Angebote zu "Gesichtern" (48 Treffer)

Die Partei, die Republik und der Mann mit den v...
30,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Partei, die Republik und der Mann mit den vielen Gesichtern

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
Die innerparteiliche Struktur und Entscheidungs...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Die innerparteiliche Struktur und Entscheidungsfindung der AKP. Erdo´an als das Gesicht der Partei von 2002-2014: Bayram Özmen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Die innerparteiliche Struktur und Entscheidungs...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Die innerparteiliche Struktur und Entscheidungsfindung der AKP. Erdogan als das Gesicht der Partei von 2002-2014:Akademische Schriftenreihe Bayram Özmen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Die innerparteiliche Struktur und Entscheidungs...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, ein differenzierteres Bild über die Strukturen der Partei AKP zu erstellen, um so die innerparteilichen Entscheidungsprozesse und Willensbildung zu entschlüsseln. Im Fokus soll hierbei die innerparteiliche Willensbildung, entlang der Differenzierung von Entscheidungsinhalten (personelle und inhaltliche Entscheidungen) und Entscheidungsorten, aufgearbeitet werden. Akteure der Parteiführung und der Parteispitze übernehmen eine Führungsfunktion und sind bestrebt die meisten Entscheidungsprozesse gegenüber der mittleren Parteielite und der unbeteiligten Parteibasis. In meinem Literaturkorpus habe ich neben deutsch- und englischsprachiger auch türkischsprachige Literatur verwendet, die ich selbst beim Zitieren direkt ins Deutsche übersetzen werde. Zur befriedigenden Entgegnung dieser Frage ist in einem ersten Schritt erst einmal jedoch notwendig, einen Abriss über den Begriff innerparteilichen Demokratie zu geben und seine wesentlichen Bausteine zu beschreiben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wind im Gesicht
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Heinz Kruschel, bekanntgeworden durch Romane und Erzählungen, erzählt in diesem Roman die Geschichte des Biologen Robert Karnel, der seine eigene Dissertation verwirft, weil er einem außerordentlich interessanten und volkswirtschaftlich wichtigen mikrobiologischen Problem auf die Spur gekommen ist und es lösen helfen möchte. Gleichzeitig hat Karnel Studenten zu erziehen, Biologie-Lehrer von morgen; auch dies versucht er auf neue Weise, er kämpft an gegen den toten Wissensballast einer bloß beschreibenden Wissenschaft; er sucht der Hochschulreform an seinem Institut schneller zum Durchbruch zu verhelfen. Gelegentlich erweist er sich dabei als Einzelgänger wider Willen, gelegentlich aber verbauen er und seine Freundin Jane sich auch selbst den Weg zu neuen Formen kollektiver Arbeit, die sie ja eigentlich anstreben. Es gelingt dem Autor, mit diesem Roman aus dem Milieu junger sozialistischer Wissenschaftler in einer spannenden Handlung Probleme jener Zeit zu gestalten. Immer geht es dabei um die Probleme und Konflikte von Menschen und um ihre Lösung. Heinz Kruschel, 1929-2011, Sohn eines Bergmanns und späteren kaufmännischen Angestellten der Staßfurter Salzbergwerke, entging nur knapp dem für seine Generation typischen Schicksal, im finalen Aufgebot der letzten Kriegstage - dem Volkssturm - verheizt zu werden. Noch ehe er seine Modelltischlerlehre beendet hatte, beschloss die Partei, in die er jung eingetreten war, dass er Neulehrer zu werden habe, und ließ ihn 1949/50 am Lehrerbildungsinstitut in Staßfurt studieren. Anschließend war er Lehrer in Sandersdorf - den Schülern jeweils ein Kapitel im Lehrbuch voraus -, danach in Magdeburg und Egeln sowie Direktor einer Erweiterten Oberschule in Havelberg. Nach einem berufsbegleitenden Fernstudium der Germanistik war er Journalist und Kulturredakteur bei der Volksstimme in Magdeburg. Ab 1963 lebte er als freier Schriftsteller in Magdeburg, bereiste im Auftrag von Illustrierten wie der Für dich Ungarn, Bulgarien, Usbekistan und Kuba und schrieb zahlreiche Erzählungen und Romane für Jugendliche und Erwachsene. Sein Roman Das Mädchen Ann und der Soldat wurde 25 Jahre lang immer wieder neu aufgelegt, während Bücher wie Der Mann mit den vielen Namen oder Leben. Nicht allein erst nach erbitterten Auseinandersetzungen mit jenen Behörden, die Literatur zu genehmigen hatten, erscheinen durften. Sein Roman Gesucht wird die freundliche Welt, der als erster in der DDR das Thema des Umgangs mit straffällig gewordenen Jugendlichen thematisierte, wurde 1978 von Erwin Stranka unter dem Titel Sabine Wulff verfilmt. Auszeichnungen: Erich-Weinert-Preis der Stadt Magdeburg Theodor-Körner-Preis Banner der Arbeit Literaturpreis des FDGB Vaterländischer Verdienstorden

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 30.01.2018
Zum Angebot
Wind im Gesicht
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Heinz Kruschel, bekanntgeworden durch Romane und Erzählungen, erzählt in diesem Roman die Geschichte des Biologen Robert Karnel, der seine eigene Dissertation verwirft, weil er einem außerordentlich interessanten und volkswirtschaftlich wichtigen mikrobiologischen Problem auf die Spur gekommen ist und es lösen helfen möchte. Gleichzeitig hat Karnel Studenten zu erziehen, Biologie-Lehrer von morgen; auch dies versucht er auf neue Weise, er kämpft an gegen den toten Wissensballast einer bloß beschreibenden Wissenschaft; er sucht der Hochschulreform an seinem Institut schneller zum Durchbruch zu verhelfen. Gelegentlich erweist er sich dabei als Einzelgänger wider Willen, gelegentlich aber verbauen er und seine Freundin Jane sich auch selbst den Weg zu neuen Formen kollektiver Arbeit, die sie ja eigentlich anstreben. Es gelingt dem Autor, mit diesem Roman aus dem Milieu junger sozialistischer Wissenschaftler in einer spannenden Handlung Probleme jener Zeit zu gestalten. Immer geht es dabei um die Probleme und Konflikte von Menschen und um ihre Lösung. Heinz Kruschel, 1929-2011, Sohn eines Bergmanns und späteren kaufmännischen Angestellten der Staßfurter Salzbergwerke, entging nur knapp dem für seine Generation typischen Schicksal, im finalen Aufgebot der letzten Kriegstage - dem Volkssturm - verheizt zu werden. Noch ehe er seine Modelltischlerlehre beendet hatte, beschloss die Partei, in die er jung eingetreten war, dass er Neulehrer zu werden habe, und ließ ihn 1949/50 am Lehrerbildungsinstitut in Staßfurt studieren. Anschließend war er Lehrer in Sandersdorf - den Schülern jeweils ein Kapitel im Lehrbuch voraus -, danach in Magdeburg und Egeln sowie Direktor einer Erweiterten Oberschule in Havelberg. Nach einem berufsbegleitenden Fernstudium der Germanistik war er Journalist und Kulturredakteur bei der Volksstimme in Magdeburg. Ab 1963 lebte er als freier Schriftsteller in Magdeburg, bereiste im Auftrag von Illustrierten wie der Für dich Ungarn, Bulgarien, Usbekistan und Kuba und schrieb zahlreiche Erzählungen und Romane für Jugendliche und Erwachsene. Sein Roman Das Mädchen Ann und der Soldat wurde 25 Jahre lang immer wieder neu aufgelegt, während Bücher wie Der Mann mit den vielen Namen oder Leben. Nicht allein erst nach erbitterten Auseinandersetzungen mit jenen Behörden, die Literatur zu genehmigen hatten, erscheinen durften. Sein Roman Gesucht wird die freundliche Welt, der als erster in der DDR das Thema des Umgangs mit straffällig gewordenen Jugendlichen thematisierte, wurde 1978 von Erwin Stranka unter dem Titel Sabine Wulff verfilmt. Auszeichnungen: Erich-Weinert-Preis der Stadt Magdeburg Theodor-Körner-Preis Banner der Arbeit Literaturpreis des FDGB Vaterländischer Verdienstorden

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 30.01.2018
Zum Angebot
Gesichts-, Charakter- und andere Züge (eBook, e...
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Menschen fröstelte es außen in ihrer dürftigen teils zerlumpten Kleidung und innen durch die Ungewissheiten mit seinen hereinbrechenden Folgen wie ein großes Unwetter. Die Menschen kamen sich verraten und verloren vor. Das sah man ihren herben Gesichtszügen an. Sie kamen sich so verloren vor, dass sie gar nicht mehr sprechen wollten über die Verlorenheit. Der Regen wurde stärker und das Wetter trüber, als die Glocke der Elisabethkirche läutete. Die Tür zur Sakristei stand halb offen, dass die Stimmung aus dem Kirchenraum zu verfolgen war. Der Organist drückte energisch in die Tasten und Pedale für ein kurzes, kurvenreiches Vorspiel, das zur Intonation des ersten Liedes führte. In der zweiten Woche nach dem Krieg fragt der russische Stadtkommandant den ehemaligen Breslauer Superintendenten: ?Sind Sie stark genug, mir einen Fehler zu nennen, den Sie für den markantesten halten?? Eckhard Hieronymus: ?In den letzten Monaten des Krieges bin ich Mitglied der NS-Partei geworden, um das Leben meiner Frau und meiner Tochter aus der akuten Gefahrenzone zu bringen. Meine Frau ist Halbjüdin und meine Tochter ist Vierteljüdin, was reichte, um ihr die Immatrikulation an der Breslauer Universität zu verwehren. Vor Gott habe ich gesündigt, weil ich eine Verbindung mit der Partei der Besessenen, der Grausamen und der Mörder eingegangen bin. Das ist mein größter Fehler, mit dem ich zu leben und zu sterben habe.? Kommandant: ?Wenn es so ist, dann sind Sie doch zu diesem Schritt gezwungen worden. Stimmt das?? E. H.: ?Das stimmt. Ich wurde über sechs Stunden von der Gestapo in Breslau verhört, und es stand schlecht um mich. In derselben Nacht kam es zu einem Treffen mit dem Doppelagenten, demselben Mann, der den Vorsitz beim Verhör am Nachmittag hatte. Ihm zur Rechten saß ein fanatischer Nazi, ein Studienrat mit dem goldenen Parteiabzeichen. Bei dem Nachtreff sagte der Doppelagent, dass dieser Beisitzer erpicht sei, mir die Volksverhetzung und Staatszersetzung anzuhängen, um mich in ein Konzentrationslager abzuschieben. Das wäre für meine Frau und Tochter das Ende gewesen, wenn ich von den Dingen absehe, die mich im KZ erwarteten. Ich hoffe, Sie können die besonderen Umstände ermessen.? Kommandant: ?Ja, ich kann die Umstände ermessen, Sie steckten in der Sackgasse zwischen Leben und Tod.? Boris Baródin: ´´Die Brücken der Kunst werden von den Gefühlen der Freude und des Glücks sowie des Leides und der Trauer überquert. Das Fundament, auf dem sich die Brückenbögen von einer Seite zur anderen spannen, das ist die Hoffnung mit dem tiefen Wissen, dass wir zusammengehören und jeder von uns Teil der großen Völkerfamilie ist und seinen Beitrag zu leisten hat. Wir wollen den Mitmenschen als Mitglied der großen Familie wieder achten, ihm auf die Beine helfen, wenn er in Not ist, und mit ihm das Leben teilen, ob in guten oder schweren Zeiten.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2018
Zum Angebot
Gesichts-, Charakter- und andere Züge - Aus dem...
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Menschen fröstelte es außen in ihrer dürftigen teils zerlumpten Kleidung und innen durch die Ungewissheiten mit seinen hereinbrechenden Folgen wie ein großes Unwetter. Die Menschen kamen sich verraten und verloren vor. Das sah man ihren herben Gesichtszügen an. Sie kamen sich so verloren vor, dass sie gar nicht mehr sprechen wollten über die Verlorenheit. Der Regen wurde stärker und das Wetter trüber, als die Glocke der Elisabethkirche läutete. Die Tür zur Sakristei stand halb offen, dass die Stimmung aus dem Kirchenraum zu verfolgen war. Der Organist drückte energisch in die Tasten und Pedale für ein kurzes, kurvenreiches Vorspiel, das zur Intonation des ersten Liedes führte. In der zweiten Woche nach dem Krieg fragt der russische Stadtkommandant den ehemaligen Breslauer Superintendenten: Sind Sie stark genug, mir einen Fehler zu nennen, den Sie für den markantesten halten? Eckhard Hieronymus: In den letzten Monaten des Krieges bin ich Mitglied der NS-Partei geworden, um das Leben meiner Frau und meiner Tochter aus der akuten Gefahrenzone zu bringen. Meine Frau ist Halbjüdin und meine Tochter ist Vierteljüdin, was reichte, um ihr die Immatrikulation an der Breslauer Universität zu verwehren. Vor Gott habe ich gesündigt, weil ich eine Verbindung mit der Partei der Besessenen, der Grausamen und der Mörder eingegangen bin. Das ist mein größter Fehler, mit dem ich zu leben und zu sterben habe. Kommandant: Wenn es so ist, dann sind Sie doch zu diesem Schritt gezwungen worden. Stimmt das? E. H.: Das stimmt. Ich wurde über sechs Stunden von der Gestapo in Breslau verhört, und es stand schlecht um mich. In derselben Nacht kam es zu einem Treffen mit dem Doppelagenten, demselben Mann, der den Vorsitz beim Verhör am Nachmittag hatte. Ihm zur Rechten saß ein fanatischer Nazi, ein Studienrat mit dem goldenen Parteiabzeichen. Bei dem Nachtreff sagte der Doppelagent, dass dieser Beisitzer erpicht sei, mir die Volksverhetzung und Staatszersetzung anzuhängen, um mich in ein Konzentrationslager abzuschieben. Das wäre für meine Frau und Tochter das Ende gewesen, wenn ich von den Dingen absehe, die mich im KZ erwarteten. Ich hoffe, Sie können die besonderen Umstände ermessen. Kommandant: Ja, ich kann die Umstände ermessen, Sie steckten in der Sackgasse zwischen Leben und Tod. Boris Baródin: Die Brücken der Kunst werden von den Gefühlen der Freude und des Glücks sowie des Leides und der Trauer überquert. Das Fundament, auf dem sich die Brückenbögen von einer Seite zur anderen spannen, das ist die Hoffnung mit dem tiefen Wissen, dass wir zusammengehören und jeder von uns Teil der großen Völkerfamilie ist und seinen Beitrag zu leisten hat. Wir wollen den Mitmenschen als Mitglied der großen Familie wieder achten, ihm auf die Beine helfen, wenn er in Not ist, und mit ihm das Leben teilen, ob in guten oder schweren Zeiten. • 1985-1998 Arzt und Chirurg/Unfallchirurg am Hospital in Oshakati (im Norden Namibias nahe der angolanischen Grenze; innerhalb der Kampfzone bis zur Unabhängigkeit 1990) • entwickelte eine Operationsmethode, Kindern mit chronischer Schienbein-Osteomyelitis den langen Knochendefekt nach Sequesterentfernung mit vitalem Knochen aus dem Wadenbein zu schließen und so das Bein vor einer Amputation zu retten. (publiziert April 1994 im American The Journal of Bone and Joint Surgery)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Piggy Cartoon-Mädchen Gesicht Haftnotizen
3,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Satz selbst Stick stellt fest, Cartoon-Tier-Gesicht stehen in einem Kartenhalter Kann für Scrapbooking oder Ihr Tagebuch Tagebuch zu verschönern mit einer süßen Note auf der Rückseite! Material Papier Größe 12cmx12cm Gewicht 30g Inhalt 1 Stück Farbe mehrfarbig Sehen Sie diese Auflistung und viele andere LemonCat Artikel in unserem Online-Shop, Großer Briefpapier für Schule, Kinder- und Erwachsene Crafting, oder etwas für das Büro. Wir verkaufen auch Partei liefert einen Blick so nehmen! Wir liefern weltweit und wir freies Porto anbieten auf allen britischen Lieferungen. Dank für das Betrachten.

Anbieter: DaWanda - Schreib...
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Neue Gesichter unter alten Hüten? - Texte einer...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rechtsradikalismus, Neofaschismus, Rassismus oder bloß Nationalismus? Die Neue Rechte macht europaweit von sich reden, gehört zum politischen Spektrum, zieht in die nationalen Parlamente und in das Europaparlament ein. Woran liegt das? Ist diese politische Orientierung ein Ergebnis der Weltwirtschaftskrise? Wenn ja, warum? Weshalb sind Nation und Rasse als geistige Zuflucht so attraktiv angesichts des Scheiterns der Marktwirtschaft? Warum schlägt das Pendel nicht in die andere Richtung aus und läßt die Menschen an Staat, Nation und Markt zweifeln? Die Texte der Konferenz geben einen Überblick über rechtsradikale Parteien und Gruppierungen in Ost- und Mitteleuropa und versuchen Antworten auf die Frage zu geben, warum sich anscheinend die Geschichte wiederholt, und die Demokratie sich nicht als das Bollwerk gegen den Faschismus erweist, als das sie seit Jahrzehnten beschworen wird. Im Gegenteil, es scheint fast, als ob sie den idealen Nährboden für neofaschistisches Gedankengut darstellt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot