Angebote zu "Nichtetablierte" (9 Treffer)

Hoyer, Guido: Nichtetablierte christliche Parteien
40,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichtetablierte christliche ParteienDeutsche Zentrumspartei, Christliche Mitte, Christliche Partei Deutschlands und Partei Bibeltreuer Christen im Parteiensystem der Bundesrepublik DeutschlandTaschenbuchvon Guido HoyerEAN: 9783631382035Einband: Kartoniert

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 04.01.2018
Zum Angebot
Nichtetablierte christliche Parteien als Buch v...
40,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(40,95 € / in stock)

Nichtetablierte christliche Parteien:Deutsche Zentrumspartei, Christliche Mitte, Christliche Partei Deutschlands und Partei Bibeltreuer Christen im Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 31: Politikwissenschaft / Series 31: Political Science / Série 31: Sciences politiques Guido Hoyer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Hoyer, Guido: Nichtetablierte christliche Parte...
40,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.09.2001Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Nichtetablierte christliche ParteienTitelzusatz: Deutsche Zentrumspartei, Christliche Mitte, Christliche Partei Deutschlands und Partei Bibeltreuer Christen im Part

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Parteien im Wettbewerb
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht-etablierte politische Parteien werden von der Wissenschaft weitgehend vernachlaessigt das gilt sowohl fuer die Rechtswissenschaft als auch fuer die Politikwissenschaft. Die so genannten »Sonstigen« sind aber nicht nur sehr zahlreich, sie erfuellen auch

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Köhler, Jan: Parteien im Wettbewerb
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Parteien im WettbewerbZu den Wettbewerbschancen nicht-etablierter politischer Parteien im Rechtssystem der Bundesrepublik DeutschlandTaschenbuchvon Jan KöhlerEAN: 9783832916794Einband: Kartoniert / BroschiertAuflage: 1. AuflageErscheinungsjahr: 2006S

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 13.01.2018
Zum Angebot
Parteien im Wettbewerb als Buch von Jan Köhler
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,00 € / in stock)

Parteien im Wettbewerb:Zu den Wettbewerbschancen nicht-etablierter politischer Parteien im Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland. 1. Auflage. Jan Köhler

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Köhler, Jan: Parteien im Wettbewerb (Taschenbuch)
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.01.2006Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Parteien im WettbewerbTitelzusatz: Zu den Wettbewerbschancen nicht-etablierter politischer Parteien im Rechtssystem der Bundesrepublik DeutschlandAuflage: 1. Aufla

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Die Piratenpartei Deutschland. Politische Einta...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,7, Universität Trier (Lehrstuhl für Regierungslehre: Westliche Regierungssysteme), Veranstaltung: Vergleichende Analyse politischer Eliten in parlamentarischen und präsidentiellen Regierungssystemen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll anhand des von Oskar Niedermayer ausgearbeiteten Modell(s) zur Messung des Erfolgs einer neuen Partei erklärt werden, welche Faktoren aktuell relevant sind für die dauerhafte Etablierung und damit den Erfolg der PIRATEN im deutschen Parteiensystem und welche Rolle dabei die Parteieliten spielen. Im folgenden theoretischen Teil wird zunächst dargestellt, was unter nicht-etablierten Parteien, sogenannten Kleinparteien, zu verstehen ist. Anschließend wird das Niedermayersche Modell zur Messung der Erfolgschancen auf eine dauerhafte Etablierung im Parteiensystem von Kleinparteien analysiert. Im anschließenden Kapitel werden nach einem Einblick in das politische Selbstverständnis und das Grundsatzprogramm der PIRATEN aktuelle Daten wie Mitgliederzahlen, Parteifinanzierung- und Organisation, Parteieliten, Wahlergebnisse und Meinungsumfragen über die PIRATEN untersucht. Im Anschluss daran werden anhand des Niedermayerschen Modells die Daten ausgewertet und festgestellt, welche Faktoren für den dauerhaften Erfolg der Partei relevant sind und welche Rolle die Parteieliten hierbei einnehmen. Die Forderung nach der Abschaffung des Urheberrechts und der Legalisierung der sogenannten Netzpiraterie sind die zentralen programmatischen Aspekte der PIRATPARTIET. Die schwedische Piratenpartei ist Vorbild und Namensgeberin von einigen weiteren Piratenparteien, die in anderen Ländern wie Österreich, Deutschland, Spanien und weiteren gegründet wurden. Die PIRATEN sind seit ihrer Gründung im September 2006 verstärkt in das politische Bewusstsein der Menschen eingedrungen. Seit der ersten Wahlteilnahme der Partei an der Landtagswahl 2008 in Hessen ist eine kontinuierliche, wenn auch zwischenzeitig rückläufige Zunahme an Erst- und Zweitstimmen zu verzeichnen. Der Erhalt von 2% der Stimmen bei der Bundestagswahl 2009 und zwischen 1,4 % und 2,1 % der Wählerstimmen bei verschiedenen Landtags- und Kommunalwahlen zwischen 2010 und 2011 ließ den Wählerzuspruch der PIRATEN im Verhältnis zu den übrigen Kleinparteien sichtbar werden (vgl. Wahlrecht.de). Die Überschreitung der 5%-Hürde gelang bei den vergangenen vier Landtagswahlen 2011 in Berlin und 2012 in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und im Saarland. Bei den Wahlen in Berlin und Schleswig-Holstein sowie im Saarland übertraf der Zweitstimmenanteil der PIRATEN sogar den etablierter Parteien wie der FDP (vgl. Wahlrecht.de).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Eine inhaltsanalytische Untersuchung der Berich...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,8, Hochschule für Musik und Theater Hannover (Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die von Redakteuren der Zeitschrift Titanic gegründete Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative ist seit 2004 Teil der deutschen Parteienlandschaft. Mit ihrem einzigartigen satirischen Charakter, persiflierenden Methoden und absurden Forderungen sorgt sie für mediales Aufsehen und weist auf ihre ernsthaften gesellschaftlichen Ansprüche hin. Da die Berichterstattung der deutschen Qualitätszeitungen ein entscheidender Faktor in der politischen Meinungs- und Willensbildung ist, liegt die Analyse der Zeitungsbeiträge über die PARTEI von 2004 bis 2015 im Fokus dieser Arbeit. Die Forschung zur Politik- und Parteienberichterstattung hat schon eine Vielzahl bedeutender Ergebnisse hervorgebracht. Dennoch war die Satirepartei als nicht-etablierte Kleinpartei bisher nicht Untersuchungsgegenstand dieser Studien. Der Umfang der Berichterstattung verdeutlicht, dass die PARTEI in den deutschen Qualitätszeitungen eher als politisches Randphänomen stattfindet. Wie aus der bisherigen Forschung bekannt, wird auch hier die Dominanz der Politics-Themen in Verbindung mit der PARTEI bestätigt. Die Beiträge weisen eine gemäßigt hohe Ereignishaftigkeit auf. Gleichzeitig nimmt die Personalisierung in den journalistischen Texten eine sehr geringe Stellung ein. In der Berichterstattung ist keine wesentliche Charakterisierung der PARTEI als unterhaltsam oder als vorübergehende Erscheinung zu erkennen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot