Angebote zu "Außenpolitik" (57 Treffer)

Kategorien

Shops

Feucht, S: Haltung der Sozialdemokratischen Partei
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.12.1998, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Haltung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zur Außenpolitik während der Weimarer Republik (1918-1933), Autor: Feucht, Stefan, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Innerparteilich // Partei // politisch // Deutschland // Deutschland: Zeitalter des Imperialismus // 1890 bis 1914 n. Chr // Erste Hälfte 20. Jahrhundert // 1900 bis 1950 n. Chr // 21. Jahrhundert // 2000 bis 2100 n. Chr // Politische Parteien, Rubrik: Geschichte // 20. Jahrhundert, Seiten: 565, Reihe: Moderne Geschichte und Politik (Nr. 10), Gewicht: 738 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Nitschke Einführung in d Politikwissensc - Stud...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.01.2020, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Studium kompakt, Auflage: 1/2020, Autor: Nitschke, Peter (Prof. Dr.), Verlag: WBG Academic, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Allgemeinwissen Politik // Außenpolitik // Bildung // Bundesrepublik // Bundesstaat // Bundestagswahl // Bundesverfassungsgericht // Bündnis 90 // Christlich-Demokratische Union // Demographie // Demokratie // Demokratietheorie // Die Linke // Einführung // Europäische Gemeinschaften // Europäische Politische Gemeins // Europäische Union // Familienpolitik // FDP // Föderalismus // Gerechtigkeit // Globalisierung // Grundgesetz // Grüne // Internationales politisches Sy // Mehrparteiensystem // Migration // Parlamentarische Demokratie // Parteien // Parteiensystem // Politik // Politik Deutschland // Politikwissenschaft // Politikwissenschaften // Politisch-administratives Syst // Politische // Politische Institution // politische institutionen // Politische Wissenschaft // Rechtsstaat // Sozialdemokratie // Sozialdemokratische Partei // Staatslehre // Studiengang Politische Wissens // Vereinte Nationen // Vergleichende politische Wisse // Volkspartei // Zivilgesellschaft, Produktform: Kartoniert, Umfang: 176 S., Seiten: 176, Format: 1 x 24 x 16.5 cm, Gewicht: 333 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die Haltung der Sozialdemokratischen Partei Deu...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Haltung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zur Außenpolitik während der Weimarer Republik (1918-1933) ab 109.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Politik (Äthiopien)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Politik (Äthiopien) ab 19.99 € als Taschenbuch: Außenpolitik (Äthiopien) Partei in Äthiopien Politiker (Äthiopien) Region in Äthiopien Wahl in Äthiopien Aufstand im Ogaden Somali Gambela Außenpolitik Äthiopiens Groß-Somalia Benishangul-Gumuz Verwaltungsgliederung Äthiopiens. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die Komintern
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommunistische Internationale (1919 bis 1943) prägte vor allem in den 1920er Jahren nachhaltig die internationale Politik, ehe die Organisation primär zu einem Werkzeug der Stalinschen Außenpolitik wurde. Alexander Vatlin (Jahrgang 1962) - seit über zwanzig Jahren als Erforscher der Geschichte der Komintern ausgewiesen - gehört einer neuen Generation russischer Historiker an. Alle seine Darstellungen basieren auf - lange Jahrzehnte unter Verschluss gehaltenem - Archivmaterial und repräsentieren den heutigen Forschungsstand. Vatlin, heute Professor an der Moskauer Lomonossow-Universität, analysiert die Ursachen und Bedingungen der Gründung der Kommunistischen Internationale, die entscheidenden Wendungen in ihrer Strategie und Taktik sowie nicht zuletzt die Wechselbeziehungen mit der bolschewistischen Partei und der sowjetischen Außenpolitik. Außerdem werden biografische Skizzen von Leo Trotzki bis hin zu den führenden deutschen Akteuren dieser Organisation geboten. Herausgekommen ist die erste geschlossene Geschichte der Kommunistischen Internationale, in der Nüchternheit der Betrachtung mit einer lesefreundlichen Art der Darstellung verbunden ist.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die Komintern
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommunistische Internationale (1919 bis 1943) prägte vor allem in den 1920er Jahren nachhaltig die internationale Politik, ehe die Organisation primär zu einem Werkzeug der Stalinschen Außenpolitik wurde. Alexander Vatlin (Jahrgang 1962) - seit über zwanzig Jahren als Erforscher der Geschichte der Komintern ausgewiesen - gehört einer neuen Generation russischer Historiker an. Alle seine Darstellungen basieren auf - lange Jahrzehnte unter Verschluss gehaltenem - Archivmaterial und repräsentieren den heutigen Forschungsstand. Vatlin, heute Professor an der Moskauer Lomonossow-Universität, analysiert die Ursachen und Bedingungen der Gründung der Kommunistischen Internationale, die entscheidenden Wendungen in ihrer Strategie und Taktik sowie nicht zuletzt die Wechselbeziehungen mit der bolschewistischen Partei und der sowjetischen Außenpolitik. Außerdem werden biografische Skizzen von Leo Trotzki bis hin zu den führenden deutschen Akteuren dieser Organisation geboten. Herausgekommen ist die erste geschlossene Geschichte der Kommunistischen Internationale, in der Nüchternheit der Betrachtung mit einer lesefreundlichen Art der Darstellung verbunden ist.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Levi - Gesammelte Schriften, Reden und Briefe /...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Bände I/3 und I/4 der Paul-Levi-Ausgabe ist die zwischen 1920 und 1922 vollzogene Spaltung der Kommunistischen Internationale in einen Pro-Bolschewiki-Flügel und einen demokratisch-sozialistischen Flügel. »Als Gegenspieler der Bolschewiki traten vor allem die deutschen Kommunisten unter der Führung Levis hervor.« (Alexander Vatlin) In der bisherigen Geschichtsschreibung wurde diese Auseinandersetzung um die Frage, ob die Kommunistische Internationale eine Organisation aus gleichberechtigten Parteien oder lediglich eine um ausländische Organisationen erweiterte internationale russische Partei werde, weitgehend ignoriert. Levi wurde seit dem II. Kongress der Kommunistischen Internationale im Sommer 1919 sein Festhalten an den bolschewiki-kritischen Positionen Rosa Luxemburgs ständig vorgeworfen. Der Kampf der Bolschewiki richtete sich zudem gegen die italienischen Sozialisten unter Giacinto Menotti Serrati. Die Italienische Sozialistische Partei war damals die mit Abstand stärkste nichtrussische Partei innerhalb der Kommunistischen Internationale. Wie Levi lehnte sie eine Unterwerfung unter die Bolschewiki ab und wurde deshalb von außen - von Moskau aus - gespalten. Der »Sieg« der Bolschewiki über Levi und Serrati verwandelte die revolutionäre Bewegung des Westens in eine Spielmasse der sowjetrussischen Außenpolitik.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Levi - Gesammelte Schriften, Reden und Briefe 1 /3
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Bände I/3 und I/4 der Paul-Levi-Ausgabe ist die zwischen 1920 und 1922 vollzogene Spaltung der Kommunistischen Internationale in einen Pro-Bolschewiki-Flügel und einen demokratisch-sozialistischen Flügel. »Als Gegenspieler der Bolschewiki traten vor allem die deutschen Kommunisten unter der Führung Levis hervor.« (Alexander Vatlin) In der bisherigen Geschichtsschreibung wurde diese Auseinandersetzung um die Frage, ob die Kommunistische Internationale eine Organisation aus gleichberechtigten Parteien oder lediglich eine um ausländische Organisationen erweiterte internationale russische Partei werde, weitgehend ignoriert. Levi wurde seit dem II. Kongress der Kommunistischen Internationale im Sommer 1919 sein Festhalten an den bolschewiki-kritischen Positionen Rosa Luxemburgs ständig vorgeworfen. Der Kampf der Bolschewiki richtete sich zudem gegen die italienischen Sozialisten unter Giacinto Menotti Serrati. Die Italienische Sozialistische Partei war damals die mit Abstand stärkste nichtrussische Partei innerhalb der Kommunistischen Internationale. Wie Levi lehnte sie eine Unterwerfung unter die Bolschewiki ab und wurde deshalb von außen - von Moskau aus - gespalten. Der »Sieg« der Bolschewiki über Levi und Serrati verwandelte die revolutionäre Bewegung des Westens in eine Spielmasse der sowjetrussischen Außenpolitik.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Levi - Gesammelte Schriften, Reden und Briefe /...
51,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Bände I/3 und I/4 der Paul-Levi-Ausgabe ist die zwischen 1920 und 1922 vollzogene Spaltung der Kommunistischen Internationale in einen Pro-Bolschewiki-Flügel und einen demokratisch-sozialistischen Flügel. »Als Gegenspieler der Bolschewiki traten vor allem die deutschen Kommunisten unter der Führung Levis hervor.« (Alexander Vatlin) In der bisherigen Geschichtsschreibung wurde diese Auseinandersetzung um die Frage, ob die Kommunistische Internationale eine Organisation aus gleichberechtigten Parteien oder lediglich eine um ausländische Organisationen erweiterte internationale russische Partei werde, weitgehend ignoriert. Levi wurde seit dem II. Kongress der Kommunistischen Internationale im Sommer 1919 sein Festhalten an den bolschewiki-kritischen Positionen Rosa Luxemburgs ständig vorgeworfen. Der Kampf der Bolschewiki richtete sich zudem gegen die italienischen Sozialisten unter Giacinto Menotti Serrati. Die Italienische Sozialistische Partei war damals die mit Abstand stärkste nichtrussische Partei innerhalb der Kommunistischen Internationale. Wie Levi lehnte sie eine Unterwerfung unter die Bolschewiki ab und wurde deshalb von außen - von Moskau aus - gespalten. Der »Sieg« der Bolschewiki über Levi und Serrati verwandelte die revolutionäre Bewegung des Westens in eine Spielmasse der sowjetrussischen Außenpolitik.

Anbieter: buecher
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot