Angebote zu "Hochschule" (19 Treffer)

Die Partei und die Hochschule als Buch von Bert...
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Partei und die Hochschule:Eine Geschichte der SED an der Bergakademie Freiberg Freiberger Forschungen zur Wissenschafts- und Technikgeschichte Bertram Triebel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Triebel, Bertram: Die Partei und die Hochschule...
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2015Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Die Partei und die HochschuleTitelzusatz: Eine Geschichte der SED an der Bergakademie FreibergAutor: Triebel, BertramVerlag: Leipziger Universitaetsvlg // Leipziger Universit?tsverlag GmbH

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 04.07.2018
Zum Angebot
´´Alternative für Deutschland´´. Ist die AfD ei...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Grundlagen und Allgemeines, Note: 1,7, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Sportwissenschaften und Philosophie), Veranstaltung: Das Parteiensystem der BRD, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Wir sind eine neue Bewegung aus der Mitte ...´´ heißt es in den politischen Leitlinien der Alternative für Deutschland. Doch ist die Partei wirklich als eine Partei in der Mitte einzuordnen? Beim Lesen einiger Wahlplakate der AfD stellt sich die Frage, ob sich die Partei doch eher am politisch rechten Rand befindet. In der folgenden Hausarbeit soll die Frage nach einer rechtspopulistischen Ausrichtung der Partei geklärt werden. Aus diesem Grund wird zuerst auf eine allgemeine Definition von Rechtspopulismus eingegangen, die zur besseren Einordnung der Partei in das politische Spektrum dienen soll. Ferner wird das Wählermilieu der Partei anhand von Studien zur Ausrichtung und Wählerschaft der Alternative für Deutschlanddargestellt. Diesbezüglich geht es einerseits um das Porträt des durchschnittlichen AfD-Wählers hinsichtlich Alter, Geschlecht, Bildungsstand und ähnlichem, anderseits um die Meinungen zu bestimmten politischen Themen. Der Hauptteil der vorliegenden Hausarbeit befasst sich mit einer vergleichenden Analyse der AfD mit der Nationaldemokratischen Partei Deutschland (NPD) und den Republikanern. Die eben genannten Parteien werden von der Bundeszentrale für politische Bildung als rechtsextremistische Parteien eingeordnet. Einerseits wird auf die Entstehung der Parteien eingegangen und andererseits werden die Wahlprogramme und Ansichten dieser verglichen. Abschließend folgt eine kurze Auseinandersetzung mit dem Parteitag der AfD, welcher Anfang dieses Jahres in Bremen stattfand.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Jedem nach seiner Leistung: Uni-Krimi, Hörbuch,...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Krimi mit erschreckender Aktualität - packend und spannungsgeladen. An diesem Freitagmorgen sind einige am falschen Ort in Hamburgs kleinster Hochschule. Was hat die Studentin auf dem Männerklo zu suchen? Und was die Leiche des Verwaltungsleiters? Dass er woanders gestorben ist, deutet auf Mord hin. Tote gehen nicht aufs Klo. Im Grunde sind alle verdächtig, denn alle hatten ihre Probleme mit dem Herrn über die Leistungsprotokolle. Ein Professor, der einige Ideale behalten, eine Studentin, die nicht alle Hoffnung aufgegeben hat, begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Gerechtigkeit. Freilich verstehen sie Gegensätzliches darunter. Im akademischen Dschungel erweist sich der Mord als Spitze eines Eisberges. Frigga Haug, geboren 1937, Dr. phil. habil, war bis 2001 Professorin für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg, hatte Gastprofessuren in Kopenhagen, Innsbruck, Klagenfurt, Sydney, Toronto, Durham (USA). 2016 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Roskilde. Frigga Haug entwickelte die Erinnerungsarbeit (international angewandte Methode zur kritischen Überschreitung von Selbstblockierungen) und die Vier-in-einem-Perspektive, sie schrieb mehr als zwanzig Bücher, ist Redakteurin und Hg. der Zeitschrift Das Argument und des Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus, Geschäftsführerin des Argument Verlags und Vorsitzende des InkriT. Frigga Haug ist Mitglied im Europäischen Forum linker Feministinnen; Bund demokratischer Wissenschaftler sowie der Partei DIE LINKE. Arbeitsschwerpunkte: Arbeit und Automation, Vergesellschaftung, Frauensozialisation, Frauenpolitik, sozialwissenschaftliche Methoden, Lernen, Linke Politik heute. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Ursula Berlinghof. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003728/bk_lind_003728_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 04.07.2018
Zum Angebot
Die 68er
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studentenbewegung der´´ 68er´´ war ein markanter Einschnitt in der Nachkriegsgeschichte der Bundesrepublik. Demokratisierung und Politisierung waren ihre Parolen, wissenschaftliches Hinterfragen, theorieerfülltes Argumentieren und antiautoritäres Agieren ihre Kennzeichen. Die Beteiligten wollten die Demokratie und das politische Denken neu begründen - diesmal von unten. Die Themen und Motive reichten von der Kulturrevolution über Kapitalismuskritik bis zum Wandel der Öffentlichkeit. Vielfalt kennzeichnet auch ihre historische Interpretation. Was von dem, was damals kritisiert und gefordert wurde, ist auch heute noch plausibel? Was ist aus heutiger Sicht obsolet oder falsch? Und was ist im Lichte neu-rechter Kritik an ´´68´´ auf neue Weise herausgefordert? Welche Wirkungen lassen sich auf die Beteiligten, die Hochschule, die Öffentlichkeit, auf Parteien und Verbände, auf Staat und Gesellschaft feststellen? Und was und sind - mit dem Blick nach 50 Jahren - positive Effekte, welches negative? Die in diesem Band veröffentlichten Beiträge basieren auf der öffentlichen Vorlesungsreihe ´´Studentenbewegung - 50 Jahre danach´´ im Rahmen des ´´Offenen Hörsaals´´ an der Freien Universität Berlin im Sommersemester 2017, an der neben dem Herausgeber Wulf Hopf, Ulf Kadritzke, Jutta Müller-Tamm, Hajo Funke, Wolfgang Kraushaar, Birgit Mahnkopf, Gesine Schwan, Herrmann Kappelhoff, Nikolai Wehrs, Ingrid Gilcher-Holtey, Rudi Schmidt und Norbert Frei beteiligt waren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Erfolgreich verhandeln mit chinesischen Geschäf...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich VWL - Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Note: 2.0, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Nürtingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Geschäftsverhandlungen bieten beiden Parteien die Möglichkeit, eine kooperative Beziehung mit dem Ziel der Maximierung der Profite zu etablieren, um eine Win-winSituation zu erreichen. Die Art und Weise der Kommunikation spielt bei Verhandlungen eine große Rolle, sie ist für die erfolgreiche Zusammenarbeit entscheidend. In der Arbeit werden verschiedene Kommunikationsstile vorgestellt, z. B. das Vier-OhrenModel, die Watzlawick-Axiome und das Neurolinguistische Programmieren. Verhandlungen sind oft schwierig, besonders, wenn der Geschäftspartner aus einem fremden Kulturkreis wie z. B. aus China stammt. In diesem Fall ist es wichtig, die kulturellen Unterschiede zu beachten und die passende Verhandlungsstrategie auszuwählen. Die kulturellen Unterschiede zwischen China und Deutschland wurden auf Basis von Hofstede analysiert. Wenn internationale Geschäftsverhandlungen erfolgreich sein sollen, sollte die eigene Kultur geschätzt und respektiert werden. Gleichzeitig ist die Kultur des Geschäftspartners zu tolerieren und zu verstehen, um Misstöne und Kränkungen zu vermeiden. In dieser Arbeit werden verschiedene Handlungsstrategien beschrieben, die ?weiche? Verhandlung, die ?harte? Verhandlung, die Harvard-Verhandlungsmethode, die Weiterführung der Harvard-Methode durch Ury und die chinesischen 36 Strategeme. Die Wahl der richtigen Verhandlungsstrategie führt oft zu unerwarteten wirtschaftlichen Vorteilen. In den Verhandlungen kommt es aufgrund der kulturellen Unterschiede, z. B. hinsichtlich der Mentalität, Denkweise, Wertvorstellung etc., häufig zu Konflikten und Problemen. Die Arbeit geht darauf ein, wie Missverständnisse und Spannungen, die sich aus den kulturellen Unterschieden ergeben können, vermieden werden können. Es wurden Lösungsansätze für den Verhandlungsprozess erläutert, die auf folgende Fragen eingingen: Wie bereitet man sich optimal auf eine Verhandlung vor; wie soll die Verhandlung durchgeführt werden; wie reagiert man auf Nachverhandlungen und Verhandlungsstrafen? Im Rahmen des praktischen Teils wurden Interviews in vier Unternehmen hinsichtlich der Erfahrungen mit Konflikten bei interkulturellen Verhandlungen durchgeführt, um daraus Empfehlungen für Gegenmaßnahmen ableiten zu können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Grenzregime der DDR
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Hunderte Menschen, darunter Frauen und Kinder, sind an den Grenzen der DDR ums Leben gekommen: Erschossen von Grenzern, getötet durch Minen, ertrunken auf der Flucht in der Ostsee oder in Grenzgewässern. Darüber hinaus wurden Hunderte durch den Gebrauch der Schusswaffe, durch Explosionen von Bodenminen und Selbstschussgeräten verletzt und Zehntausende kamen wegen eines versuchten Ungesetzlichen Grenzübertritts in Haft. Hauptverantwortlich für das Grenzregime waren die Spitzen der SED und der Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR, insbesondere die leitenden Funktionäre des Zentralkomitees und seines Politbüros sowie die Führung der Ministerien für Nationale Verteidigung, für Staatssicherheit und des Innern. Diese Kräfte versuchten, die äußere durch eine innere Grenzsicherung zu ergänzen und zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe zu machen. Die vorliegende Publikation ist keine Abrechnungsschrift mit den Menschen, die für das Grenzregime der DDR in irgendeiner Weise tätig waren, sondern das Buch will in erster Linie sachlich und intersubjektiv nachprüfbar aufzeigen, wie das System beschaffen war und funktionierte. Grundlage des Buches sind Dokumente aus dem Bundesarchiv-Militärarchiv, aus der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen (einschließlich Arbeiten der MfS-Hochschule zum Grenzregime), der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR und der Abteilung DDR des Bundesarchivs. Darüber hinaus wurden die Ergebnisse der Prozesse gegen Mitglieder des Politbüros und des Nationalen Verteidigungsrates ausgewertet, außerdem fanden Aussagen der Reihe Militärgeschichte der DDR des MGFA der Bundeswehr, Biografien und Aussagen von Zeitzeugen sowie Veröffentlichungen des Kommandos der Grenztruppen, des Lehrstuhls Taktik der Grenztruppen der Dresdener Militärakademie und der Offiziershochschule der Grenztruppen in Suhl die notwendige Berücksichtigung. Nichts prägte die untergegangene DDR mehr als ihre Grenzen. Kapitel des Buches: Einleitung Grundsatzentscheidungen Hauptkräfte des Grenzregimes Unterstützungskräfte des Grenzregimes Personal und Ausbildung der Grenztruppe Binnenklima der Grenztruppe Methoden, Mittel und Opfer der Grenzsicherung Leben der Grenzbevölkerung Ende des Grenzregimes Zusammenfassung Quellen und Literatur Anhang:Auswahlbibliographie zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze Kurze Chronologie des SBZ-und DDR-Grenzregimes unter besonderer Berücksichtigung der Grenzpolizei / Grenztruppen

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Verfassung des Freistaates Bayern
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der Kommentar zur Bayerischen Verfassung wendet sich mit seinen praxisbezogenen und zugleich wissenschaftlich-systematischen Erläuterungen an die Staatspraxis, Anwaltschaft und Wissenschaft sowie an Studierende und Referendare. Ein Schwerpunkt der Kommentierung liegt auf der Analyse der reichhaltigen Rechtsprechung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verdeutlichung der Unterschiede zwischen dem Grundgesetz auf der einen und der Bayerischen Verfassung auf der anderen Seite. In diesem Zusammenhang werden die Entstehung, Entwicklung und die Charakteristika der Bayerischen Verfassung ebenso deutlich herausgearbeitet wie die Wirkkraft der Landesverfassung im bundesstaatlichen und im europäischen Verfassungsbund. Vorteile auf einen Blick - Analyse der Rechtsprechung des BayVerfGH - Verdeutlichung der Unterschiede Grundgesetz/Bayerische Verfassung - praxisbezogene und wissenschaftliche Erläuterungen Zur Neuauflage In der zweiten Auflage widmen die Autoren vertiefte Aufmerksamkeit den Grundrechten, den erweiterten Gestaltungsfeldern bayerischer Gesetzgebung (z.B. Bildung, Schule und Hochschule, innere Sicherheit und Datenschutz, Staatskirchenrecht, Medien) sowie dem Staatsorganisationsrecht. Gesetzgebung und die Rechtsprechung, insbesondere des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, wurden eingearbeitet. Zielgruppe Hochschulen, Studierende und Referendare, Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit, Staatsverwaltung und Kommunen, Anwaltschaft, Landtag samt Landtagsfraktionen, Parteien.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Die Akademiker-Gesellschaft
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Studium ist nichts Besonderes mehr. Viele Berufe können nur noch mit einem akademischen Abschluss ausgeübt werden. Wird sich dieser Trend fortsetzen - und mit welchen Folgen für den Wert verschiedener Bildungswege? Wissenschaftler und Publizisten, Studenten und Lehrer, Vertreter der Wirtschaft und der Gewerkschaften ergreifen Partei: für oder gegen eine Gesellschaft, in der Akademiker immer wichtiger werden. Ein Studium ist nichts Besonderes mehr. Der Anteil junger Menschen, die eine Hochschule besuchen, ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gestiegen. Viele Berufe können nur noch mit einem akademischen Abschluss ausgeübt werden. Handwerker klagen bereits über fehlenden Nachwuchs. Wird sich dieser Trend fortsetzen - und mit welchen Folgen für den Charakter und den Wert verschiedener Bildungswege? Wird die deutsche Tradition der dualen Berufsbildung überleben? Wissenschaftler und Publizisten, Studenten und Lehrer, Vertreter der Wirtschaft und der Gewerkschaften ergreifen leidenschaftlich Partei: für oder gegen eine Gesellschaft, in der Akademiker immer wichtiger werden. Sie diskutieren über die Zukunft der beruflichen Bildung, den Wert des Abiturs und über das System der akademischen Abschlüsse.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Braunbuch DDR - Nazis in der DDR
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

An allen Schaltstellen von Gesellschaft, Partei und Staat waren in der DDR ehemalige Nationalsozialisten vertreten. Der Autor Olaf Kappel kam ihnen bereits 1981 mit der Erstauflage dieses Buches auf die Spur. Staatssicherheitsminister Erich Mielke persönlich erklärte ihn daraufhin zum Staatsfeind und trachtete ihn durch eine Sondereinheit auszuschalten. Doch das Treiben ehemaliger Mitglieder der NSDAP in der DDR war damit keineswegs beendet. Bis zur Wende konnten sie weiter aufsteigen. Sie saßen im SED-Zentralkomitee, dem DDR-Ministerrat, der Volkskammer, den Schulen und Hochschulen, bei der Armee, der Polizei sowie in den Chefredaktionen der Zeitungen, beim Radio und Fernsehen und in der volkseigenen Wirtschaft. Einige dieser Ex-Nazis retteten Ämter und Einfluss 1989/90 durch Eintritt in die PDS und bis heute sind diese Leute im Ältestenrat der Partei ´´Die Linke´´ vertreten. Diese Zusammenstellung von über 1.000 Personen schließt eine Forschungslücke in der Aufarbeitung der SED-Diktatur und ist ein Dokument deutsch-deutscher Geschichte. Vorwort der 1. Auflage: Otto von Habsburg Vorwort der 2. Auflage: Günter Schabowski

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot