Angebote zu "Österreichs" (137 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) in d...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die einen verehren ihn, die anderen verachten ihn. Jörg Haider prägte über anderthalb Jahrzehnte maßgeblich die Politik Österreichs. Von 1986 bis 2000 war Jörg Haider Bundesvorsitzender der rechtspopulistischen Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ). Seine Person und die Partei wuchsen in dieser Zeit zu einer nahezu untrennbaren Einheit zusammen, die das politische System Österreichs nachhaltig veränderte. In Kombination mehrerer Faktoren schaffte Haider den Aufstieg an die politische Spitze des Landes. Für die FPÖ, aber auch für sich selbst. Dieses Buch untersucht unterschiedliche Aspekte, die dabei eine Rolle gespielt haben: v.a. die historische Entwicklung des politischen Systems und der politischen Kultur Österreichs nach 1945 sowie die Person bzw. den Politikertypus Jörg Haider selbst. Zudem beschäftigt sich der Autor mit der Geschichte der FPÖ unter der Führung Haiders bis 2000 und darüber hinaus. Auch die Nationalratswahlen 1999 und 2002 werden analysiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Heggen, Markus: Die Freiheitliche Partei Österr...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) in der Ära Haider, Titelzusatz: Vom Erfolg einer Partei und ihres Vorsitzenden, Autor: Heggen, Markus, Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 100, Informationen: Paperback, Gewicht: 165 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Kleinparteien in Österreich 1945 bis 1966
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste umfassende Darstellung der Kleinparteien in Österreich während der Allparteienregierung (1945 - 1947) und der Großen Koalition (1947 - 1966).Unter dem Begriff Kleinparteien werden jene politischen Parteien zusammengefasst, die an Wahlen teilgenommen, aber den Einzug in den Nationalrat nicht geschafft haben. Parteien, die in diesem Buch behandelt werden sind beispielsweise die Demokratische Partei Österreichs (DPÖ), die Demokratische Union (DU), die Ergokratische Partei Österreichs (EPÖ), die Freiheitliche Sammlung Österreichs (FSÖ) und viele mehr.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Kleinparteien in Österreich 1945 bis 1966
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste umfassende Darstellung der Kleinparteien in Österreich während der Allparteienregierung (1945 - 1947) und der Großen Koalition (1947 - 1966).Unter dem Begriff Kleinparteien werden jene politischen Parteien zusammengefasst, die an Wahlen teilgenommen, aber den Einzug in den Nationalrat nicht geschafft haben. Parteien, die in diesem Buch behandelt werden sind beispielsweise die Demokratische Partei Österreichs (DPÖ), die Demokratische Union (DU), die Ergokratische Partei Österreichs (EPÖ), die Freiheitliche Sammlung Österreichs (FSÖ) und viele mehr.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Theorie und Praxis der SPÖ von 1989 bis 2010
72,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Sozialdemokratischen Partei Österreichs. Folgende Fragen werden beantwortet: Sind die individuellen Zugänge von PolitikerInnen der Sozialdemokratischen Partei Österreichs zu sozialistischen, marxistischen und sozialdemokratischen Wertkonzepten auf der Grundlage von Sekundar-Literatur ausgearbeiteten Ideologien deckungsgleich? Haben sich die SPÖ-Parteiobmänner von 1989 bis 2010 bei ihren Entscheidungsfindungen und in ihrer politischen Praxis nach sozialistischen, marxistischen und sozialdemokratischen Wertevorstellungen gerichtet? Entscheidet die SPÖ parteiintern gemäß der Parteistatuten demokratisch oder oligarchisch? Inklusive Interviews mit Erwin Buchinger, Thomas Hofer, Adi Hirschal usw.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Theorie und Praxis der SPÖ von 1989 bis 2010
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Sozialdemokratischen Partei Österreichs. Folgende Fragen werden beantwortet: Sind die individuellen Zugänge von PolitikerInnen der Sozialdemokratischen Partei Österreichs zu sozialistischen, marxistischen und sozialdemokratischen Wertkonzepten auf der Grundlage von Sekundar-Literatur ausgearbeiteten Ideologien deckungsgleich? Haben sich die SPÖ-Parteiobmänner von 1989 bis 2010 bei ihren Entscheidungsfindungen und in ihrer politischen Praxis nach sozialistischen, marxistischen und sozialdemokratischen Wertevorstellungen gerichtet? Entscheidet die SPÖ parteiintern gemäß der Parteistatuten demokratisch oder oligarchisch? Inklusive Interviews mit Erwin Buchinger, Thomas Hofer, Adi Hirschal usw.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Meine roten Großmütter
38,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Politische Aktivität von Frauen, die die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) als Folge der Niederschlagung des Prager Frühlings verlassen haben, ist Thema dieser Untersuchung. Basierend auf einem ausführlichen Hintergrundkapitel und fünf Interviews werden zwei Modelle politischen Engagements herausgearbeitet: "Basisaktivistinnen" und "Interessenvertreterinnen". Die erste Gruppe (Aschner, Markstein, Zottl) wandte sich nach dem Verlassen der Partei "basisnahen", also wenig strukturierten oder hierarchischen Organisationen und politischen Gruppierungen des linken Spektrums zu. Für die zweite Gruppe (Fischer, Verber) war berufliches oder berufsnahes Interesse ausschlaggebend für die politische Tätigkeit nach der Partei. Sie wandten sich Organisationen zu, die vor allem interessenvertreterisch aktiv sind.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Meine roten Großmütter
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Politische Aktivität von Frauen, die die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) als Folge der Niederschlagung des Prager Frühlings verlassen haben, ist Thema dieser Untersuchung. Basierend auf einem ausführlichen Hintergrundkapitel und fünf Interviews werden zwei Modelle politischen Engagements herausgearbeitet: "Basisaktivistinnen" und "Interessenvertreterinnen". Die erste Gruppe (Aschner, Markstein, Zottl) wandte sich nach dem Verlassen der Partei "basisnahen", also wenig strukturierten oder hierarchischen Organisationen und politischen Gruppierungen des linken Spektrums zu. Für die zweite Gruppe (Fischer, Verber) war berufliches oder berufsnahes Interesse ausschlaggebend für die politische Tätigkeit nach der Partei. Sie wandten sich Organisationen zu, die vor allem interessenvertreterisch aktiv sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die Annexionen von 1866 und die preußischen Lib...
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: 1866 kam es zum Krieg zwischen Preußen und Österreich und ihren jeweiligen Verbündeten, bei dem Preußen schließlich den Sieg davon trug. Schleswig und Holstein wurden in Preußen eingegliedert. Und nicht nur das. Auch das Königreich Hannover wurde annektiert, ebenso Kurhessen und Nassau und die freie Stadt Frankfurt. Alle diese Staaten hatten im "Deutschen Krieg" auf Seiten Österreichs gestanden.Führende Liberale, speziell des nationalen Flügels der Fortschrittspartei, begrüßten diese Annexionen auch als Schritt hin zur nationalen Einigung. Doch andere Politiker der Partei, vor allem ihres linken Flügels, waren anderer Meinung.Diese Arbeit will diese unterschiedlichen Positionen und ihre Gründe darstellen und sich damit beschäftigen, wie die Annexionen die Aufspaltung der Fortschrittspartei in eine linksliberale Partei und eine rechtsliberale, namens Nationalliberale Partei, möglicherweise förderten und beschleunigten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot