Angebote zu "Deutschlands" (902 Treffer)

Kategorien

Shops

Volkssozialistische Bewegung Deutschlands Parte...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Volkssozialistische Bewegung Deutschlands/Partei der Arbeit (VSBD/PdA or People's Socialist Movement of Germany/Labour Party) was a German Neo-Nazi group led by Friedhelm Busse. They used the wolfsangel as their party emblem.At a time when the far right in Germany was distancing itself from mainstream Nazism the VSBD/PdA took the lead by supporting the more Socialist-leaning version of Nazism Strasserism. Outlawed in 1982, the group soon reconstituted as the Nationalist Front - League of Revolutionary Nationalists. The Junge Front (Young Front), a youth movement attached to the party, was also organised.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Volkssozialistische Bewegung Deutschlands Parte...
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Volkssozialistische Bewegung Deutschlands/Partei der Arbeit (VSBD/PdA or People's Socialist Movement of Germany/Labour Party) was a German Neo-Nazi group led by Friedhelm Busse. They used the wolfsangel as their party emblem.At a time when the far right in Germany was distancing itself from mainstream Nazism the VSBD/PdA took the lead by supporting the more Socialist-leaning version of Nazism Strasserism. Outlawed in 1982, the group soon reconstituted as the Nationalist Front - League of Revolutionary Nationalists. The Junge Front (Young Front), a youth movement attached to the party, was also organised.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Pletz, Marlin: Sozialdemokratische Partei Deuts...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (k)eine Volkspartei?, Autor: Pletz, Marlin, Verlag: GRIN Verlag, Imprint: Akademische Schriftenreihe Bd. V489350, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 24, Reihe: Akademische Schriftenreihe Bd. V489350, Informationen: Paperback, Gewicht: 51 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Pletz, Marlin: Sozialdemokratische Partei Deuts...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (k)eine Volkspartei?, Autor: Pletz, Marlin, Verlag: GRIN Verlag, Imprint: Akademische Schriftenreihe Bd. V489350, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 24, Reihe: Akademische Schriftenreihe Bd. V489350, Informationen: Paperback, Gewicht: 51 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Anna Nemitz
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ernst Rudolf Johannes Reuter ( 29. Juli 1889 in Apenrade, Provinz Schleswig-Holstein, 29. September 1953 in Berlin) war ein deutscher Politiker und Kommunalwissenschaftler. In bürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen, wandte sich Reuter während seines Studiums dem Sozialismus zu. Von 1912 an gehörte er der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) an und betätigte sich für sie als Wanderredner und Journalist. Nachdem er im Ersten Weltkrieg in russische Kriegsgefangenschaft geraten war, stellte er sich nach der Oktoberrevolution in den Dienst der Bolschewiki und wirkte als Volkskommissar im Siedlungsgebiet der Wolgadeutschen in Saratow. Von 1919 bis zu seinem Ausschluss 1922 gehörte er der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) an. Das Amt des Generalsekretärs dieser Partei bekleidete er von August bis Dezember 1921.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Johann Knief - ein unvollendetes Leben
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zustimmung der Reichstagsfraktion der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) zu den Kriegskrediten am 4. August 1914 markierte den Ausgangspunkt für den Zerfall der Partei in drei Teile: in die Kriegsbefürworter, denen es gelang, die Mehrheit der Mitglieder hinter sich zu bringen, in die Kriegszielkritiker, die sich zu Ostern 1917 als Unabhängige Sozialdemokratische Partei (USPD) zu einer eigenen politischen Gruppierung zusammenfanden – und in die radikale Linke, die den Krieg prinzipiell ablehnte und in der Novemberrevolution 1918 die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) bildete. Heute ist weitgehend vergessen, dass die KPD sich nicht nur aus der Spartakusgruppe um Rosa Luxemburg, Franz Mehring und Karl Liebknecht speiste, sondern daneben eine zweite Quellpartei existierte: die »Internationalen Kommunisten Deutschlands«.Ebenso vergessen ist der Motor dieser Quellpartei: Johann Knief (1880–1919), Kopf der Bremer Linksradikalen, ein selbständig denkender und handelnder Mann, Lehrer, Redakteur und Musikrezensent.Knief kämpfte seit Kriegsbeginn nicht nur gegen die SPD-Führung, sondern auch gegen die gemäßigten Linken. Er war der Erste, der – schon ab 1915 – die Bildung einer linksradikalen Partei vorantrieb.Im April 1919 verstarb er, neununddreißigjährig, an einer verschleppten Blinddarmentzündung. Als seine Frau 1926 seine Urne aus dem Büro der Bremer KPD holte, hatten die Genossen ihren Genossen längst vergessen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Adolf Ende
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Ende, Pseudonym: Lex Ende, Lex Breuer ( 6. April 1899 in Bad Kissingen, Unterfranken, 15. Januar 1951 in Hilbersdorf, Sachsen) war ein deutscher Journalist, Publizist und Politiker. Der Sohn eines Kunsthändlers wurde im Jahr 1917 Ende noch aktiver Soldat und nahm als 18-Jähriger am Ersten Weltkrieg teil und erlebte die Novemberrevolution als Mitglied des Soldatenrats in Koblenz. Nach dem Krieg wurde er 1918 zunächst Mitglied der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (USPD), aber schon 1919 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD). Unter dem Pseudonym Lex Breuer war er bis 1928 Redakteur verschiedener Parteizeitungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Geschichte der USPD
38,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Publizist Eugen Prager, der 1942 im Ghetto Riga ermordet wurde, stellt im vorliegenden Band die erste geschichtliche Darstellung der 1917 gegründeten USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) bis zu ihrer zunehmenden Aufspaltung 1920/21 zusammen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Abteilungsparteiorganisation
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) war eine in der sowjetischen Besatzungszone aus der SPD und der KPD 1946 hervorgegangene politische Partei. Sie entwickelte sich dort unter Einfluss der sowjetischen Besatzungsmacht zur führenden Partei in Form einer kommunistischen Kaderpartei, zur so genannten ?Staatspartei?. Aufgrund der umfassenden Durchdringung der Organe aller drei Gewalten mit SED-Nomenklaturkadern wird das politische System der DDR auch als ?Parteidiktatur? bezeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot