Angebote zu "Abkehr" (9 Treffer)

Abkehr von den Parteien? als Buch von
€ 54.99 *
ggf. zzgl. Versand

Abkehr von den Parteien?:Parteiendemokratie und Bürgerprotest. Auflage 2013

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Abkehr von den Parteien? als eBook Download von
€ 29.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 29.99 / in stock)

Abkehr von den Parteien?:Parteiendemokratie und Bürgerprotest. Auflage 2013

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Die DDR im Blick der Stasi 1956
€ 30.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Berichte des Jahres 1956 spiegeln die völlige Verunsicherung der Bevölkerung in der DDR, ausgelöst durch den XX. Parteitag der KPdSU und die Abkehr von Stalin. Die Machtbasis der SED schien zu bröckeln, umso dichter informierte die Stasi die Partei- und Staatsführung über die Stimmung im Land. Nach dem Arbeiteraufstand in Posen im Juni und dem Volksaufstand in Ungarn im Oktober wuchs die Unruhe in der DDR. Es kam immer wieder zu kurzen Streiks und zu Protesten in Betrieben sowie an den Universitäten. Mithilfe von punktuellen Zugeständnissen versuchte die SED eine Eskalation zu verhindern.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Kommunismus nach 1989
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

Von einer Dissidenz in die andere so lässt sich die politische Entwicklung des Philosophen und politischen Aktivisten G. M. Tamás beschreiben. War er vor 1989 Teil des demokratischen Samisdat, so vertritt er im heutigen Ungarn einen wiederbelebten und neu entdeckten Marxismus. Aus dieser seiner Geschichte speisen sich auch die Beiträge des Bandes, in denen er nicht nur die politische Entwicklung in Osteuropa nach der Wasserscheide von 1989 beschreibt, sondern auch die Entwicklung des Sozialismus in den letzten zwei Jahrhunderten und den Aufstieg des Nationalstaats in der Arbeiterbewegung und schließlichen Verfall in deren Ruinen. Dabei liefert er für das traditionelle westlich-marxistische Verständnis neue Ansätze und bereichert die Diskussion nicht nur im Hinblick auf die Geschichte des ´´real existierenden Sozialismus´´ und dessen Niedergang, sondern ebenso für das Selbstverständnis einer Linken weltweit, die sich in der Krise neu finden muss. Eingerahmt werden die Beiträge von zwei Interviews, in dem die ungewöhnliche politische Biografie von G. M. Tamás ebenso zur Sprache kommt wie sein scharfer analytischer Blick auf die Zustände im heutigen Ungarn. Gáspár Miklós Tamás, geboren 1948 in Rumänien, Studium der Philosophie. Berufsverbot, 1978 Emigration nach Ungarn, Lehrtätigkeit an der Universität Budapest, 1980 auch dort Berufsverbot. Seit 1986 Lehrtätigkeiten in Harvard, MIT, Collège de France. 1989 Rehabilitation und Rückkehr nach Ungarn. 1991 bis 2011 an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Gründungsmitglied des SzDSz und Parlamentsabgeordneter, verlässt die Partei Ende der 1990er. Abkehr vom Liberalismus und Hinwendung zum Marxismus, seit 2010 Vorsitzender der Partei Grüne Linke.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Die Wohlstandsdekadenz
€ 10.99 *
ggf. zzgl. Versand

Das altrömische Reich ging an seiner Dekadenz unter. In Deutschland ist dieser Weg vor programmiert. Ursächlich dafür ist die Hörigkeit zum ungezügelten Kapitalismus, dem Wertekonservatismus und das total überzogene Sozialwesen. Dies ist vergleichbar mit den ´´Brot und Spielen´´ für die Bevölkerung im Römischen Reich. Die Abkehr von der Leistungsgesellschaft hin zur Verteilungsgesellschaft, zum Gutmenschentum. Der unkontrollierte Zuzug vorwiegend in das Sozialsystem, eine Rechtssprechung welche teilweise nicht mehr nachvollziehbar und verständlich ist, all dies sind Wege in die Dekadenz. Der Autor behandelt diese Themen mit der Sichtweise eines Bürgers aus dem Mittelstand. Dieses Buch ist keine Wissenschaftliche Abhandlung sondern zeigt die Realität in dieser Republik. Eine Realität jenseits vom Wunschdenken der Politiker und den angeblichen Eliten dieser Nation, den Juristen und Akademikern. Um dies zu verhindern muß der Bürger des Mittelstandes seine teilweise Verständliche Politikverdrossenheit aufgeben und den abgehobenen herrschenden Parteien ihre Grenzen aufzeigen. Die Politik hat dem Volk zu dienen nicht das Volk der Politik.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Sozialismus statt Marktwirtschaft
€ 7.90 *
ggf. zzgl. Versand

2011 erschien Sahra Wagenknechts Buch Freiheit statt Kapitalismus. Darin legte sie ihre grundlegende Analyse des heutigen Kapitalismus und Lösungsansätze dar. Auf wirtschaftspolitischer Ebene bedeutete dies eine Abkehr vom Klassenkampf und der Idee des Interessensgegensatzes der Beschäftigten und Kapitalistenklasse insgesamt. Statt eine Vision von einer demokratisch geplanten Wirtschaft zu formulieren, erweckt sie ordoliberale und konservative Wirtschaftstheoretiker wie Ludwig Erhard wieder zum Leben. Heute ist sie, die als prominenteste Figur des linken Flügels in der Partei DIE LINKE gilt, Fraktionsvorsitzende im Bundestag und fällt immer wieder mit Aussagen zu Flucht und Migration auf, die auf große Kritik in linken und antirassistischen Bewegungen stoßen. In diesem Buch befinden sich neben Lucy Redlers Antwort auf das ökonomische Programm Wagenknechts ausführliche Stellungnahmen von SozialistInnen, die sich mit ihren politischen Aussagen zur Migrations- und Sicherheitspolitikaus der jüngeren Vergangenheit auseinanderstezen und diesen einer marxistischen Kritik unterziehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Die Grünen
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Abstoßend und hässlich: Das wahre Gesicht der grünen Partei Sie lassen sich vor Sonnenblumen ablichten. Sie nennen sich Friedenspartei. Sie treten als glühende Verfechter von Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit auf. Und sie verurteilen Kindesmissbrauch, vor allem die vor einigen Jahren bekannt gewordenen Vorfälle in der katholischen Kirche. Doch wer hinter die Kulissen der Partei Bündnis 90/Die Grünen schaut, dem erst offenbart sich ihr wahres Gesicht - die hässliche Fratze einer Moralpartei ohne jede Moral. Wie glaubwürdig sind die grünen ´´Moralapostel´´ und ´´Wertevernichter´´ in Wirklichkeit? Bestsellerautor und Enthüllungsjournalist Michael Grandt beleuchtet die Hintergründe und legt schonungslos die Fakten offen. Wissen Sie wirklich alles ... - über die Vergangenheit grüner Parteimitglieder in Sachen Kindersex? - über die Bestrebungen der Partei, Inzucht zu legitimieren? - über die Kriegstreiberei der angeblichen Friedensaktivisten? - über deren dunkle Machenschaften bei Terror und linkem Extremismus? - über die schnelle Abkehr von grünen Idealen, wenn es ums schnöde Geld geht? Michael Grandt hat aber auch dem Führungspersonal der Grünen gehörig auf den Zahn gefühlt. Ein Blick auf die führenden Köpfe der Grünen offenbart die Schattenseiten der von sich so überzeugten Moralapostel: Scheinheilige, Salonbolschewisten, ´´Kinderlieber´´ und Terror-Sympathisanten. Die einstige und aktuelle Führungsriege der Grünen besteht aus erschreckend dubiosen Gestalten! - Wie konnte es geschehen, dass eine kleine grüne Bewegung, eine Minderheitenpartei, in den vergangenen 30 Jahren so viele bis dato von der gesellschaftlichen Mehrheit anerkannte Werte und Normen in ihrem Sinne ändern konnte? - Wie konnte es geschehen, dass im Namen der Grünen Fortschrittsgedanken geächtet, die Mobilität verteufelt und das Strafrecht liberalisiert wurde? - Wie konnte eine grüne Partei, die nie die Legitimierung durch die Mehrheit des Volkes hatte, der gesamten Gesellschaft ihre (oft) obskuren Werte und Ziele aufdrängen und sich zur Moral- und Empörungspartei par excellence aufschwingen, die uns immer wieder mit erhobenem Finger zurechtweist? - Wie konnten wir zulassen, dass in Deutschland eine grüne Gesinnungs- und Meinungsdiktatur etabliert wurde, in der selbst ernannte ´´Gutmenschen´´ jene denunzieren, die nicht ihrer Meinung sind? ´´Ich persönlich traue den Grünen keinen Meter über den Weg. Keinen Meter! Ihr moralischer Anspruch, ihre Besserwisserei und ihr stets erhobener Zeigefinger gegen andere gehen mir gehörig auf die Nerven.´´ Michael Grandt

