Angebote zu "Boris" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Perfekte Partei
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Lizentiatsarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1, Universität Zürich (Institut für Politikwissenschaften), 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der deutsche Bundeskanzler wechselt seine Meinung auf Grund von Meinungsumfragen, die englischen 'Spin-Doctors' bestimmen mit Instrumenten der Marktforschung, welche Politik Tony Blair verfolgen soll und in der Schweiz wird der SVP vorgeworfen, sie besitze keine Grundeinstellung, ihre Politik werde ausschliesslich von Parteistrategen1 bestimmt. In den letzten Jahren ist das der Eindruck entstanden, Parteien würden, ähnlich wie Verkaufsartikel, den Marktgegebenheiten angepasst, derweil Ideologien in den Hintergrund treten oder ganz ausgeblendet werden. 'Das manische Bestreben der 'Spin-Doctors', das Bild der Regierung in Medien und Öffentlichkeit positiv zu beeinflussen,' so schreibt beispielsweise die Neue Zürcher Zeitung 'hat dazu geführt, dass ihren Verlautbarungen auch dann misstraut wird, wenn sie sachlich und wahrheitsgetreu sind.' (NZZ, 2000). Es wird also grundsätzlich angenommen, Politiker lügen, beziehungsweise ihre Aussagen entsprechen nicht dem, was sie denken. George Gorton, einer der einflussreichsten 'Spin-Doctors' (Nixon, Reagan, Schwarzenegger) erzählt, wie er 1996 von Boris Jelzin engagiert wurde und ihm zur Wiederwahl verhalf: 'Ich wollte gerade mit meinem Guru nach Bali fasten und meditieren gehen, als jemand anrief und sagte: ,Mr. Gorton, wir wissen alles über Sie. Wir wollen, dass Sie morgen nach Russland kommen.' (...) Als ich in Moskau ankam, lag Jelzin in den Umfragen bei sechs Prozent, vier Kandidaten lagen vor ihm.' (Weltwoche, 2003) Ohne Jelzin jemals zu treffen, schaffte es Gorton, den kranken, alkoholsüchtigen Präsidenten so zu positionieren, dass er über die Hälfte der Stimmen erzielte. Gorton's Rezept: 'We find out what the voters want, and we give it to them' ('Spinning Boris', 2003). In Zentraleuropa wird oftmals Tony Blair als der erste Politiker wahrgenommen, der seine Politik auf Wählerumfragen basiert. Sogar Mitglieder seiner Partei stellen unterdessen in Frage, ob er wirklich ideologische Werte besitzt, oder lediglich nach der optimalen Position sucht. (Rudolf Rechsteiner: 'Für mich ist Blairs Labour-Partei nicht mehr sozialdemokratisch', BZ, 2003). Auch die sonst eher zurückhaltende Financial Times zweifelt an Blairs Werten. Einen Artikel über seine Ausrichtung betitelt sie mit 'Blah Blah Blair' (NZZ, 2002).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Populisten Quartett (Spiel)
7,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das POPULISTEN QUARTETT Stellen Sie sich vor: Seit Jahrzehnten herrschen Demokratie, Wohlstand, Frieden und Freiheit. Wie langweilig! Viele wollen zurück in bewegtere Zeiten, wo die Welt und unsere Fragen an sie noch einfach waren - und die Antworten erst! Ihr Populist versteht das. Doch welcher kann’s am besten? Beim POPULISTEN QUARTETT steigen die 32 Top-Volksversteher erstmals gegeneinander in den Ring. Lernen Sie IHREN Populisten in all seinen biografischen Facetten kennen, mit diesem Kartenspiel: prall gefüllt mit wunderbaren Details über die Stars der Szene und versehen mit erfrischend neuen Spielregeln. Hier kann man endlich auch wieder durch Machtergreifung zum Ziel kommen. Ein Traum: Per Putsch zum Sieg und Trump ist Trumpf… ein DREISTER DRILLING oder der VÖLKISCHE VIERLING ebnen den Weg zum Thron. Wussten Sie schon, …dass Boris Johnson einen türkischen Urgroßvater hatte, der als letzter Innenminister des Osmanischen Reichs die Verhaftung von Kemal Attatürk veranlasst hat? …dass Donald Trump für seinen Auftritt in der Filmkomödie „Mein Geist will immer nur das Eine“ (1991) die Goldene Himbeere als schlechtester Newcomer und schlechtester Nebendarsteller erhielt? …dass Victor Orbans Ungarn schon mehrere Hundert Kilometer Zaun an die umliegenden Staaten exportiert hat – und der Zaun in ungarischen Strafanstalten hergestellt wird? …dass Frauke Petry zugleich Chorleiterin, Organistin, Trägerin der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ist und des Meineids angeklagt war? …dass der Großvater von Beatrix von Storch bereits NS-Finanzminister war? …dass Geert Wilders‘ Partei für die Freiheit nur ein einziges Mitglied hat, ihn selbst? Und wer nach dem Spiel noch Muße hat, kann die Texte auf der Karten-Rückseite studieren. Dort findet man (leider keine postfaktischen, sondern echte) Zitate vieler führender Köpfe des Populismus – allesamt belegt mit den Fundstellen aus der Lügenpresse.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Der Dom zu Speyer : Gebaut für Gott und Kaiser
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Speyerer Kirche ist doch die Krone aller Kirchen. (Jakob Wimpfeling, 1450 - 1528, elsässischer Humanist und Domprediger in Speyer) 'Ut unum sint', 'damit sie alle eins seien', so steht es in großen Lettern über dem Portal des Speyerer Domes. Es ist ein Wort aus dem hohepriesterlichen Gebet Jesu und bezieht sich auf das Miteinander der an ihn Glaubenden. - Gebaut in einer Zeit, als die Christenheit sowohl im Osten als auch im Westen noch nicht getrennt war, ist die Kathedrale ein Zeugnis geschwisterlicher Verbundenheit. Sie setzt uns in Bewegung, heute leidenschaftlich nach der sichtbaren Einheit zu suchen als vielfältige Gemeinschaft in einem Glauben und am Tisch des Herrn. (Christian Schad, Kirchenpräsident) Das Leid der gespaltenen Christenheit ist das Leid dieses Gotteshauses. Es ist ein Denkmal der Einheit, die einmal gewesen ist, und ein Mahnmal zur Einheit, wie sie wieder kommen muss, wenn wir dem Vermächtnis Jesu treu bleiben wollen. (Papst Johannes Paul II.) Seit meiner Kindheit ist der Speyerer Dom für mich die Hauskirche. Meine Eltern sind mit uns oft dorthin gewandert. Als Jugendlicher fuhr ich die Strecke von 20 Kilometern häufig mit dem Fahrrad. Später als junger CDU-Fraktionsvorsitzender im Mainzer Landtag, habe ich mich immer für die notwendigen Renovierungsarbeiten engagiert. In seiner architektonischen Schlichtheit ist der Dom zu Speyer für mich ein einmaliges Kunstwerk. Die vielen Gäste, denen ich bei Staatsbesuchen in Deutschland den Speyerer Dom gezeigt habe, waren immer sehr beeindruckt. Während meiner Amtszeit als Bundeskanzler hatte ich bei den Besuchsprogrammen oft den Abstecher nach Speyer einplanen lassen. Mit großem Erfolg. Im romanischen Kaiserdom zu Speyer zu sitzen und beispielsweise die Orgel-Toccata in d-Moll von Johann Sebastian Bach zu hören, war immer wieder ein besonderes Erlebnis. Ob es nun die amerikanischen Präsidenten waren, die in den sechzehn Jahren meiner Kanzlerschaft zum Staatsbesuch kamen, oder Michael Gorbatschow, Boris Jelzin oder die Spitzenpolitiker der kommunistischen Partei der Volksrepublik China: Sie alle erinnern sich gerne an den Besuch im Dom zu Speyer in der Pfalz. (Dr. Helmut Kohl, Bundeskanzler) Gleich Grundsteinen Europas liegen die Sarkophage von acht Kaisern und Königen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in der Krypta des Doms zu Speyer. Er ist der in Stein gemeiselte Anspruch des salischen Kaiserhauses sowohl auf europäische Vorherrschaft als auch auf europäische Einheit - eine Einheit, die erst in unserer Zeit in Frieden Wirklichkeit wurde. (Salomon Korn, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland) Meine Amtszeit als Bundespräsident habe ich hier beendet - im Herzen des christlichen Europa. Ich bin unendlich dankbar. (Prof. Dr. Roman Herzog, Bundespräsident)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Populisten Quartett (Spiel)
7,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das POPULISTEN QUARTETT Stellen Sie sich vor: Seit Jahrzehnten herrschen Demokratie, Wohlstand, Frieden und Freiheit. Wie langweilig! Viele wollen zurück in bewegtere Zeiten, wo die Welt und unsere Fragen an sie noch einfach waren - und die Antworten erst! Ihr Populist versteht das. Doch welcher kann’s am besten? Beim POPULISTEN QUARTETT steigen die 32 Top-Volksversteher erstmals gegeneinander in den Ring. Lernen Sie IHREN Populisten in all seinen biografischen Facetten kennen, mit diesem Kartenspiel: prall gefüllt mit wunderbaren Details über die Stars der Szene und versehen mit erfrischend neuen Spielregeln. Hier kann man endlich auch wieder durch Machtergreifung zum Ziel kommen. Ein Traum: Per Putsch zum Sieg und Trump ist Trumpf… ein DREISTER DRILLING oder der VÖLKISCHE VIERLING ebnen den Weg zum Thron. Wussten Sie schon, …dass Boris Johnson einen türkischen Urgroßvater hatte, der als letzter Innenminister des Osmanischen Reichs die Verhaftung von Kemal Attatürk veranlasst hat? …dass Donald Trump für seinen Auftritt in der Filmkomödie „Mein Geist will immer nur das Eine“ (1991) die Goldene Himbeere als schlechtester Newcomer und schlechtester Nebendarsteller erhielt? …dass Victor Orbans Ungarn schon mehrere Hundert Kilometer Zaun an die umliegenden Staaten exportiert hat – und der Zaun in ungarischen Strafanstalten hergestellt wird? …dass Frauke Petry zugleich Chorleiterin, Organistin, Trägerin der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ist und des Meineids angeklagt war? …dass der Großvater von Beatrix von Storch bereits NS-Finanzminister war? …dass Geert Wilders‘ Partei für die Freiheit nur ein einziges Mitglied hat, ihn selbst? Und wer nach dem Spiel noch Muße hat, kann die Texte auf der Karten-Rückseite studieren. Dort findet man (leider keine postfaktischen, sondern echte) Zitate vieler führender Köpfe des Populismus – allesamt belegt mit den Fundstellen aus der Lügenpresse.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Populisten Quartett (Spiel)
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das POPULISTEN QUARTETT Stellen Sie sich vor: Seit Jahrzehnten herrschen Demokratie, Wohlstand, Frieden und Freiheit. Wie langweilig! Viele wollen zurück in bewegtere Zeiten, wo die Welt und unsere Fragen an sie noch einfach waren - und die Antworten erst! Ihr Populist versteht das. Doch welcher kann’s am besten? Beim POPULISTEN QUARTETT steigen die 32 Top-Volksversteher erstmals gegeneinander in den Ring. Lernen Sie IHREN Populisten in all seinen biografischen Facetten kennen, mit diesem Kartenspiel: prall gefüllt mit wunderbaren Details über die Stars der Szene und versehen mit erfrischend neuen Spielregeln. Hier kann man endlich auch wieder durch Machtergreifung zum Ziel kommen. Ein Traum: Per Putsch zum Sieg und Trump ist Trumpf… ein DREISTER DRILLING oder der VÖLKISCHE VIERLING ebnen den Weg zum Thron. Wussten Sie schon, …dass Boris Johnson einen türkischen Urgrossvater hatte, der als letzter Innenminister des Osmanischen Reichs die Verhaftung von Kemal