Angebote zu "Hochschule" (26 Treffer)

Die Partei und die Hochschule als Buch von Bert...
€ 33.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Partei und die Hochschule:Eine Geschichte der SED an der Bergakademie Freiberg Freiberger Forschungen zur Wissenschafts- und Technikgeschichte Bertram Triebel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Triebel, Bertram: Die Partei und die Hochschule...
€ 33.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2015Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Die Partei und die HochschuleTitelzusatz: Eine Geschichte der SED an der Bergakademie FreibergAutor: Triebel, BertramVerlag: Leipziger Universitaetsvlg // Leipziger Universit?tsverlag GmbH

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
Der Ethikunterricht in Österreich
€ 14.95 *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem Schuljahr 1997/1998 wird in Österreich in der Sekundarstufe II (ab 14 Jahren) Ethik als Schulversuch unterrichtet. Obwohl die erste Evaluation im Jahr 2001 positive Ergebnisse erbrachte, ist Ethik noch immer nicht in den regulären Unterricht aufgenommen worden. Einige Gründe: Uneinigkeit der politischen Parteien, das Beharren der Kirchen, den Ethikunterricht nur als Ersatzfach für diejenigen Schüler, die sich vom Religionsunterricht abmelden, anzuerkennen, Das sei ein bildungspolitischer Skandal, ist der an der Universität Salzburg lehrende Religionspädagoge und Erziehungswissenschaftler Anton A. Bucher überzeugt. Er ist von Beginn an involviert und hat 2001 die vom Bundesministerium in Auftrag gegebene Evaluation durchgeführt (Ethikunterricht in Österreich. Bericht der wissenschaftlichen Evaluation der Schulversuche, Tyrolia 2001). In diesem Buch erzählt er die ´´unendliche´´ Geschichte des Schulversuches vom Beginn an bis zum November 2013, stellt die Ergebnisse einer Studie im Frühjahr 2013 vor, wie 1800 SchülerInnen den Unterricht bewerten, was sie lernen und von ihm glauben zu profitieren. Der Autor führt die politischen Hindernisse an, erzählt vom Parteien-Hick-Hack und wie die Kirche(n) ihre Monopolstellung(en) durch Verhinderung ausnützt. Bei aller Kritik vergisst er nie aufzuzeigen, wie sich Kirche und Staat den neuen Herausforderungen stellen können, ohne dass der Religionsunterricht auf der Strecke bleibt. Zum Abschluss stellt er seine Vision eines allgemein verpflichtenden Unterrichtsgegenstandes ´´Ethik und Religion´´ vor, der idealerweise in Kooperation zwischen den Religionsgemeinschaften und dem Staat zu entwickeln wäre.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Jedem nach seiner Leistung: Uni-Krimi, Hörbuch,...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Krimi mit erschreckender Aktualität - packend und spannungsgeladen. An diesem Freitagmorgen sind einige am falschen Ort in Hamburgs kleinster Hochschule. Was hat die Studentin auf dem Männerklo zu suchen? Und was die Leiche des Verwaltungsleiters? Dass er woanders gestorben ist, deutet auf Mord hin. Tote gehen nicht aufs Klo. Im Grunde sind alle verdächtig, denn alle hatten ihre Probleme mit dem Herrn über die Leistungsprotokolle. Ein Professor, der einige Ideale behalten, eine Studentin, die nicht alle Hoffnung aufgegeben hat, begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Gerechtigkeit. Freilich verstehen sie Gegensätzliches darunter. Im akademischen Dschungel erweist sich der Mord als Spitze eines Eisberges. Frigga Haug, geboren 1937, Dr. phil. habil, war bis 2001 Professorin für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg, hatte Gastprofessuren in Kopenhagen, Innsbruck, Klagenfurt, Sydney, Toronto, Durham (USA). 2016 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Roskilde. Frigga Haug entwickelte die Erinnerungsarbeit (international angewandte Methode zur kritischen Überschreitung von Selbstblockierungen) und die Vier-in-einem-Perspektive, sie schrieb mehr als zwanzig Bücher, ist Redakteurin und Hg. der Zeitschrift Das Argument und des Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus, Geschäftsführerin des Argument Verlags und Vorsitzende des InkriT. Frigga Haug ist Mitglied im Europäischen Forum linker Feministinnen; Bund demokratischer Wissenschaftler sowie der Partei DIE LINKE. Arbeitsschwerpunkte: Arbeit und Automation, Vergesellschaftung, Frauensozialisation, Frauenpolitik, sozialwissenschaftliche Methoden, Lernen, Linke Politik heute. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Ursula Berlinghof. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003728/bk_lind_003728_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
Handbuch Empirische Organisationsforschung
€ 96.29 *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch gibt einen Überblick über zentrale Methoden der empirischen Organisationsforschung. Ein Schwerpunkt liegt auf den Analysepotenzialen existierender Datenbestände und den Anwendungsfeldern quantitativer sowie qualitativer Erhebungsmethoden in der Organisationsforschung. Durch die Berücksichtigung der methodischen und forschungspraktischen Herausforderungen bei verschiedenen Organisationstypen - z.B. Hochschulen, Krankenhäuser, Unternehmen, Verwaltungen und Parteien - vermittelt das Handbuch ein breites, mit Erfahrungen aus der Praxis der empirischen Organisationsforschung unterfüttertes Methodenwissen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Grenzregime der DDR
€ 35.80 *
ggf. zzgl. Versand

Hunderte Menschen, darunter Frauen und Kinder, sind an den Grenzen der DDR ums Leben gekommen: Erschossen von Grenzern, getötet durch Minen, ertrunken auf der Flucht in der Ostsee oder in Grenzgewässern. Darüber hinaus wurden Hunderte durch den Gebrauch der Schusswaffe, durch Explosionen von Bodenminen und Selbstschussgeräten verletzt und Zehntausende kamen wegen eines versuchten Ungesetzlichen Grenzübertritts in Haft. Hauptverantwortlich für das Grenzregime waren die Spitzen der SED und der Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR, insbesondere die leitenden Funktionäre des Zentralkomitees und seines Politbüros sowie die Führung der Ministerien für Nationale Verteidigung, für Staatssicherheit und des Innern. Diese Kräfte versuchten, die äußere durch eine innere Grenzsicherung zu ergänzen und zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe zu machen. Die vorliegende Publikation ist keine Abrechnungsschrift mit den Menschen, die für das Grenzregime der DDR in irgendeiner Weise tätig waren, sondern das Buch will in erster Linie sachlich und intersubjektiv nachprüfbar aufzeigen, wie das System beschaffen war und funktionierte. Grundlage des Buches sind Dokumente aus dem Bundesarchiv-Militärarchiv, aus der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen (einschließlich Arbeiten der MfS-Hochschule zum Grenzregime), der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR und der Abteilung DDR des Bundesarchivs. Darüber hinaus wurden die Ergebnisse der Prozesse gegen Mitglieder des Politbüros und des Nationalen Verteidigungsrates ausgewertet, außerdem fanden Aussagen der Reihe Militärgeschichte der DDR des MGFA der Bundeswehr, Biografien und Aussagen von Zeitzeugen sowie Veröffentlichungen des Kommandos der Grenztruppen, des Lehrstuhls Taktik der Grenztruppen der Dresdener Militärakademie und der Offiziershochschule der Grenztruppen in Suhl die notwendige Berücksichtigung. Nichts prägte die untergegangene DDR mehr als ihre Grenzen. Kapitel des Buches: Einleitung Grundsatzentscheidungen Hauptkräfte des Grenzregimes Unterstützungskräfte des Grenzregimes Personal und Ausbildung der Grenztruppe Binnenklima der Grenztruppe Methoden, Mittel und Opfer der Grenzsicherung Leben der Grenzbevölkerung Ende des Grenzregimes Zusammenfassung Quellen und Literatur Anhang:Auswahlbibliographie zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze Kurze Chronologie des SBZ-und DDR-Grenzregimes unter besonderer Berücksichtigung der Grenzpolizei / Grenztruppen

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Die chinesische Netzwelt im Kontext der Kultur ...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,3, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Medienlandschaft der Volksrepublik China wurde in ihrer Entwicklung stark durch die kommunistische Partei (KPCh) geprägt. Aufgrund der alleinigen politischen Entscheidungskraft und dem autoritären Ansatz des Staates beeinflussen Eingriffe und Regulierung den Medienmarkt und seine Inhalte bis heute deutlich. Das Aufgabenverständnis der Massenmedien gilt in erster Linie der ideologischen Kontrolle und der Erziehung des Volkes im Sinne der KPCh. Presse, Rund- und Hörfunk, wie auch Internet wuchsen im Rahmen strikter Regulierung und Einschränkung, anstelle von freien Marktmechanismen heran. So paradox es scheinen mag, entwickelten sich die nationalen Medien innerhalb dieses Klimas doch divers und vielfältig und Medien- sowie IT-Branche sind mittlerweile die am stärksten wachsenden Märkte der Nation. Erklärbar ist dieser Widerspruch durch die sukzessive Umsetzung einer Form der ?sozialistischen Marktwirtschaft?: Die Regierung überließ dem privaten Mediensektor bis heute zunehmend Freiheiten zur Kommerzialisierung und ökonomischen Entfaltung ? jedoch ohne jedoch ihren Anspruch auf absolute Kontrolle und Informationssicherheit zu widerrufen. Seit 2008 verfügt die Volksrepublik China über die weltweit meisten Internetnutzer. Unter dem prunkvollen Namen ?goldene Projekte? formulierte die Regierung bereits frühzeitig Ziele denen das neue Medium dienen sollte. Einerseits sollten so Potenziale zur Entwicklung der nationalen Wirtschaft, andererseits Möglichkeiten zur Gewährleistung der nationalen öffentlichen Sicherheit genutzt werden. Das Resultat der folgenden Jahre: Chinesische Online-Unternehmen florierten, gleichzeitig wurden Überwachungs- und Filter-Software sowie Regelungen zur Internetzensur umfassend implementiert. Diese speziellen Umstände haben ihre Früchte getragen und das chinesische Internet mit seinen Bewohnern zu einem Medium mit nationalen Eigenschaften und einzigartiger Kultursphäre heranwachsen lassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 8, 2018
Zum Angebot
Verfassung des Freistaates Bayern
€ 149.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der Kommentar zur Bayerischen Verfassung wendet sich mit seinen praxisbezogenen und zugleich wissenschaftlich-systematischen Erläuterungen an die Staatspraxis, Anwaltschaft und Wissenschaft sowie an Studierende und Referendare. Ein Schwerpunkt der Kommentierung liegt auf der Analyse der reichhaltigen Rechtsprechung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verdeutlichung der Unterschiede zwischen dem Grundgesetz auf der einen und der Bayerischen Verfassung auf der anderen Seite. In diesem Zusammenhang werden die Entstehung, Entwicklung und die Charakteristika der Bayerischen Verfassung ebenso deutlich herausgearbeitet wie die Wirkkraft der Landesverfassung im bundesstaatlichen und im europäischen Verfassungsbund. Vorteile auf einen Blick - Analyse der Rechtsprechung des BayVerfGH - Verdeutlichung der Unterschiede Grundgesetz/Bayerische Verfassung - praxisbezogene und wissenschaftliche Erläuterungen Zur Neuauflage In der zweiten Auflage widmen die Autoren vertiefte Aufmerksamkeit den Grundrechten, den erweiterten Gestaltungsfeldern bayerischer Gesetzgebung (z.B. Bildung, Schule und Hochschule, innere Sicherheit und Datenschutz, Staatskirchenrecht, Medien) sowie dem Staatsorganisationsrecht. Gesetzgebung und die Rechtsprechung, insbesondere des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, wurden eingearbeitet. Zielgruppe Hochschulen, Studierende und Referendare, Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit, Staatsverwaltung und Kommunen, Anwaltschaft, Landtag samt Landtagsfraktionen, Parteien.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Das Harvard Konzept - Emotionen in der sachbezo...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Hochschule für Gesundheit und Sport, Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Das Geheimnis der Verhandlung liegt darin, die wirklichen Interessen der betreffenden Parteien in Einklang zu bringen´´, schrieb François de Callières, ein französischer Diplomat im Dienste Ludwig des Vierzehnten, 1716 in seinem Buch ´´De la manière de négocier avec les souverains´´. Knapp 265 Jahre später, im Jahr 1981, wurde das Harvard-Konzept veröffentlicht; eine Verhandlungsmethode, die von Roger Fisher und William Ury an der Harvard Law School im Rahmen des Harvard Negotiation Project entwickelt wurde und dessen Buch heute als ein ´´(...) weltweit anerkannte(s) Standardwerk der Verhandlungsführung´´ bezeichnet wird. Im Zentrum des Harvard-Konzeptes steht die Methode des ´´sachgerechten Verhandelns´´, welche vier Grundaspekte beinhaltet: Abbildung 1 Neben dem schon von De Callières erwähnten Aspekt ´´nicht Positionen, sondern Interessen in den Mittelpunkt´´ zu stellen, soll man außerdem ´´Menschen und Probleme getrennt voneinander behandeln!´´, mehrere Entscheidungsalternativen besitzen und zuletzt ´´das Ergebnis auf objektiven Entscheidungsprinzipien aufbauen!´´ Da das komplette Konzept auf diesen vier Aspekten beruht, möchte ich diese im Folgenden kurz erläutern. (...) In dieser Arbeit möchte ich mich detailliert mit der Rolle von Emotionen in der von Fisher und Ury konzipierten sachbezogenen Verhandlung auseinandersetzen. Bei aller Wertschätzung und Respekt gegenüber den Autoren des Harvard-Konzeptes bin ich der Meinung, dass ein rein sachliches Verhandeln ohne Emotionen nicht möglich ist und es ferner Situationen gibt, bei denen sich Emotionen positiv auf den Verhandlungserfolg auswirken können. Im Verlauf der nächsten Seiten versuche ich, diese Hypothese zu verifizieren, indem ich im zweiten Kapitel den Begriff Emotion definiere und einen Überblick gebe, welchen Weg Fisher und Ury vorschlagen, um Emotionen bei Verhandlungen zu minimieren. In Kapitel 3 folgt dann die eigentliche Analyse anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse mit einem kurzen Ausflug in die Psychologie, bevor ich im vierten Kapitel Bezug auf die eingangs aufgestellten Hypothesen nehme und ein Fazit ziehe.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
WER IST WER? - DAS DEUTSCHE WHO´S WHO 2015-2016
€ 120.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Standardwerk der deutschen biografischen Literatur, das im Zwei-Jahres-Rhythmus erscheint, dokumentiert auf 1.500 Seiten ca. 25.000 Kurzbiografien bedeutender Persönlichkeiten der BRD. Rund 1.300 Porträtfotos ergänzen die authentischen Daten. Das WER IST WER? enthält die Kurzbiografien maßgeblicher Personen aus:- Regierungen und Parlamenten des Bundes und der Länder - Behörden, staatlichen Unternehmungen, Verwaltungen und Institutionen - Parteien und politischen Organisationen, den Gewerkschaften - Diplomatischen und Konsularischen Vertretungen - Wirtschaft und Industrie - Verbänden und Organisationen - Forschung und Wissenschaft - Universitäten und Hochschulen - Kirchlichen Institutionen - Justiz - Kulturellem Leben - Medizin - Literatur, Publizistik - Sport, Show, Unterhaltung - Freien Berufen. Das WER IST WER? enthält authentische persönliche Daten und exklusive Informationen - ein nützlicher Helfer für Begegnungen und Kontakte mit bedeutenden Personen. WER IST WER? gehört zur Spitze der internationalen WHO´S WHO-Literatur und ist seit Jahrzehnten das deutsche Standardwerk. Ein zeitgeschichtliches Dokument von bleibendem Wert in luxuriöser, repräsentativer Ausstattung: großformatiger, weißer Kunstledereinband, Fadenheftung, Goldschnitt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 12, 2018
Zum Angebot