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Von Treue und Verrat
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Jorge Semprúns Leben war so ungewöhnlich, wie das 20. Jahrhundert an Grausamkeit und Ungeheuerlichkeiten reich war. Franziska Augstein hat über mehrere Jahre Gespräche mit dem Schriftsteller geführt. Ihr Porträt Semprúns zeigt, wie im Leben dieses Mannes historische Zeit sich verdichtet. Als Sohn einer großbürgerlichen republikanischen Familie mußte Semprún nach Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs erfahren, was es heißt, im Exil zu leben. Sein Kampf in der französischen Résistance endete mit seiner Deportation ins KZ Buchenwald. Mitte der fünfziger Jahre machte die illegale Spanische Kommunistische Partei ihn zu einem führenden Funktionär. In neun Jahren lebensgefährlicher Untergrundtätigkeit gegen das Franco-Regime wurde er zum von der Polizei meistgesuchten Mann Spaniens. Nach seinem Ausschluß aus der KP machte er sich als Schriftsteller und Drehbuchautor einen großen Namen. Sein Leben - die Gefangenschaft in Buchenwald, die Arbeit für die KP und seine schmerzhafte Abkehr vonder stalinistischen Verblendung - hat Semprún nie bloß erlitten, sondern immer auch durchdacht. Sein Leben ist der Stoff seiner Romane. Aber vieles erzählt er in seinen eigenen Büchern nicht. Franziska Augsteins Buch begleitet Jorge Semprún durch Glück und Unglück, Gewalt und Gefahr. So entsteht das Porträt eines Jahrhundertlebens.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Ökologische Umbrüche und Technik
€ 15.90 *
ggf. zzgl. Versand

Längst sind die Grenzen des Wachstums überrannt. Die Gefahr, dass der Klimawandel einen Klimakollaps gebiert, wird immer wahrscheinlicher. Wir wirtschaften zu Lasten zukünftiger Generationen, fügen ihnen unermeßliche Schäden zu. Der Material- und Energieverbrauch der Industriegesellschaften muss um ganze Größenordnungen reduziert werden, Produktion und Konsum müssen schrumpfen. Die Parteien sollten den Wählern die Wahrheit sagen: Das kapitalistische Prinzip widerspricht nachhaltiger Ökonomie und plündert den Planeten aus. Wir brauchen einen sozial-ökologischen Umbau des politischen Systems, eine gesellschaftliche Ordnung, die Ökologie zum Ausgangspunkt ihrer Strukturen und Regeln macht. Vorgelegt wird im Band eine umfassende Kritik der Technikentwicklung und wie eine nachhaltige Technik eingerichtet sein könnte, eine Abkehr von der Megamaschine. Wir benötigen möglichst bald 100 Prozent erneuerbare Energie, auch bei Wärmeversorgung und im Verkehr. Eigentumsver hältnisse, die die Tragekapazität der Ökosysteme überfordern, sind nicht zukunftsfähig und müssen Formen weichen, die soziale und ökologische Balance gleichzeitig wahren. Die Linke muss die Ökologie zu einem ihrer Kernthemen ausbauen und die langfristigen sozialen und wirtschaftlichen Interessen prinzipiell höher gewichten. Linke Realos scheuen sich mit Rücksicht auf ihre Wählbarkeit, diese unbequemen Wahrheiten zu vertreten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot