Angebote zu "Populismus" (59 Treffer)

Wider die Propaganda deutscher Leitmedien - Ans...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgangspunkt des Buches ist die Homogenität der Berichterstattung deutscher Leitmedien über die norwegische Parlamentswahl von 2013, die eine sog. populistische Partei in eine Regierungskoalition brachte, sowie die Berichterstattung über die Ukraine-Krise. Im Sinne eines Advocatus Diaboli werden Gegenargumente (Kommentare und Dokumente) angeführt, die in den Leitmedien nur marginal oder überhaupt nicht auftauchen. Schließlich werden Ursachen der Homogenität bzw. Propaganda aufgezeigt, und es wird auf die Notwendigkeit einer anderen Medienkultur hingewiesen, in der Meinungsvielfalt garantiert ist. Wolfgang Feigs wurde 1935 in Dresden geboren und erhielt dort seine Schulbildung bis zum Abitur 1953. Danach begann er mit dem Hauptfachstudium der Germanistik an der Universität Leipzig, zu dem, nachdem es 1956 möglich geworden war, Kunstgeschichte hinzukam. 1958, kurz vor dem Staatsexamen, sollte er aus politischen Gründen exmatrikuliert werden, was ihn veranlasste, nach Westdeutschland zu gehen. An der Universität Bonn schloss er sein Studium 1963 mit dem Magistergrad in Nordistik als Hauptfach und den Nebenfächern Philosophie und Ältere Germanistik ab. Bis 1964 war er dann als Tutor für ausländische Studenten am Akademischen Auslandsamt der Universität Bonn tätig. Im selben Jahr übernahm er eine einjährige Stellvertretung als Lektor für Deutsch an der Norwegischen Lehrerhochschule in Drontheim. Diese Stellvertretung wurde 1965 in ein erneuerbares einjähriges Engagement umgewandelt und 1970 schließlich in eine feste Anstellung. 1972 wurde er førsteamanuensis, vergleichbar mit dem amerikanischen associate professor. 1981 promovierte er an der Universität Drontheim zum dr. philos. und bekam 1993 eine Professur in Deutscher Sprachwissenschaft. 2005 wurde er dann aufgrund der gesetzlich festgelegten Altersgrenze von 70 Jahren emeritiert.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Ist die UKIP eine rechtspopulistische Partei? V...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Westeuropa, Note: 1,6, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, ob die der britischen Parteienlandschaft entspringende Partei UKIP (United Kingdom Independence Party) eine populistische Partei ist. Hierzu wird zunächst eine kleine Einführung in den Stand der Wissenschaft zu diesem Thema gegeben. Daran anknüpfend wird die Frage was Populismus auszeichnet und was die Merkmale einer populistischen Partei sind behandelt. Außerdem soll eine Antwort auf die Frage nach den Ursachen dieses Phänomens gegeben und die Problemstellung, ob der Populismus ein Krisenphänomen ist, näher diskutiert werden. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit wird in Grundzügen sowohl das politische System des Vereinigten Königreichs dargestellt als auch eine nähere Auseinandersetzung mit dem britischen Parteiensystem vollzogen. Die UKIP mit ihrer Ausrichtung wird vorgestellt, sowie die anderen Kennzeichen dieser Partei aufgezeigt. Dieses Kapitel schließt mit einer eigenen Einschätzung, welche Rolle diese Partei für das Parteiensystem und einer Betrachtung der Hintergründe. Im Folgenden wird anhand der herausgearbeiteten Merkmale überprüft, ob es sich bei der UKIP um eine populistische Partei handelt. Abschließend gibt der Autor eine kurze Zusammenfassung der an dieser Stelle vorliegenden Ergebnisse und überprüft die folgende Hypothese: Die UKIP bewegt sich obzwar der Verwendung eindeutig populistischer Mittel in einem Feld gemäßigter Politik. Dies schlägt sich in ihrer nicht rechtsextremen, sondern der gemäßigt Rechten zuzuschreibenden Politik nieder. Einer Politik welche zwar rechte Themen tangiert, gleichzeitig aber eine liberale Weltansicht für sich reklamiert. Des Weiteren handelt es sich bei der Wählerschaft dieser Partei um Globalisierungsverlierer, die sich durch populistische Mittel haben überzeugen lassen, deren Grundtendenzen jedoch keineswegs als ursprünglich Rechts bezeichnet werden können.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Populistische und europaskeptische politische P...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,0, Andrássy Gyula Budapesti Német Nyelvü Egyetem (Fakultät für Internationale Beziehungen), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen einige politische Parteien vorgestellt werden, die sich selbst als populistisch verstehen und gegen die Grundsätze der Europäischen Union handeln. Dabei ist das Ziel der Untersuchung, anhand von Geschehnissen der letzten Jahre, ein Verständnis für aktuelle politische Entwicklungen zu erhalten sowie einen Ausblick über die Zukunft der EU zu gewinnen. Da das Thema der Arbeit recht weit gefächert ist, soll hier nur auf einzelne Fälle von Populismus und Europaskeptizismus eingegangen werden, um anhand von Fallbeispielen einen Überblick über politische Parteien in Europa zu bieten. Ein argumentativer Vergleich mit anschließendem Fazit über die Gesamtheit der politischen Situation in der EU würde an dieser Stelle über den Rahmen der Arbeit hinausgehen. Im Juni 2012 entschieden die Nationalstaaten, ihre Macht über die Grenzkontrollen nicht mit dem Europäischen Parlament zu teilen. Die vertraglich geplante Personenfreizügigkeit innerhalb der EU stellte aus Sicht der Staaten eine zu große Einschränkung ihrer Souveränität dar. Im selben Jahr belegte die Vorsitzende der rechtsextremen Partei Front National, Marine Le Pen, mit 18% der Wählerstimmen den dritten Platz bei den französischen Präsidentschaftswahlen, direkt hinter François Hollande und Nicolas Sarkozy. Diese beiden Ereignisse sind nur zwei von vielen Beispielen für den politischen Transformationsprozess der letzten Jahre im Bereich demokratischer Entscheidungsfindung und gesellschaftlicher Ordnung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Protest, Parteien, Interventionsstaat - Organis...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans-Jürgen Puhle hat seit langem als Historiker und Politikwissenschaftler vor allem zwei große Themenkomplexe im Vergleich bearbeitet: die unterschiedlichen Entwicklungswege einzelner Gesellschaften und Staaten in die Moderne seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert, und Entwicklung und Wandel organisierter Politik und politischer Öffentlichkeit in den Prozessen der Durchsetzung von Interventionsstaatlichkeit und Massendemokratie, insbesondere zwischen dem qualitativen ?Sprung? der Modernisierung und Ausweitung politischer Organisation am Ende des 19. Jahrhunderts und einer ähnlich einschneidenden Zäsur hundert Jahre später im Zeichen von Informationstechnologie, vermehrter Fragmentierung und transnationaler und globaler Vernetzung und Entgrenzung. Die in diesem Band versammelten Aufsätze aus vier Jahrzehnten über gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Deutschland, West- und Südeuropa, Nordamerika und Lateinamerika beleuchten exemplarisch u.a. Entwicklung und Wandel politischer Akteure (Protestbewegungen, Parteien, Verbände), Prozesse und Systeme, Probleme von Regimewechsel, Demokratisierung und Demokratiedefekten, die Stufen entwicklungs- und reformpolitischer Strategien, Mechanismen von Nationalismus und Populismus, Transformationstendenzen repräsentativer Demokratien sowie zentrale Charakteristika der unterschiedlichen Entwicklungswege der behandelten Gesellschaften. Dr. Hans-Jürgen Puhle ist Professor für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.03.2018
Zum Angebot
Die Gegenstrategien etablierter Parteien auf da...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

An immer mehr europäischen Regierungen sind Gruppen von europäischen Rechtspopulisten beteiligt, die sich ambivalent zur liberalen Demokratie positionieren. Über kurz oder lang stellt sich die Frage nach dem richtigen Umgang mit diesen Gruppen. Diverse Einzelfallstudien legen nahe, dass keine one-size-fits-all-Strategie zur Eindämmung der populistischen Akteure existiert, sondern dass die Wahl und die Effektivität von Gegenstrategien vom spezifischen politischen und sozialen Kontext abhängig sind. In diesem Buch wird daher gefragt: Mittels welcher Faktoren lässt sich die Variation hinsichtlich der Wahl der jeweiligen Gegenstrategie(n) der etablierten Parteien gegenüber erfolgreichen populistischen Akteuren in Belgien, Frankreich und Österreich erklären? Hierbei werden sowohl historische und institutionelle Faktoren, die minimal range-Koalitionstheorie als auch der bisher noch nicht systematisch empirisch überprüfte Erklärungsfaktor der Art des dominanten Demokratieverständnisses innerhalb des Elektorats in den Blick genommen. Aus dem Inhalt: - (Rechts-)Populismus; - Extremismus; - Demokratie; - Front National; - Freiheitliche Partei Österreichs

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Determinanten der Wahlerfolge populistischer Pa...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,99 € / in stock)

Determinanten der Wahlerfolge populistischer Parteien in OECD-Demokratien:Eine Analyse der Nachfrageseite von Populismus in 315 Wahlen in 29 Ländern Aus der Reihe: e-fellows. net stipendiaten-wissen. 1. Auflage Felix Scholl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Donald Trump. Ein Populist aus dem Bilderbuch? ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: USA, Note: 2,0, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, Abstract: Donald Trump ist im November 2016 zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt worden. Dieses Wahlergebnis der US-Präsidentschaftswahl hinterließ viele verdutzte Gesichter in der ganzen Welt. Jemand der die Rechte von Minderheiten und die Religionsfreiheit missachtet und verhöhnt, über Frauen verächtliche Bemerkungen macht, schafft es dennoch, genügend Wählerstimmen zu sammeln und ins Weiße Haus zu ziehen. Einerseits war die Überraschung vielerorts groß, allerdings bestätigte das Ergebnis, aus dem der neue US-Präsident Donald J. Trump hervorging, den offensichtlichen Rechtsruck der politischen Welt. Er wird als Populist bezeichnet, genauso wie viele andere derzeit erfolgreiche Politiker. Besonders in Deutschland und Europa wird der Rechtspopulismus als amerikanisches Problem angesehen. Die Annahme, dass die Amerikaner durch eine andere Mentalität und andere Belange auch anders wählen, führt zu diesem Trugschluss. Denn auch in Deutschland und Europa ist der Populismus schon lange angekommen. Hier sind Namen wie Wilders, Le Pen und Petry oft mit diesem Kontext verknüpft. Sie erhalten breite Zustimmung innerhalb ihrer Länder. Hier versprechen sich die Parteien und Politiker mit der Verwendung populistischer Mittel und Inhalte eine möglichst breite Masse an Wählern zu gewinnen. Dieses ist für die etablierten Parteien auch in Europa eine Herausforderung geworden. Der Begriff des Populismus ist allgegenwärtig. Nahezu jede Zeitung, Talkshow oder Nachrichtenblock beschäftigt sich mit diesem Begriff bzw. Phänomen. Doch was ist Populismus? Welche Rolle spielen Massen- und soziale Medien, durch die der Twitterpräsident Trump schier allgegenwärtig erscheint? Diese Arbeit wird sich mit solchen Fragen beschäftigen, wobei neben dem im Mittelpunkt kreisenden Begriff des Populismus vor allem die Person des aktuellen amerikanischen Präsidenten daraufhin beleuchtet wird. Anhand seines Auftretens und Handelns lassen sich eindeutig populistische Züge ablesen. Zum anderen eignet sich dessen Person hervorragend, um zu zeigen, dass das politische Überleben der populistischen Bewegungen eng an einen charismatischen Führer gebunden ist. Warum wirkt Trump für viele Menschen momentan in diesem Maße attraktiv und überzeugend? Um diese Frage zu untersuchen, gilt es zunächst, sich näher mit dem Begriff Populismus auseinander zu setzen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.11.2017
Zum Angebot
Determinanten der Wahlerfolge populistischer Pa...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,99 € / in stock)

Determinanten der Wahlerfolge populistischer Parteien in OECD-Demokratien:Eine Analyse der Nachfrageseite von Populismus in 315 Wahlen in 29 Ländern Felix Scholl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Die Themen der Populisten - Mit einer Medienana...
53,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch widmet sich den bislang in der Forschung wenig beachteten Themen populistischer Parteien. Auf der Grundlage eines theoretischen Beitrags zur Definition von Populismus und eines aktuellen Überblicks über populistische Parteien in Europa liegt der Fokus dieses Buches auf einer Medienanalyse nationaler Wahlkämpfe (2011 bis 2013) in fünf ausgewählten Ländern hinsichtlich der Themen, mit denen die acht untersuchten populistischen Parteien jeweils in Zusammenhang gebracht werden. Die Ergebnisse der Medienanalyse stützen insbesondere die These einer dünnen Ideologie populistischer Parteien.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.11.2017
Zum Angebot
Ein unanständiges Angebot?
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sahra Wagenknecht versucht es, Bernie Sanders und die Partei Podemos in Spanien machten es vor: Linker Populismus, der die unteren Volksklassen in eine Bewegung gegen die Eliten einzubinden versucht, hat Konjunktur. Dagegen wenden sich linke KritikerInnen. Zuspitzende Elitenkritik und positive Bezüge auf ´´die einfachen Leute´´ bereiten demnach den Weg nach rechts. Das muss nicht so sein, ein fortschrittlicher Linkspopulismus ist möglich und nötig: als Teil eines popularen Sozialismus, der von unten ermächtigt, der internationalistisch und feministisch ist und für die radikale Demokratisierung dieser Gesellschaft kämpft. Ein ´´Sozialismus der einfachen Leute´´, der unterschiedlichen Bewegungen der Befreiung eine gemeinsame Richtung zu geben sucht. Er konzentriert sich darauf, vor Ort Gegenmacht zu organisieren, um Laboratorien der Hoffnung und ein Hinterland der Solidarität zu schaffen. Populistische Verdichtungen spielen eine zentrale Rolle, um eine breite populare Bewegung aufzubauen, die dazu in der Lage ist, die neoliberalen Eliten und die radikale Rechte zu schlagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.05.2018
Zum Angebot