Attatürk veranlasst hat? …dass Donald Trump für seinen Auftritt in der Filmkomödie „Mein Geist will immer nur das Eine“ (1991) die Goldene Himbeere als schlechtester Newcomer und schlechtester Nebendarsteller erhielt? …dass Victor Orbans Ungarn schon mehrere Hundert Kilometer Zaun an die umliegenden Staaten exportiert hat – und der Zaun in ungarischen Strafanstalten hergestellt wird? …dass Frauke Petry zugleich Chorleiterin, Organistin, Trägerin der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ist und des Meineids angeklagt war? …dass der Grossvater von Beatrix von Storch bereits NS-Finanzminister war? …dass Geert Wilders‘ Partei für die Freiheit nur ein einziges Mitglied hat, ihn selbst? Und wer nach dem Spiel noch Musse hat, kann die Texte auf der Karten-Rückseite studieren. Dort findet man (leider keine postfaktischen, sondern echte) Zitate vieler führender Köpfe des Populismus – allesamt belegt mit den Fundstellen aus der Lügenpresse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Die Perfekte Partei
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lizentiatsarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1, Universität Zürich (Institut für Politikwissenschaften), 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der deutsche Bundeskanzler wechselt seine Meinung auf Grund von Meinungsumfragen, die englischen 'Spin-Doctors' bestimmen mit Instrumenten der Marktforschung, welche Politik Tony Blair verfolgen soll und in der Schweiz wird der SVP vorgeworfen, sie besitze keine Grundeinstellung, ihre Politik werde ausschliesslich von Parteistrategen1 bestimmt. In den letzten Jahren ist das der Eindruck entstanden, Parteien würden, ähnlich wie Verkaufsartikel, den Marktgegebenheiten angepasst, derweil Ideologien in den Hintergrund treten oder ganz ausgeblendet werden. 'Das manische Bestreben der 'Spin-Doctors', das Bild der Regierung in Medien und Öffentlichkeit positiv zu beeinflussen,' so schreibt beispielsweise die Neue Zürcher Zeitung 'hat dazu geführt, dass ihren Verlautbarungen auch dann misstraut wird, wenn sie sachlich und wahrheitsgetreu sind.' (NZZ, 2000). Es wird also grundsätzlich angenommen, Politiker lügen, beziehungsweise ihre Aussagen entsprechen nicht dem, was sie denken. George Gorton, einer der einflussreichsten 'Spin-Doctors' (Nixon, Reagan, Schwarzenegger) erzählt, wie er 1996 von Boris Jelzin engagiert wurde und ihm zur Wiederwahl verhalf: 'Ich wollte gerade mit meinem Guru nach Bali fasten und meditieren gehen, als jemand anrief und sagte: ,Mr. Gorton, wir wissen alles über Sie. Wir wollen, dass Sie morgen nach Russland kommen.' (...) Als ich in Moskau ankam, lag Jelzin in den Umfragen bei sechs Prozent, vier Kandidaten lagen vor ihm.' (Weltwoche, 2003) Ohne Jelzin jemals zu treffen, schaffte es Gorton, den kranken, alkoholsüchtigen Präsidenten so zu positionieren, dass er über die Hälfte der Stimmen erzielte. Gorton's Rezept: 'We find out what the voters want, and we give it to them' ('Spinning Boris', 2003). In Zentraleuropa wird oftmals Tony Blair als der erste Politiker wahrgenommen, der seine Politik auf Wählerumfragen basiert. Sogar Mitglieder seiner Partei stellen unterdessen in Frage, ob er wirklich ideologische Werte besitzt, oder lediglich nach der optimalen Position sucht. (Rudolf Rechsteiner: 'Für mich ist Blairs Labour-Partei nicht mehr sozialdemokratisch', BZ, 2003). Auch die sonst eher zurückhaltende Financial Times zweifelt an Blairs Werten. Einen Artikel über seine Ausrichtung betitelt sie mit 'Blah Blah Blair' (NZZ, 2002).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot