaft bei den Weltmeisterschaften in Dortmund die Bronzemedaille und bei den Europameisterschaften in Stockholm die Silbermedaille. Zudem wurde sie Zweite im Mehrkampf und Europameisterin am Stufenbarren. Im Jahr darauf wurde sie bei den Weltmeisterschaften in Sabae Zweite im Mehrkampf und Weltmeisterin am Stufenbarren. Dieser Sieg ist der Beginn einer Serie, die erst mit einem siebten Platz bei den Weltmeisterschaften 2002 in Debrecen abreißt. Bis dahin gewinnt Chorkina am Stufenbarren bei jeder Weltmeisterschaft. Insgesamt wird sie fünf Mal Weltmeisterin an diesem Gerät. Im Jahr 1996 wird Swetlana Chorkina das erste Mal Olympiasiegerin am Stufenbarren. Mit der russischen Mannschaft gewinnt sie bei den Olympischen Spielen in Atlanta zudem eine Silbermedaille. Die gleichen Platzierungen erreicht sie auch bei den Europameisterschaften in Birmingham. 1997 knüpft sie an die Erfolge aus dem vorangegangenen Jahr an und wurde wie auch 1996

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot