Angebote zu "Misserfolge" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Mannewitz, Tom: Linksextremistische Parteien in...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.03.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Linksextremistische Parteien in Europa nach 1990, Titelzusatz: Ursachen für Wahlerfolge und -misserfolge, Autor: Mannewitz, Tom, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Politik // Zeitgeschichte // Linksextremismus // Innerparteilich // Partei // politisch // Politische Strukturen und Prozesse, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 506, Reihe: Extremismus und Demokratie (Nr. 23), Gewicht: 743 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Or...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Organisationspolitik und ihre Auswirkungen auf die Partei und das Parteiensystem ab 8.99 € als Taschenbuch: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Or...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Organisationspolitik und ihre Auswirkungen auf die Partei und das Parteiensystem ab 3.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Or...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Organisationspolitik und ihre Auswirkungen auf die Partei und das Parteiensystem ab 3.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Or...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Organisationspolitik und ihre Auswirkungen auf die Partei und das Parteiensystem ab 8.99 EURO 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Linke – eine gescheiterte Partei?
34,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Ideologische Grabenkämpfe, Affären und Intrigen haben DIE LINKE an den Rand des Scheiterns gebracht. Vorbei sind die Zeiten spektakulärer Wahlerfolge unter Oskar Lafontaine. Das einst gefeierte Projekt schlittert von Niederlage zu Niederlage. Westdeutsche Fundamentalisten und ostdeutsche „Reformer“ – was sich vor fünf Jahren zusammentat, ist noch immer nicht zusammengewachsen. Die Autoren werfen einen profunden Blick in das Innenleben einer zerrissenen Partei, die nicht so neu ist wie sie ihren Wählern vorgaukelt. Die Tradition der LINKEN reicht weit zurück in eine unrühmliche Vergangenheit. Dieses Buch untersucht die Geschichte der Partei und ihrer Vorgänger PDS und WASG, erkundet ihren Platz im deutschen Parteiensystem, erklärt Erfolge und Misserfolge bei Wahlen – und analysiert Organisation, Strategie und Ideologie der LINKEN aus dem Blickwinkel der Extremismusforschung. Zu der umfassenden Darstellung gehören biografische Porträts der führenden Köpfe der LINKEN.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Or...
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Parteien und Parteiensysteme, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit einer Galaveranstaltung feierte die SPD im Mai 2003 ihr 140jähriges Bestehen, die Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins durch Ferdinand Lasalle im Jahr 1863, dem Vorläufer der Sozialdemokratischen Partei. Doch auch die Festveranstaltung konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Partei derzeit organisationspolitisch in einer ihrer schwierigsten Phasen befindet. Hatte der ehemalige Bundesgeschäftsführer Matthias Machnig das Ende der Mitgliederpartei schon vorausgesehen, so hat sich insbesondere nach dessen Abgang, im Zuge der Diskussion um das Reformprogramm 'Agenda 2010' der Bundesregierung, der Mitgliederschwund in erheblicher Weise fortgesetzt. Dies stellt die Organisationsebene der SPD vor besondere Herausforderungen, nicht nur aufgrund der besonderen Bedeutung der Mitgliedsbeiträge, sondern weil der abnehmende Organisationsgrad in vielen Bundesländern auch den Kampf um Einfluss und Mandate erschwert, ergo die unmittelbare politische Bedeutung der grössten deutschen Partei auf dem Spiel steht. Ohne Zweifel ist die Situation der Partei im Jubiläumsjahr auch eine Herausforderung an die Politikwissenschaft, deren exponierte Vertreter sich mit neuen Veröffentlichungen zu Wort gemeldet haben. Sie sollen in dieser Hausarbeit ebenso Erwähnung finden, wie Parteipolitiker und Praktiker der Parteiorganisation. Im Mittelpunkt der Arbeit soll die Frage stehen, ob die SPD notwendige Reformmassnahmen ergreifen kann, um Mitgliederpartei zu bleiben, oder ob sie sich zwangsläufig zu einem losen Zusammenschluss von Wählern weiterentwickeln wird. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass die SPD auch exemplarisch für die deutschen Parteien stehen kann, die grösstenteils mit ähnlichen Problemen und Entwicklungen zu kämpfen haben. Wird sich also in den kommenden Jahrzehnten auch das Parteiensystem in Deutschland wesentlich verändern? Dennis Buchner, geb. 1977, Politikwissenschaftler, ehrenamtlicher Funktionär und Mitarbeiter der SPD-Parteizentrale in Berlin, widmete sich in dieser Hauptseminar-Arbeit den verschiedenen Organisationsreformen der SPD.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wahlen im Weichselland
104,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Dumawahlen im Königreich Polen ist eng mit dem Aufstieg der polnischen Nationaldemokraten verwoben: Im Windschatten der Revolution von 1905 entwickelten sie sich von einer Untergrundorganisation in der westlichen Provinz des Zarenreiches zur mächtigsten politischen Partei an der Weichsel, bis sich am Vorabend des Ersten Weltkrieges erste Zerfallserscheinungen einstellten. Die Erfolge und Misserfolge der nationaldemokratischen Wahlkampfführung unter den verschiedenen Bevölkerungsgruppen Russisch-Polens zwischen Bauern, städtischer Bevölkerung und Grundbesitzern sowie ihre Auseinandersetzung mit den sozialistischen Kritikern der Dumawahlen wirft ein neues Licht auf die politischen Mobilisierungsprozesse der polnischen Gesellschaft am Beginn des 20. Jahrhunderts. Zugleich entsteht ein differenziertes Bild von einer politischen Gruppierung, die wegen ihrer Entwicklung nach 1918 häufig allein als der polnische Vertreter eines virulenten Antisemitismus angesehen wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Erfolge und Misserfolge sozialdemokratischer Or...
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Parteien und Parteiensysteme, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit einer Galaveranstaltung feierte die SPD im Mai 2003 ihr 140jähriges Bestehen, die Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins durch Ferdinand Lasalle im Jahr 1863, dem Vorläufer der Sozialdemokratischen Partei. Doch auch die Festveranstaltung konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Partei derzeit organisationspolitisch in einer ihrer schwierigsten Phasen befindet. Hatte der ehemalige Bundesgeschäftsführer Matthias Machnig das Ende der Mitgliederpartei schon vorausgesehen, so hat sich insbesondere nach dessen Abgang, im Zuge der Diskussion um das Reformprogramm 'Agenda 2010' der Bundesregierung, der Mitgliederschwund in erheblicher Weise fortgesetzt. Dies stellt die Organisationsebene der SPD vor besondere Herausforderungen, nicht nur aufgrund der besonderen Bedeutung der Mitgliedsbeiträge, sondern weil der abnehmende Organisationsgrad in vielen Bundesländern auch den Kampf um Einfluss und Mandate erschwert, ergo die unmittelbare politische Bedeutung der größten deutschen Partei auf dem Spiel steht. Ohne Zweifel ist die Situation der Partei im Jubiläumsjahr auch eine Herausforderung an die Politikwissenschaft, deren exponierte Vertreter sich mit neuen Veröffentlichungen zu Wort gemeldet haben. Sie sollen in dieser Hausarbeit ebenso Erwähnung finden, wie Parteipolitiker und Praktiker der Parteiorganisation. Im Mittelpunkt der Arbeit soll die Frage stehen, ob die SPD notwendige Reformmaßnahmen ergreifen kann, um Mitgliederpartei zu bleiben, oder ob sie sich zwangsläufig zu einem losen Zusammenschluss von Wählern weiterentwickeln wird. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass die SPD auch exemplarisch für die deutschen Parteien stehen kann, die größtenteils mit ähnlichen Problemen und Entwicklungen zu kämpfen haben. Wird sich also in den kommenden Jahrzehnten auch das Parteiensystem in Deutschland wesentlich verändern? Dennis Buchner, geb. 1977, Politikwissenschaftler, ehrenamtlicher Funktionär und Mitarbeiter der SPD-Parteizentrale in Berlin, widmete sich in dieser Hauptseminar-Arbeit den verschiedenen Organisationsreformen der SPD.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot